Her mit den kleinen Franzosen- vive la France

Virgil4

Premium Mitglied
Eine interessante Mischung aus klassischer Alpin-Form und modernen Materialien von Marcello Moruzzi

full

full

full

full
 

RFB

Mitglied
"Le Saint-Bernard" de Fontenille-Pataud - Alpin-Form, mit Backlock (Hebel über Lanyardöse) und Wacholderschalen.
Tolle Fotos! Übrigens wurde diese Variante des klassischen französischen Regionalmessers entworfen und entwickelt von Robert Beillonnet (Meilleurs Ouvrier de France in 1997 und 2000) in Zusammenarbeit mit Gilles Steinberg und Yann Delarboulas (Fontenille Pataud) sowie Bernard Piekolek (Le Couteau Savoyard). Im Jahr 2011 wurde es zum besten französichen Messer gewählt.
Neben der Variante mit der Klingenprägung "Le Saint Bernard" und dem Fass, gibt auch eine Version mit "Le Couteaux Des Alpes" und einem kleinem Schornsteinfeger, dem Wahrzeichen der Savoyen. Hier der Link zu einem solchen "Zwilling" - in diesem Fall aus Ebenholz.
Ebène - Couteau savoyard
Es ist auf jeden Fall ein wirklich tolles Messer!
 

Virgil4

Premium Mitglied
Danke RFB - klasse Zusatzinfo! War für mich auch neu, daß das gleiche Messer mit zwei unterschiedlichen Klingenstempeln existiert.

Hab grad nochmal die Versionen verglichen: die Ausführung von Fontenille-Pataud, also das "Saint-Bernard", ist in der Grundversion etwas teuer, aber die Griffschalen scheinen mir "exklusiver" zu sein, basierend auf den Fotos der Website. Allerdings bleiben sie materialseitig "klassisch" - diesbezüglich gehen dann die Jungs aus Savoyen auf Anschlag: sogar Hype-Materialien wie von Fatcarbon haben sie im Programm :hehe:
 

Virgil4

Premium Mitglied
Ah oui - ich würde mal sagen meines ist das Obstschälerchen, das frau dezent aus der Handtasche zaubert, wohingegen deines als Hosenausbeuler andere Effekte hat :LOL:
 

Virgil4

Premium Mitglied
Die Schlitze hinten im Griff spürt man nicht - bei fester Zugreifen sind die Hotspots auf den Unterseite, wo man mit dem Zeigefinger in die Blechkanten drückt. Oder, je nach Grifftechnik meckert der Daumen beim Druck Ausüben von oben.

Liegt am schlanken Design und an der Blechgriffkonstruktion mit 1 mm Materialstärke.

Ist aber bei den üblichen täglichen Arbeiten für mich nicht störend.

Mehr Infos zum Liérande übrigens hier.
 
  • Like
Reaktionen: RFB

excalibur

Super Moderator
Salut,
2015 hatte ich diesen Thread gestartet mit damals 13 Franzakken. Der Thread wurde hier im Forum zum Dauerbrenner und bei mir kam einiges dazu.
Hier mal ein flüchtiger Blick in die unaufgeräumte Franzosen-Schublade ; einige aus der Equipe sind noch irgendwo verstreut.
Gruß Excalibur
 

Anhänge

  • 533AF3F8-8506-4A89-9E33-31D9FEA214C1.jpeg
    533AF3F8-8506-4A89-9E33-31D9FEA214C1.jpeg
    325 KB · Aufrufe: 90

Virgil4

Premium Mitglied
Impressionant, mon cher Renard - quelle collection superbe :super:

Da hast du dir ein paar sehr schöne Stücke zugelegt, die auf jeden Fall hier einzeln gewürdigt werden sollten!

Einige kenne ich ja schon durch meine ehrenvolle Rolle als dein "approvisionneur préféré de coutellerie française" :hehe:

Kleines Rätsel zu Excaliburs Bild: wer findet den Eindringling?