Cuda Maxx 5,5

mactheknife

Mitglied
Konnte besagtes Teil gestern inspizieren.
Die Verarbeitung ist 1A, sauber geschliffene Klinge, solid Lock-Up und der Clip ist IMHO besser als beim Original. Lässt sich trotz der gewaltigen Grösse tatsächlich relativ gut in der Tasche tragen. Das Öffnen mit den Flippern finde ich jedoch etwas mühsam.
Aber als User ist es halt wirklich Overkill, sprich: ich persönlich würde das Messer in fast keiner normalen Situaion mit Publikum ziehen wollen. Einfach zu martialisch.
Bemerkenswert finde ich, dass Camillus in der Lage ist das Messer zu diesem Preis mit dieser hervorragenden Qualität auf den Markt zu bringen. (In den USA ca.$170.-)
Zeigt deutlich, was für kleines Geld gute Messer auf dem Markt sein könnten. Und ein Framelock noch dazu. Hoffentlich bringen die noch die kleinere Version mit 3" Klinge in Daggerform.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Was mir an dem Ding aber besodners auffällt1: Durch den Auschnitt des Liners ist der uebriggebliebene Steg der Platine vorne an der Achse aber nicht gerade üppig. Das seh ich bei vielen Framelocks. Nicht dass ich das in der Praxis fuer besonders kritisch halte, aber wenn man schon Framelocks wegen der angeblichen Stabilität (bei welcher Belastung genau eigentlich??) präferiert, dann sollten auch die Schalen entsprechend dimensioniert sein. Das Ding mit der 5.5" Klinge uebt halt schon einen grossen Hebel aus, nedd das der Lock hält, dann aber die Schale an der Achse bricht ;)

Das Problem hat man bei Linerlocks nicht, weil die Schalen durchgehend stabil sind.

Egal, ich tendier eh immer mehr dazu, dass Linerlocks aller Varianten technisch gesehen Krücken sind :irre: .

Gruesse
Pitter
 

mactheknife

Mitglied
Also nach meinen eigenen Biege- bzw. Brechversuchen mit Titanstücken -nicht mit dem Mmesserchen- ist die Stelle an der Achse doch aufgrund seiner Stätke von 3mm ausreichend stabil dimensioniert.
Denke da bricht doch eher die für ihre Länge recht dünne Klinge.
 

Geist

Mitglied
Original geschrieben von pitter
Egal, ich tendier eh immer mehr dazu, dass Linerlocks aller Varianten technisch gesehen Krücken sind :irre: .
Also sehr interessant und Bombenfest finde ich den Compression Lock, ist ja auch eine Art Linerlock-System :super:
 

Yun

Mitglied
Hättet ihr dazu Bilder? Auf der Seite von Camillus habe ich keinen entsprechenden Eintrag gefunden.

Bitte, Bitte

:rolleyes: :rolleyes: :p YUN
 

Yun

Mitglied
Danke, Danke

@Pitter: Jetzt weiß ich auch weiß du mit:

Durch den Auschnitt des Liners ist der uebriggebliebene Steg der Platine vorne an der Achse aber nicht gerade üppig.


meinst! Sieht wirklich knapp aus. Vor allem durch die Aussparung.

Ich hatte unter: Maxx nachgesehen!:rolleyes: :rolleyes: :argw: :rolleyes:

Yun
 

Rolf

Mitglied
Also Pitter
du hast mich vor einem Fehlkauf bewart.
Ich wollte gerade Modi anrufen um eins zu bestellen, als ich deinen Post sah.
Du hast Recht,
der Einschnitt schwächt die Achslagerung an der einer gefährlichen Stelle.
Meiner Meinung nach, ist das eine absolute Fehlkonstruktion. Schade um das ansonsten schicke Teil.
Rolf
 

Hersir

Mitglied
leute, das schaut nur dünn aus, is es aber nicht... bedenkt die relation von der 5,5" klinge!!!! um den pivot stehen 5mm 3mm starkes titan!
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von Rolf
Also Pitter
du hast mich vor einem Fehlkauf bewart.

Nana, soweit wuerde ich nicht gehen, ich hab das Ding ja auch :) Schau Dir mal andere Framelocks an, das ist ueberall ähnlich. Ist halt so, wenn man einen Rahmen ansägt, wird der dadurch nicht stabiler. Grundsätzlich. Aber praktisch wird das Ding ja keiner als Brecheisen verwenden.
Ich bin da im Moment nur a bisserl uebersensibilisiert - irgendwie mag ich das ganze Rumgeschnippel in Messergriffen nicht mehr. :irre:

Gruesse
Pitter
 

freagle

Mitglied
Ich würd auch sagen, dass die Achse ein Stück dünner ist als das was man aussen sieht (den Kopf) da sind bestimmt noch 3mm Titan dazwischen schätz ich. Wenn dann kommt das bei Linerlocks genauso oft vor wie bei Framelocks, weil es die selbe Bauart ist, nur sind bei Linerlocks noch Backen oder Schalen drüber und man siehts daurch nicht.

Beim Mad Max 5,5 sieht mir aber der gesammte Berreich um die Klingenachse herum nach wenig Material aus, immerhin ist das Messer als Fighter ausgelegt, bei einem Stich können enorme Hebelkräfte auf diesen Berreich einwirken. Ich hab das Messer noch nicht geschlossen gesehn, steht da vorne viel vom Klingenende über die Griffschalen über? wenn nicht, dann ist im geöffneten Zustand nicht gerade viel von der Klinge im Griffstück.

freagle
 
Zuletzt bearbeitet:

mactheknife

Mitglied
@freagle:
nö, da steht nix über geschlossen. also wie du richtig beobachtet hast, liegt offen sehr wenig klinge im griff.
als ernsthaften fighter kann man das teil sowieso nicht betrachten. dazu ist IMO die klinge zu fein, sprich dünn mit ca.3mm stärke, der griff liegt auch nicht sehrgut in der hand. da würde ich mich lieber auf ein socom oder ähnliches verlassen als auf diese konstruktion.
wie gesagt, das stück ist ein sauber gearbeitetes vitrinenteil.
 

freagle

Mitglied
Sieht man öfters dass das Maximum an Klingenlänge bei Foldern ausgereizt wird, da sitz dann die Achse weit vorne, wenig Klinge im Griff und Miniwasher, dann lieber auf einen cm Klingenlänge verzichten und man hat ordentlich Material im Griff.

freagle
 
F

filosofem

Gast
Für den normalen Gebrauch ist das Teil auf jeden Fall stabil genug. Und bei einem "Stich" wie oben beschrieben, der bei einem "Fighter" wohl in den Körper des Gegners gehen soll, egal wie blöd sich das jetzt anhört, treten sicherlich keine Hebelkräfte auf die diesem Teil gefährlich werden könnten.

Was mir allerdings gar nicht gefällt sind die z.T. scharfen Kanten. Ich rede jetzt von dem zugeklappten Messer. An der Achse stehen ja links und rechts diese beiden "Ohren" über. Das linke Ohr ist schön abgerundet. Das rechte (Flipper) ist allerdings om oberen Teil total scharfkantig! :argw: Ist das bei allen Modellen so? Finde ich ziemlich mißglückt.

Ansonsten finde ich das Teil allerdings top. Besonders das geringe Gewicht ist bei dieser Größe erstaunlich! Der Preis geht voll in Ordnung. Endlich mal ein Folder der satt in der Hand liegt :cool:
 
F

filosofem

Gast
Was ist los? Sind bei euch die "Ohren" bzw. das recht Ohr nun scharfkantig oder nicht??
 
F

filosofem

Gast
Dann schau mal hier. Die rotmarkierte Stelle ist absolut scharfkantig!

Da ist auch nichts irgendwie abgerundet wie auf der anderen Seite! :confused:

Man sieht hier auch deutlich den Vergleich zu dem anderen "Ohr"!

Ist das bei dir also nicht?


cuda.jpg
 
mit ein bisschen nachdenken...;)

das rechte "ohr" wird ja, nach dem aufklappen, zum linken "ohr" und das ist sozusagen die verriegelungsfläche für den frame, oder nich?!? da ist abrunden wohl eher kontraproduktiv...:D
 
F

filosofem

Gast
:argw: mmm... das würde ja dann einen Sinn ergeben. ;)

Allerdings liegt dieses Teil doch nur mit der Kante bzw. einem kleinen Teil am Framlock. Dahinter erkennt man eine kleine Lücke wo nichts anliegt. Deshalb könnte es doch da abgerundet sein, bzw. nur die Kante scharfkantig und der Rest abgerundet. :irre: