Micarta bearbeiten ohne Gesundheitsschäden ?

Nidan

Mitglied
Hallo zusammen,

ich will mir jetzt vielleicht auch selber ein Messer basteln und bin da grad im Planungsstadium.

Jetzt hab ich gestern in dem "neuen" Messerbuch von Richard Hehn gelesen, daß bei der Bearbeitung von Micarta gesundheitsschädlicher Staub anfällt und man das Material nur mit Atemschutz und Absauganlage schleifen soll.

Da ich aber beides nicht hab, nun meine Frage : Wie sieht so ein Atemschutz denn aus,
wie groß ist denn die Staubentwicklung und welche Erfahrungen habt ihr da so gemacht.
Ist die Sache auch noch riskant wenn ich im Freien rumschleife ?

Schließlich will ich ja net schon bei meinem erstem selbstgestricktem Messer hops gehen <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0">
 

Woodman

Mitglied
Hi Nidan,

ich denke zum Atemschutz reicht eine herkömmliche Einweg Lackiermaske. Bekommst Du in jedem Baumarkt im 5er Pack für ein paar Mark. Den Schleifstaub kannst du grob auch mit einem Staubsager absaugen. Einfach daneben legen und einsschalten.

Wood
 

kanji

Super Moderator
also mit den herkömmlichen Einwegmasken wär ich schon vorsichtig
aber sieh Dich im Baumarkt mal genauer um die haben auch die etwas besseren MAsken
die kosten aber dann pro stück deutli. über 15,- DM ist aber bestimmt noch bezahlbar
ich hab vor 2 JAhren mein Dach isoliert da hab ich mich damals etwas schlau gemacht
auf den Masken steht auch drauf für was sie sind und eine teure hät bestimmt auch länger
meine hat die ganze Bauphase (hausbau kein messer) überstanden

ps. nimm bloss kein Ebenholz sieht super aus ist beim schleifen aber ne tierische sauerei

[ 08-06-2001: Nachricht editiert von: kanji ]
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
a) der Staub ist nicht giftig
b) eingeatmeter Staub jeder Art kann Irritationen hervorrufen
c) Richard Hehn geht vom Standpunkt eines Profi-Messermachers an die Sache heran: Bearbeitung mit dem Bandschleifen und somit Anfall von größeren Mengen Staub, der auch noch in der Luft herumwirbelt (zumindest ohne Absauganlage).
Ich nehme an, Du wirst den größten Teil per Hand bearbeiten. Somit kaum frei fliegender Staub. Bei Arbeiten im Freien (Windrichtung beachten!) sollte kein besonderer Schutz notwendig sein, sonst reicht eine Grobstaubmaske. Ich arbeite ohne, aber das sollte kein Maßstab sein.
 

Armin II

Mitglied
@ Nidan: bei deinem erstem selbstgestricktem Messer wirst Du dabei nicht hops gehen.

Generell ist das so, daß sämtliche Feinstäube, sowohl von Micarta als auch von Tropenhölzern, Hirsch- und Büffelhorn, Chromstahl als gesundheitsgerfährdend eingestuft werden. Als Staubschutz sollte man deshalb beim Schleifen Feinstaubmasken tragen und den Schleifstaub absaugen. Der hält sich übrigens auch nach dem Schleifen noch z.T. für Stunden in der Luft. Von den billig Staubschutzmasken (FP1) würde ich dir abraten und stattdesen Feinstaubmasken gegen gesundheitsgefährdende Feinstäube (FFP2 oder FFP3 ) empfehlen. Brauchst Dir ja nur mal nach 2 Stunden am Bandschleifer die Nase putzen, da kommt dann ein halbes Kilo stahlstaub mit raus... <IMG SRC="smilies/cwm53.gif" border="0">

Stäube von Tropenhölzern können ausserdem bei Hautkontakt Allergien auslösen. Das gleiche gilt für Epoxydharze, weshalb hier nur mit Handschuhen gearbeitet werden sollte
(Einweg-Latex-Handschuhe gibts 100 St. zu ca. 25 DM)

Kanji, wieso magst Du kein Ebenholz?? <IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0">

Du hast noch nie mit Thuja-Wurzelholz gearbeitet, DAS gibt ne Sauerei und schmiert dir in Sekunden jedes Schleifband , jede Feile und jede Raspel zu. <IMG SRC="smilies/confused.gif" border="0">
 

bert

Mitglied
kanji hat recht!
finger weg von billigen masken.
lieber 10,-DM drauflegen und die besseren kaufen.
ich verwende eine Gummimaske (auf die dauer günstiger) und bin damit sehr zufrieden.
gruß.
bert. www.69nord.at
Messerschmiede
 

Nidan

Mitglied
Danke für eure Antworten, ich hab halt gestern nen kleinen Schreck gekriegt wie ich das gelesen hab <IMG SRC="smilies/eek.gif" border="0">
 

kanji

Super Moderator
zum Thema Ebenholz,

ich sah aus als käm ich aus nem Bergwerk,
2x duschen war angesagt
der Griff sieht aber gut aus (handschmeichler)
 

Armin II

Mitglied
Besser als gar nix is das auf jeden Fall. Wenn man allerdings öfters mit sowas arbeitet
sollte man schon darauf achten entsprechende Masken zu verwenden, die dann eben ein paar Mark mehr kosten, allerdings auch länger halten.
 

dcjs

Mitglied
öhhhm, ich hab mir gerade gestern 3 einweg-feinstaubmasken klasse 3 zu 1,73DM das stück gekauft... bin ich jetzt unterbewaffnet? <IMG SRC="smilies/confused.gif" border="0">
ich dachte, wenn die schutzklasse stimmt, ist es doch ok und eine gummimaske für 50 steine wollte ich nicht gleich nehmen, das ren-tiert sich bei mir nicht <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0">