Wie ist das CS SRK und welche Alternative gibts

freakfigur

Mitglied
Wunderschönen guten Abend, ich hab noch ein bisschen Geld gefunden und will beim derzeitigen Wirtschaftsbild im feste Werte investieren (schon mal was von "Schleichender Inflation" gehört:D???? )

Also lange Rede ohne Sinn...

Ich möchte ein CS SRK haben, und hatte sowas noch nie in der Hand. Deshalb wollte ich fragen ob jemand von euch vielleicht was zu dem Teil sagen kann, oder mir ne alternative nennen kann. Preisgrenze sollte so um die 100€ MAXIMAL sein. Und bitte nicht mit USMC (hab ich) Glock (will nich) oder Arbolito kommen (hatte ich):p

Und es sollte in der Art sein (Größe Stabilität usw.)

Also, helft mir bitte mein Geld vor der Inflation zu retten.:super:
 

Jake Cutlass

Mitglied
Alternative: MUELA Storm oder Hornet, kann Susann Frecôt von Fa. Rödter besorgen für deutlich unter 100 €. CS ist aber auch eine meiner Lieblingsmarken...
Gruß Jake C.
 

darley

Mitglied
hi freakfigur,
warum alternativen?
bisher habe ich von jedem, der so ein teil hat nur gutes gelesen.
ansonsten:
für ein bisserl euro mehr ein fällkniven s1 (wolfster 127,-€)
da hat man was für's leben!

oder ein bisserl stahl mehr: becker utility 7 (bei thomas wahl unter 90,-€)
auch ein klasse teil, allerdings schon deutlich wuchtiger - aber goiiiil scharf!

bernd
 
Zuletzt bearbeitet:

Flieger

Mitglied
hi freakfigur,

wenn du das arbolito nicht magst, kannst du dir muela und nieto sparen - ist der gleiche stahl und von der 'verpackung' her ähnlich... was darley vorgeschlagen hat ist IMHO schon prima - das fällkniven und das becker sind zwei spitzen-user für den preis. wenn dich der cold-steel carbon-V-stahl reizt, schau dir mal den true flight thrower an - ist billich, aber gut gemacht und mit ein bisschen kydex und einem heißluftfön gibt das ebenfalls einen prima user ;)

gruß chris
 

freakfigur

Mitglied
Danke Leute...

für die vielen Antworten
aber:

Kann denn das BK&T beim Stahl mit dem CS mithalten??? Und wie ist der Griff so, der vom CS sieht sehr angenehm aus aber son Hartplastik wie beim Becker hatte ich noch nie. Das Becker sieht chic aus aber wieso sind alle anderen von Bk&T teuerer??? (Campaignon usw.)

Gruß Fif
 

Paco

Mitglied
Becker!!!

Becker ist Spitze!!! Habe das BK7, andere werden mit Sicherheit folgen.

Der Griff liegt super gut in Händen unterschiedlicher Größe, das Material ist buchstäblich unkaputtbar, durch die Formgebung rutscht der Griff auch nicht so schnell aus der Hand. Die Beschichtung des Beckers ist sehr gut.

Auch wenn das SRK mit Sicherheit ein gutes und stabiles Messer ist, nimm das Becker! (Nur meine unmaßgebliche Meinung)

Was die Preisunterschiede zwischen den unterschiedlichen Becker-Messern angeht, vermute ich mal das liegt an der Scheide:

Das BK 7 hat eine textile Scheide (Nylon) mit Innlay, das Companion z.B. eine Kydex-Scheide. Die Becker mit den Kydexscheiden sind deutlich teurer.

Gruß

Paco
 

Flieger

Mitglied
Kann denn das BK&T beim Stahl mit dem CS mithalten???

cold steel's carbon-V-wunderstahl ist wahrscheinlich nichts anderes als 1095-kohlenstoffstahl, oder sogar genau der gleiche 0170-6C den becker verwendet. schau mal hier .

das mit dem hartplastik-griff am becker fand ich anfangs auch nicht so toll, aber nach einer halben stunde fröhlichem holzhacken hatte sich auch das erledigt - greift sich prima und rutscht selbst mit feuchten händen kaum.

was den preis vom c/u 7 angeht vermute ich mal, daß das becker's volumenmodell ist - je höher die verkaufte stückzahl, desto niedriger kann man den preis drücken. ich kann das c/u 7 als user wirklich uneingeschränkt empfehlen. wenn die digi-cam nicht immer so im weg wäre, würde ich auch mal ein paar pics machen :rolleyes: ;)

gruß chris
 

ilten

Mitglied
Eine weitere Alternative wäre wohl das BK10 "Crewman" das neue Becker Modell. Gleiche Scheide und Optik wie C/U 7, aber mit kürzerer Klinge. 4 1/2" oder so.. Kommt zur Shot Show, auslieferung soll 6-8 Wochen später erfolgen...
Interessiert mich auch - vielleicht erbarmt sich ja einer der Dealer im Forum.
Gruß Ralf
 

darley

Mitglied
ich find das becker ja auch goil, aber als allround-user würde ich das skt vorziehen.
größe ist praktischer und außerdem wiegt das becker exakt die hälfte mehr - 12,9 ouz statt 8,6 beim cs.

das becker ist halt schon ein ganz schönes drumm!!

bernd
 

darley

Mitglied
wwwooowww.....
genau so hätte ich mir das utility 7 gewünscht.

ich find's schweineg..l!

wenn das mal keine alternative ist, freaky!!

musst halt nur noch ein bisserl warten.

bernd
 

freakfigur

Mitglied
Danke für den Tip, aber irgendwie mag ich das BK10 gar net, und das Gewicht vom BK7 ist nicht soooo schlimm, da ich sowieso ein Victorinox Trailmaster oder so inne Vortasche stecken würde. Doch das CS gefällt mir auch soo gut *verzweifel*

Ich glaub ich werf ne Münze.....

Gruß Fif
 

Pfadi

Mitglied
/unqualifizierter zwischenfragemodus an

Moin,

wurde das bk10 denn schon bei einheimischen (.de) Händlern gesichtet? Sieht wie eine prima Mischung aus dem Campanion (zu dick) und dem c/u 7 (zu lang) aus.

/unqualifizierter zwischenfragemodus aus
 

darley

Mitglied
will fennell hat im bladesforum ja geschrieben, dass es z.zt. auf der "shotshow" vorgestellt wird und noch 1 - 2 monate dauert, bis die teile vertickt werden.
hab ich doch richtig verstanden, oder?

aber sobald die nach D kommen oder von netten forumianern über den großen teich gelockt werden, gibt es sicher einige interessenten!!

bernd
 

Paco

Mitglied
By the way...

wie dick ist denn der Stahl beim Companion???
Taugt die Scheide was? und welches ist Euer Lieblings-Becker??

Wie macht sich das BK9 (an meinem BK7 gibts einfach nichts zu meckern, siehe oben) wenn Dich das Gewicht nicht stört, bestell Dir das Becker!


Gruß Paco
 
Zuletzt bearbeitet: