1.2235 Stahl für HackMacheteStemmeisenBeil Blablabla Multitool

alxh

Premium Mitglied
Moin.

ich wollte mich hier nicht in die generelle Diskussion einbringen. Nur eine Ergänzung zu den Gewichten. Diese Machete hier:



wiegt genau

.

Auf Rasierschärfe getrimmt habe ich damit schon zum Spaß Hecken getrimmt, oder zum Campen/Angeln Lichtungen gerodet. Und ich würde das Ding nicht als zu leicht sehen. Die Kraft, der Impuls kommt halt aus der Dynamik. Ich verstehe, dass das Vorhaben hier nicht ist, eine möglichst effektive Machete zu erschaffen. Es geht um ein Überlebungstool, mit welchem man 70 Aufgaben lösen kann. Und das macht ja auch Spaß, sich solche Gedanken zu machen und in die Richtung kreativ zu sein.

Nur, wenn es darum geht, eine Sache gut zu machen, dann habe ich lieber ein Werkzeug, welches mir kompromisslos Spaß macht und nicht eines, welches 70 Sachen ein bisschen kann.

Vielleicht noch abschliessend ein Hinweis zum Stahl. Bei deiner angestrebten Stärke könntest du den 1.2842 nehmen, den haben die meisten Stahlhändler da und der kostet dann auch nicht die Messermacherzubehöranbieterpreise.

gutNacht
alx
 

Rudi_57

Premium Mitglied
Servus Outdoorer,
vorab, ich bin kein Schmied oder Metallexperte, wie viele der Mitforisten hier.
Ich habe aber in 40 Jahren Berufsleben eins gelernt: Draußen überleben.
Nicht nur im Urlaub, sondern täglich. Überall.
Fazit: Irgendwelcher overengineereder Kram geht Dir irgendwann kaputt.
Wenn Du es am wenigsten brauchen kannst.
Egal was Du machst, Du musst Deine Sachen so leicht wie möglich halten.
Momentan nehmen mein Chérie und ich in den Regenwald mit:
Das MSP Outdoor vom Reinhard Müller
Ein Vic Swiss Pro, denn man muss ja den Wein irgendwie aufkriegen
Gruß
Rudi
 
ich will ja kein Multitool ala Vic oder Leatherman machen das geklappt werden kann ^^.

Ich will ja nur den Spaten und eine Spitzhacke , ein kleines bis mittleres Beil/Hammer und ein Zugmesser ersetzten.

Das sollte formentechnisch und gewichtstechnisch zusammen passen.

Sprich Gewitchtstechnisch mal sind alle die Tools die ich ersetzen will ja gleich schwer ca.. somit hat keines der Funktionen ein zu Hohes Gewicht.
Fiskas Spaten ist 1,6kg schwer
Fiskas Kreuzhacke ist ca. 2,3kg schwer
Fiskas X17 Axt ist ca. 1,6kg schwer
Condor Yoshimi Machete ca. 1,3kg
Nur das Zugmesser ist leichter... ca 600g bis 800g. Da die Klinge aber auf dem Werkstück aufliegt, wird das Gewicht keinen grossen Einfluss haben.

Ich versuche ja 1,6 kg max zu erreichen, somit ein guter Durchschnitt.

Macheten die um die 500g 40cm rum sind.. sind für mich eher grössere Bowis oder Kukri ^^

Wer schon mal mit einer grossen Machete gearbeitet hat, will kein Bowi mehr ^^.

hab jetzt noch ein paar Ideen rein fliessen lassen betreffend Krümmung des Zugmessers..

https://drive.google.com/open?id=1GExWlj1-x35UCzhP0xkhAx7A9uGiDWbj


Ich schwanke zwischen der Zweiten und der Letzten Zeichnung.. werde wohl beide machen müssen um zu ein Gefühl dafür zu kriegen :-/

Welches würdet euch am ehesten ansprechen? Und Warum?