Rostende Besteckmesser

jangs

Mitglied
Auch Besteckmesser sind Messer und deshalb frage ich mal hier nach. Ich wundere mich über das schnelle Rosten meiner Messer in der Spülmaschine.
Einmaliges Spülen ergibt gleich das (siehe Bild) !
Ich habe das Gefühl als die Messer neu waren (vor 10 Jahren) machte denen die Spülmaschine nichts aus. Nun sehen sie jedesmal so aus. Ich kriege sie zwar immer sauber, mit Scheuermilch oder feinen Spänen.
Aber wieso rosten sie jetzt viel schneller als vor 10 Jahren?
Ist das Material abgenutz :confused: , oder sind die Reinigungsmittel schärfer als früher?
Hat das Säubern mit Spänen diese Wirkung dass sie so schnell nachrosten. Obwohl die Spiegelpolitur noch immer so ist, dass ich das Foto fast nicht hingekriegt habe.
Ich weiss eigentlich gehören Messer nicht in die Spülmaschine, aber die Besteckmeseer tue ich trotzdem rein!
 

Anhänge

  • kueche.jpg
    kueche.jpg
    12,9 KB · Aufrufe: 281

Slick

Mitglied
Die Politur der Messer ist nicht mehr so Top, das bedeutet größere Oberfläche, das wiederum größere Angriffsfläche für Rost.


Je mehr Kratzer umsoleichter hat es der Rost.
 

zorro_43

Mitglied
Was meinst du mit Spänen?
Wenn das normale rostende Stahlwolle ist, dann brauchst du dich nicht wundern.

Nimm lieber ein Schleiffvlies oder feinen Schmirgelleinen.

Zorro
 

Armin II

Mitglied
Das Problem bei hochwertigen Besteckmessern ist, dass die eingesetzten Klingen aus ner anderen Legierung bestehen als der Rest des Besteckes (also Gabel, Löffel und Messergriff), die ist im Gegensatz zum restlichen Material härtbar, dafür allerdings nicht so korrosionsbeständig. Aus diesem Grund haben IMHO Messer in der Spülmasch nix zu suchen. Und wenn die Korrosion erst mal angefangen hat, dann ist mit der Oberflächenqualität nicht mehr soweit her, also kommt das Problem dann immer wieder.
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Und Vorsicht bei Kontakt mit rostendem Stahl (Stahlwolle, Zorro hat Recht). Auch bei rostfreien Schrauben gibts Rost, wenn die z.B. mit nicht-rostfreiem Werkzeug festgezogen wurden. Ein paar Ionen reichen schon aus, und los gehts.
 

Aleena

Mitglied
Hi,

sieht für mich auch wie Flugrost aus.:confused:
Vielleicht noch was anderes rostendes in der Spülmaschine. Z.B Schrauben im Korb oder eine defekte Heizschlange?
Halbwegs gute Bestecke halten die Spülmaschine aus.:hmpf: Sonst würden haufenweise Hausfrauen rasend.:haemisch:
 

Schanz Juergen

Mitglied
sorry - aber ich kann mir das nun nicht verbeissen.....wer messer in die spülmaschine tut ist selber schuld...
der lochfras geschieht hauptsächlich durch die in der spülmaschine verwendeten salze, dann kommt noch wärme dazu, spülmittel, einfach alles was ein stahl halt so mag...

das es mit der zeit mehr wird ist kein wunder - wie ja schon angesprochen,,,,stahlwolle nein!
dadurch wird die oberfläche rauher und je rauher sie eben ist um so empfindlicher ist sie auch,,,,

was meint ihr wie lange ich gebraucht hab um das meiner frau beizubringen,,,,,aber nach ein paar jahren erziehung klappts schon ganz gut..

ich bekomm halt immer das große kotzen wenn ich wieder mal eines im spülomat finde.

warum tut den keiner seine customs in die spülmaschine - oder drücken wirs mal so aus - wenn sie eh von einem meiner freunde sind aldi,tchibo...dann ruhig in den spüler - umso schneller sind sie dann hinüber!:cool: :cool: :irre: :irre: :irre: :irre:
 

jangs

Mitglied
Vielen Dank für eure Antworten
@Jürgen: Es hat lange genugt gedauert,meine Frau dazu zu erziehen, dass sie die Küchenmesser nicht in die Spülmaschinen tut. Aber bei den Besteckmesser, da bin auch ich nicht so pedantisch.
Die Messer haben übrigens keine 10 Jahre, sondern schon fast 20. (Mensch, bin ich schon ein alter Sack, schon fast 20 Jahre verheiratet)
@Aleena : Nein, es ist kein Flugrost von sonst was, es ist schon eher, wie es Jürgen beschrieb Lochfrass.
@ herbert : Die Stahlwolle ist schon rostfrei, ist was spezielles und sehr schonend.
@ Slick : Ich denke du hast es wohl am ehestens getroffen, mit der Politur die nicht mehr so top ist. Werde mich wohl nach neuen Messern umsehen :cool: