Moro Barong

Beim Stöbern auf der Cold Steel Page entdeckte ich das hier: http://store.yahoo.com/csstoreonline/88pb.html

Geiles Teil, oder?
Ein ähnliches wollte ich mir fast in original phillipinisch bestellen, aber das macht mir einen besseren Eindruck.
Weiß jemand, ob der Stahl was taugt?
Ich kenn mich da nicht so gut aus.
Gibts schon irgendwelche deutschen Händler, die das Teil ins Sortiment nehmen wollen?
November...das dauert mir zu lange...
 

Bamboo-Jack

Mitglied
Hallo,

habe mir schon Bolos und Barongs von den Philippienen bzw. Borneo mitgebracht. Die Qualität der Teile war aber etwas enttäuschend.

Es handelte sich um Gebrauchsstücke. Die Klinge war nicht durch Nieten mit dem Griff befestigt, sondern der Erl wurde hineingesteckt und mit Holz und Metall verklemmt. Die Verbindung hält jedoch auch unter Belastung.
Die Klingen wurden aus dem Federstahl ausgedienter Jeeps hergestellt. Sie sind meist etwas verrostet, mehr oder weniger stumpf und müssen nach dem Kauf erst geschliffen werden.

Die Scheide besteht aus zwei Hälften, die mit Nylon oder anderer Schnur zusammengebunden sind. Da diese Haumesser für die Tropen gemacht wurden, kommt es in unserem Klima zu einem unangenehmen Efekt. Die Scheide verzieht sich nämlich, so daß sich die Klinge verklemmt und nur noch mit Mühe gezogen werden kann.

Meiner Meinung nach ist das Barong von Cold Steel sicher sehr schön, gebrauchstüchtig und wahrscheinlich ohne die Macken der Originale. Aber es ist halt eben kein Original.
Der Stahl ist für ein Haumesser gut geeignet. Allerdings muß er etwas geplfegt werden, da nicht rostfrei.
Über Händler kann ich nur wenig sagen. Warscheinlich können Dir aber die Händler hier im Forum helfen.

Gruß...Volker
 

teachdair

Mitglied
Manchmal sind die Barongs auch aus ner alten Feile gemacht,
werden zwar geil scharf,aber irgendwie haben sie auf den Phillippine andere Vorstellungen vom Klingenfinish wie wir; es ist naemlich fast keins vorhanden. Und die Scheide war eher zum wegschmeissen. von der Praxistauglichkeit ist wohl das teil Von CS besser.
 

Musashi

Mitglied
Sowas könnte mir auch gefallen. Aber bezeichnend ist für mich wieder einmal die Art und Weise, auf die dieses Produkt vom Händler/Verkäufer gleich mit dem ersten Satz der Beschreibung angepriesen wird:

The Barong is one of the classic short swords used by the Filipino warriors who prized it for its ability to sever an arm or leg with a single blow!

Also voll alltagstauglich. :teuflisch

Jajaja - ich weiß ja: "Das ist schliesslich ein Schwert..." usw. Genau wie in der Tactical-Fraktion der Messer-Hersteller - Violence sells!

Gruss
Andreas
 

TacHead

Mitglied
Sieht echt nicht verkehrt aus, würde ich einem Original in jedem Fall vorziehen. Vermutlich wirst Du Dich noch etwas gedulden müssen, aber z.B. mal bei Thomas Wahl oder einem anderen Händler anzufragen ist keine blöde Idee, vielleicht wissen die mehr.
Der Stahl ist ein klassischer, rostender Kohlenstoffstahl - da man mit so was ja keine Brotzeit macht würde ich die Klinge tüchtig mit Tuf-Cloth bearbeiten, dann hast Du erst mal Ruhe was die Pflege betrifft.

Was das Marketing betrifft, war Cold Steel ja noch nie besonders feinfühlig, aber damit sind sie auch nicht alleine - was soll's, wenn das Barong was taugt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bamboo-Jack

Mitglied
Ein Barong ist eben nicht nur ein Schwert, sondern vielmehr DAS Tool der Einheimischen.

Gut geschliffen schneidet es armdicke Bambusstangen. Es dient zum Schneiden von Holz, zum Öffnen von Kokosnüssen, zum Entschuppen von Fischen,.... Sogar als Zimmermannswerkzeug habe ich es schon im Einsatz gesehen.

Wenn ich im Jungle manchmal die Schnittmarken der Dinger sehe, muß ich oft staunen. Da könte theoretisch auch jemand mit einem Katana Schnittübungen gemacht haben, so glatt wurde das Holz geschnitten.
Also keine Scheu vor dem Gebrauch.
 
Ich fände es sogar noch besser, wenn die das Teil richtig "erneuern" würden. G10 oder Kraton-Griff und eine beschichtete Klinge.
Bei den CS Kukris sieht das auch noch nett aus.
 

teachdair

Mitglied
Mir gefaellts klassich besser, G10 Griff geht so einfach nicht, die Originale die ich gesehen hatte hatten nen Sptizerl.
 

TacHead

Mitglied
Ist halt Geschmackssache - ich fände Leinenmicarta sehr schick. Wenn CS schon "moderne" und hochwertige philipinische Schwerter macht dann können sie die Innovation ruhig noch eine Stufe weiter treiben.
Mal sehen, wie sich das Teil verkauft und wie es qualitativ ist - ich hätte nix dagegen es als Aufhänger für eine Serie z.B. mit Gununting, Kampilan etc. zu sehen.
 
einer meiner freunde hat eine freundin aus malaysia. die haben mir aus ihrem letzten urlaub dort ein Barong mitgebracht.
schönes teil. klinge, griff und holzscheide verziert. verdammt scharf
für ein haumesser. 4mm klingenrücken.
hab mir sagen lassen, dass das teil wirklich zum arbeiten und nicht für touristen gemacht wurde.
schönheitsfehler: klinge und giff sind irgendwie mit kunstharz o. ähnlichem verklebt. nicht sehr vertrauenerweckend, aber als wallhanger echt ok.
sowas als highend produkt wär schon was.

übrigens: in meinen augen ist das kein schwert sondern ein grosses messer.

oliver
 

Hannes W

Mitglied
Schau dir mal diese Klingen an: Kris Cutlery

Bei mir waren die Qualität und das Preis/Leistungverhältnis bis jetzt
immer schwer in Ordnung (7 Katana; 1 Dolch).

... nicht ganz ein Barong aber dafür mehr tactical :glgl:

The Quick

Black Panga

g
 
Zuletzt bearbeitet:

ingelred

Mitglied
Nur mal als kleine Anmerkung, gute, alte Originale können durchaus Klingen aus Damaststahl sowie eine differentielle Härtung haben.
dazu noch das Flair, etwas echtes in der Hand zu haben und nicht tote, lieblose Massenfertigung..... :rolleyes:
 

Uraken

Mitglied
Schau mal bei Wolfster

Wolfster hat das Teil für 149,--€ (bei den Schwertern), auf der neuen Test-DVD von Cold-Steel macht es einen guten Eindruck.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß die CS-Artikel stabil sind.

Gruß
Uraken
 

morlock

Mitglied
Lieber einen alten Kaufen!

Also ich würde mir bei *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** (in Östereich Holland und England) einen alten oder älteren kaufen.Der Preis dürfte mit etwas Glück der gleiche sein - ab 150 Euro auch beim Händler.Ich habe selber eine ca. 50 Jahre alten Barong -ist auch schonaus ner Wagenfeder denk ich,also nichts wirklich Antik.
Kann damit mit einem Schlag Armdicke Eschen abschlagen. Hat auch keine Nieten oder so ,hab aber Schwerter die ca 200 J. alt sind bei denen der Griff trotz eifacher Steckverbindung noch fest sitzt.
Hier mal ein Bild:
phil1.jpg

M.f.G.
Morlock