Neck-Knife, Niolox und Sindora Maser

Taperedtang

Mitglied
Hallo,

heute ist das zweite Neck-Knife fertig geworden. Diesmal nur Stahl und Holz, ich habe bewusst auf einen Liner verzichtet.

Ich habe zum ersten Mal Sindora Maser verwendet. Das Holz ist trotz seiner guten Härte relativ einfach zu bearbeiten und zu polieren, erzeugt aber beim Schleifen eine Menge Staub.

Das Messer liegt trotz seiner kleinen Abmessungen ganz prima in der Hand.

Eine passende Lederscheide dazu ist in Planung.


Die Daten:

Gesamtlänge: 13,8 cm

Klingenlänge: 63 mm davon 59 mm scharf

Klingenbreite: max. 25 mm

Klingenstärke: 2,2 mm

Stahl: Niolox 60° HRC

Griff: Sindora Maser mit 2 x 4 mm V2A Pins und einer 8 mm V2A Hülse befestigt

Griffstärke: max. 13 mm

Gewicht: 52 g


Über Kommentare, Hinweise oder Vorschläge würde ich mich sehr freuen.











Grüße
Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:

Abu

Premium Mitglied
Gefällt mir sehr gut. Die Form scheint sich regelrecht in die Handmulde zu schmiegen, dazu der sich zur Klinge verjüngende Griff: Klasse! Sindora, nie gehört, musste ich erst googeln, ebenfalls sehr schön.

Gruß
Abu
 

Taperedtang

Mitglied
Danke Abu. Ja, der Griff passt genau in die Handmulde, zumindest bei Handschuhgröße 8.

Für kleinere, alltägliche Schneidarbeiten macht das "Messerchen" richtig Spaß.

Das Holz habe ich auch erst kürzlich hier im Internet entdeckt.

Gruß

Matthias
 

devryd

Mitglied
Schönes Messer, saubere Verarbeitung und eine wirklich schöne Maserung in dem Holz.
Genau das, was man mittlerweile von dir gewohnt ist.
 

devryd

Mitglied
Schönes Messer, saubere Verarbeitung und eine wirklich schöne Maserung in dem Holz.
Genau das, was man mittlerweile von dir gewohnt ist.

edit: doppelt, bitte löschen
 

Taperedtang

Mitglied
@gnilreh
@devryd

Danke für Euer positives Feedback! Ich habe mal noch einige "in der Hand Bilder" beigefügt.

Schade, dass man Haptik nur schwer sehen kann. ;)







Grüße

Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:

Dieter739

Premium Mitglied gewerblich
Hallo Matthias,

auch dein zweites Neck Knife ist sehr schön geworden und ebenfalls überaus praxistauglich!

Das Messer liegt allein durch die geschwungene Linienführung schon sehr gut in der Hand. Die stark abgerundeten Griffschalen tragen dazu aber bestimmt noch das ihrige bei!

Alles in allem zwei sehr schöne kleine Begleiter, die uns hier zeigst! Mir persönlich gefallen aber Form u. Materialien des anderen Neck Knifes besser!

Viele Grüße
Dieter

ps: die hintere Niete hätte ich mittig im Griff platziert - hätte für mich eine schönere Linie der Nieten u. des Fangriemenrohrs ergeben - ist aber wohl Geschmackssache. Und eine Klinge ohne Schleifkerbe ergibt vielleicht ein eleganteres oder klassischeres Bild von einem Messer, aber nicht jeder der sein Messer selbst schärft macht das mit der nötigen Erfahrung oder mit angemessenen Schärfmitteln und von dem her macht sie mMn durchaus Sinn!
 

Taperedtang

Mitglied
Hallo Dieter,

danke für dein positives Feedback.

Die Plazierung der Nieten und des Fangriemenrohrs habe ich bewusst so gewählt, wie Du auch schreibst ist halt Geschmacksache.

Das Thema Schleifkerbe ist interessant. Unbestritten ist sie beim Schärfen hilfreich. Die Frage ist, gibt es außer der ästhetischen Betrachtung, Gründe warum man auf eine Schleifkerbe verzichten sollte?

Viele Grüße

Matthias
 
Oben