Meine Nr. 4

Tolstoi

Mitglied
Hallo zusammen,

da ich ja nicht gerade der Turbolader unter den Hobbymessermachern bin, hat mein Messer Nr. 4 etwas gedauert. Ich würde es euch trotzdem gerne zeigen.

Stahl : 12C27
Gesamtlänge : 25 cm
Klingenlänge : 14 cm
Klingenstärke : 3mm
Backen : Edelstahl
Griff : Olivenholz

zu sehen unter

http://de.photos.yahoo.com/bc/anach...100/lst?&.dir=/Lansky-Nachbau&.src=ph&.view=t

es ist mein erster Versuch gewesen, Backen an ein Messer anzubringen, was nicht ganz so geglückt ist. Außerdem ist mir beim Abbrechen des gebohrten Rohlings im Griffbereich etwas mehr abgebrochen als geplant, weshalb ich die Form des Griffes etwas schmaler machen mußte. Die Scheide ist ebenfalls mein erster Versuch mit dickerem (2,5-3mm) Leder. Mangels Werkzeug (Prickrad für die Naht) und nötiger Erfahrung/Übung ist sie leider nicht besonders schön geworden, das Messer sitzt aber im großen und ganzen recht gut darin. Ich hoffe, eure Augen damit nicht zu sehr zu strapazieren.

Grüße

Tolstoi
 

AxelKleitz

Mitglied
Du brauchst Dich nicht zu entschuldigen.
Meine Devise ist: das ist Handwerk und man darf es auch sehen.
Mach einfach weiter so, entwickle Selbstbewustsein, indem Du Deine Werke hier zeigst und Lob kassierst. So sollte das auch von mir gedacht sein.

Gruß,

AXEL
 

Brunhard

Premium Mitglied
Das Messer und Scheide sehen doch beide gut aus.
So lange der Griff gut in der Hand liegt ist es doch egal wenn er etwas schmäler ausfällt.
Anstelle eines Pickrades kannst Du auch einen Zirkel zum markieren der Lochabstände benutzen.

Gruß
Brunhard
 
Unsicherheit

Hallo Tolstoi :confused:

Das was man so sieht auf dem Foto ist doch Gut.Die Klinge und der Schliff gefällt mir recht gut :super:
Und so übel sieht die Scheide auch nicht aus :cool:
Also zusammenfassend möchte ich Dir sagen: Die Unsicherheit ist hier absolut fehl am Platze.

Messer scharfe Grüße
Hansi :super:
 

bastler

Mitglied
Hallo Tolstoi,
das ist ein schönes Messer und der Anschliff der Klinge ist doch gelungen. Nur immer weiter so.
Grüße
Bastler
 

darley

Mitglied
also mir gefällt's sehr gut.

die klingenform ist gut gelungen, der griff wäre mir etwas zu stark ausgebuchtet.

das leder der scheide sieht klasse aus. vielleicht nicht ganz perefekt genäht, aber insgesamt doch praktisch und wirklich ansehnlich.

bernd
 

Seb

Mitglied
naja... also so schlimm find ichs ehrlich gesagt nicht... :D
Was waren denn die Probleme mit den Backen? Auf dem Foto war kein großer Schnitzer zu erkennen. Will nämlich jetzt auch mal eins mit Backen machen
 

Tolstoi

Mitglied
Hallo an alle,

freut mich daß euch das Messer gefällt. Ich war mir allerdings am Anfang nicht sicher, ob aus dem Rohling was vernünftiges wird. Darley hat es ja schon gesagt, das der Griff etwas zu stark ausgebuchtet ist, aber genau in diesem Bereich ist mir eben zuviel vom Stahl abgebrochen. Ich hatte schon vor das Teil wegzuschmeissen, habe mich dann allerdings dazu entschlossen, etwas mehr Material wegzuschleifen. Dadurch ist die Form des Griffes nicht ganz so geworden wie geplant.

@Seb

Das Problem bei den Backen war bei mir folgendes. Ich habe versucht sie vor dem Härten der Klinge genau anzupassen, und zu polieren. Dabei habe ich aber auch teilweise die Rückseiten der Backen etwas zu stark geschliffen/poliert, was nach dem Anbringen der Backen eben nicht ganz fugenlos aussieht. Das gleiche ist mir auch schon bei den Griffschalen passiert. Also wenn Du so etwas machst, säge die Teile (Backen/Griffschalen) immer mit Übermaß aus, und schleif dich dann langsam an den Stahl heran. Das sieht nachher einfach besser aus. Was auf meinem Foto nicht zu sehen ist, sind die Stifte, mit denen ich die Backen befestigt habe, in Natura sind die aber zu sehen. Es gibt hier im Forum einen Thread, wo das Befestigen der Backen erklärt wird (finde ich aber gerade nicht).

Grüße

Tolstoi