Rost auf Schwert

bullet101

Mitglied
Melde mich nach kleiner Schreibpause auch mal wieder :rolleyes:.

Wie der Titel schon sagt geht es um Rost auf einem Schwert und auf einem Dolch.
Bevor Fenrir mir zum 500.sten mal die Suchfunktion unter die Nase reibt ;) : ich hab sie schon benützt und auch jede Menge Info gefunden.

Allerdings wollte ich in meinem speziellen Fall lieber nochmal nachfragen.

Das Schwert und der Dolch stammen aus Nigeri, hat mein leider verstorbener Großvater mitgebracht als er dort gearbeitet hat.
Sie sind soweit ich dass erkennen kann beide geschmiedet und vorallem beim Schwert sind große Teile von harnäckigem Rost bedeckt,
wahrscheinlich weil sie seit geraumer Zeit in ihren Lederscheiden lagern.

Hab es schon mit Ballistol und Zitronensaft probiert, der Lappen war dann zwar richtig schön eingesaut aber der Rost war größtenteils noch da. Ging auch nicht mit so nem Metallwolletopfscheuerzeugs:irre:+ Ballistol weg.
Ich will halt auf Nummer sichergehen bevor ich es "kaputt" polier oder schleife.
Die Klinge ist nicht von Rost zefressen und auch noch ziemlich stabil
(habs gleich mal an nem Apfel ausprobiert :haemisch: ).

Soll ich mal Autopolitur probieren oder dieses Nevr Dull?

Also wenn jemand nen Tipp hat immer her damit.

Gruß Marcus
 

Flieger

Mitglied
hmm, vielleicht mit rostlöser oder einem sehr kriechfähigem öl (wd-40). nevr-dull oder politur helfen auch nur bei öberflächigem rost. wenn's schon tiefer gerostet ist, vielleicht mal vorsichtig mit einer kupfer-bürste das grobe abbürsten und dann mit den oben genannten mitteln weiterarbeiten.

gruß chris
 

bullet101

Mitglied
Danke erstmal.

Hier meine weiterführenden Fragen:

Soll ich einfach Rostlöser aus dem Baumarkt nehmen oder gibts da etwas spezielles?
Ist da Zeug aggressiv oder greift das wirklich nur den Rost an?

Also die Nummer mit der Bürste :argw: ich weiß net, krazt die nicht auch noch am Metall?
Ich will dem Schwert nicht gleich n neues Finish verpassen damit wär mein Vater wahrscheinlich nicht einverstanden.

Gruß Marcus
 

Flieger

Mitglied
rostlöser gibbet im baumarkt... is nix spezielles. die nummer mit der bürste sollte eigentlich keine kratzer auf der klinge hinterlassen, denn kupfer ist wesentlich weicher als stahl. trotzdem vorsichtig arbeiten, wenn das klingenfinish nicht leiden soll.

gruß chris
 

bullet101

Mitglied
Sodele,
jetzt glänzts wieder :D .
Hab zwei verschiedene Rostlöser probiert, der "normale" rote Rost ging gut weg (ging allerdings auch super mit Metall Politur weg),
aber der dunkle braun/schwarze Rost wollte einfach nicht.
Also hab ich mir 320er Körnung geschnappt und hab drübergeschliffen.
Nach kurzem, intensiven Schleifen ging der Rost dann auch einigermaßen gut weg, nur in den Vertiefungen (weil geschmiedete Klinge) ist der Rost nicht ganz weg.
Ist allerdings nicht so schlimm da das ganze dem Schwert noch eine leichte Patina verleiht :super: (davor sah es eher ein bischen vergammelt aus als antik).

An den Dolch werde ich mich dann wohl auch mal ranwagen.

Gruß Marcus