Messer im nordischen Stil

Don Markus

Mitglied
Du meinst das unter "aktuelles Projekt"? Sieht imho ziemlich Klasse aus, das passt auch mal das tropische Holz, obwohl ich sonst kein Fan davon bin. Die Form hat was sehr "schwungvolles" und die Fliege rockt :p

OT: DAS Messer auf deiner HP ist aber nach wie vor das Lauri - die Birkenrinde und die Klinge von Vekko Hakkarainen - höchstgradig geil :irre:


Gruss,
Markus
 

Fliege

Mitglied
Hallo Markus,
danke für den Hinweis mit dem Lauri-Messer. Ich hab den Namen nicht mehr genau gewusst. In dem Buch von Jean-Noel Mouret "Messer Collection" habe ich Messer von ihm gefunden und die sind mit Lauri ausgewiesen.
Fliege
 

12knife

Mitglied
:super:
Gerade habe ich an anderer Stelle ein Messer von Messerralle gelobt, da bleibt mir bei Deinem Teil aber nur genau das selbe übrig! Klasse!
Und gaaanz interessant finde ich Dein Messer unter der Galerie "Griffe" aus dem Jahr 2001 mit der Klinge von Puronvarsi! Diese Grifform scheint mir besonders gelungen und gibt dem Messer einen ganz eigenen, faszinierenden Charakter, ohne die nordische Linie zu verlieren.

12knife
 

Fliege

Mitglied
Hallo 12knife,
danke für Deinen Beitrag. Das Messer von Puronvarsi hatte ich schon mehrfach in der Hand um es wieder auseinanderzunehmen. Vielleicht haben auch andere schon die Erfahrung gemacht, dass einem die alten Messerchen nicht mehr gefallen. Aber ich denke, man muss sich da zurücknehmen und die alten Stücke als seine eigene Entwicklungsgeschichte akzeptieren.
Die Fliege grüßt alle Messerfreunde
 

tommy

Mitglied
Eine sehr gelungene Hompage und die Messer sind auch nicht ohne! :super:
Habe schon deinen Artikel im letzte Messermagazin verschlungen, aber in deiner Homepage zu surfen macht noch mehr Spaß!
Zu deiner Restauration von Klappmessern:
Auch ich mache auf alte Klappmesser neue Holzschalen. Bei Messern mit einer Klinge auch kein Problem, aber letztens hatte ich ein Mehrklingenmesser mit 2 Federn und als ich alles fertig hatte und es ein paar mal auf und zu gemacht habe, haben sich die Messingnieten verbogen. Sind Messingnieten dafür nicht geeignet oder habe ich schlecht vernietet? Kennst du das Problem?
Schlußendlich hab ich mir ein paar M2 Schrauben gedreht und die Sache verschraubt!
Grüße aus Wien
Tom
 

Fliege

Mitglied
Hallo Tom,
vielen Dank für die Grüße aus Wien. Im Frühjahr habe ich dienstlich die Stadt besucht und ich war begeistert. Leider wusste ich da noch nichts von Eurer tollen Messerausstellung im Museum für Volkskunde (aktuelle Messermagazin). Trotzdem habe ich etwas zum Thema Messer gefunden und zwar im Kulturhistorischen Museum. Zwei Bilder des niederländischen Malers Pieter Bruegel, Bauernhochzeit und Bauerntanz aus den Jahren 1568/69 zeigen die Bauern mit ihren Dolchen und Messern am Tisch sitzen. Zum Teil sind die Messer sehr detailliert gemalt. Aber nun zu Deiner Frage: Messingstifte sollten eigentlich nicht das Problem sein. Vielleicht haben sich ja beim vernieten die Platinen gegeneinander leicht verschoben. Bei der Verwendung von Holz als Griffplatte benutze ich den Kugelhammer nur ganz vorsichtig um ein Verziehen und natürlich Spalten des Holzes zu vermeiden.
Viele Grüße aus Berlin
Stefan Kühne alias Fliege
 

darley

Mitglied
klasse messer!
nordische messer bieten dem macher eine enorme vielfalt an gestaltungsmöglichkeiten.
und die werden von dir wirklich gut genutzt!

die klinge ist sehr praktisch dimensioniert und der griff gefällt mir sehr gut.
ich kann mir vorstellen, dass sich ein griff aus rinde bei jedem wetter und jeder temperatur gut anfühlt!
wo hast du die rinde her und wie hast du sie verarbeitet?

bernd
 

Fliege

Mitglied
Hallo Bernd,
das Messer ist jetzt in die Galerie meiner Seite eingeordnet. Also nicht wundern. Nun zur Frage: Birkenrinde sammelt man im Wald. Das sollte eigetlich kein Problem sein, denn gerade jetzt wo das Laub von den Bäumen ist, sieht man die hellen Stämme der umgestürzten Stämme auf dem Boden liegen. Wie haltbar die Rinde ist, sieht man schon daran, das oft das Holz schon völlig verrottet ist und die Rinde noch einwandfrei. Man kann sie leicht vom Holz abziehen. Die echten Nordmänner wie Bo Bergmann (Schweden-Messer) empfehlen im Frühjahr die Rinde von den lebenden Bäumen abzuschneiden. Sie ist dann besonders dick.
Viele Grüße
Stefan
 
Respekt, Respekt!!
Ich habe mich auf der Website von Fliege umgesehen. Klasse Sachen.
Und schön zu sehen dass es so viele gibt die eine Vorliebe für nordische Messer und Messermacherskunst pflegen.

Falls Ihr Teile sucht um nordische Messer zu bauen bzw. Klingen und Einzelteile aus Norwegen und Lappland, dann schaut gerne auch mal bei uns: www.knife-heaven.com

Ich habe den Scandinavien-Tick und mir sind die nordischen Messer auch sehr an's Herz gewachsen. Daher hat knife-heaven auch diesen Schwerpunkt.

Momentan fotografieren wir viele Einzelteile (Renntierhorn-Scheiben, -Leder etc.) um unseren Shop noch zu erweitern. Und wenn Ihr mal was spezielles such... lasst es mich wissen. Vielleicht können wir ja beim Finden helfen.

:lach: