Wiegemesser alt oder neu?

Hi Leute,

bei meiner Großmutter hab ich in der Küche ein altes Wiegemesser gefunden, das muss schon mehr als 50 Jahre alt sein, sie hat es nämlich von ihrer Mutter bekommen. Unglaublich, dass das noch hält! Durch die Abnutzung kann ich nicht mehr erkennen, welche Marke es war..

Ich überlege, ob ich ihr das abzwacke, weil ich mal wieder ein Neues gebrauchen könnte - sie zieht bald ins betreute Wohnen und braucht es nicht mehr. Oder sind die Neuen einfach besser ausgewogen?
 

-ItsJustMe-

Mitglied
Was für ne Frage...:glgl:

Klar, schnapp dir das Teil!!!

Ist immerhin seit Jahrzehnten im Familienbesitz, sozusagen ein Teil Geschichte.
Die alten Wiegemesser sind meist aus Carbonstahl (d.h. nach Gebrauch leicht ölen), sind grundsolide verarbeitet, wiegen etwas mehr als moderne und sind die besten Pizza-Schneider die es mMn. gibt!:super:

Gruss

FLO
 

Raffa

Mitglied
Hey!

Ich bin auch der Meinung, dass du dir das Erbstück auf jeden Fall behalten solltest. In dieses steckt wahrscheinlich ganz viel Geschichte drin und es wurden ganz viele Kräuter (wahrscheinlich nicht nur) damit zerkleinert.

Ich weiß, dass meine Oma mit dem Wiegemesser nicht nur Kräuter, sondern auch Fleisch zerkleinert hatte. Ich hingegen, kann leider mit dieser Art von Messer nicht so geschickt umgehen und verwende dieses meistens nur um meine Pizza zu schneiden. Habe auch mal gelesen, dass die Verletzungsgefahr mit diesem Modell geringer als, als bei einem Kochmesser:confused:.
Habe auch mal auf YouTube ein Video gesehen, wie alte und verrostete Messer wieder auf Vordermann gebracht werden: https://www.youtube.com/watch?v=5K0jvZnu8do. Ich könnte mir gut vorstellen, das der alte Messer von deiner Oma, auch die eine oder andere verrostete Stelle hat. Hast du einen mit zwei Klingen wie im Video oder mit einer?

Habe einen weiteren interessanten Artikel (https://www.xn--kchenmesser-thb.net/wiegemesser/) über Wiegemesser gefunden, kannst ja mal lesen für was man es noch verwenden kann.

Beste Grüße mit der Reliquie!
 

Caali80

Mitglied
Einfach wow. Wenn dieser Messer sich 50 Jahre durchgehalten ist, dann lohnt sich definitiv ihn zu nehmen. Er ist ein Erbstück. Ich würde aber auch das Brett mitnehmen, da fehlt dir das Schneiden mit dem Messer einfacher. Solche spezielle Bretter haben in der Regel eine Kuhle in der Mitte. Die Kräuter verteilen sich nicht über das ganze Brett und die Klingen der Kräuterwiege werden geschont.
 
Oben