Meine #1 + #2

Flaming-Moe

Mitglied
Sind schon etwas älter, ich hatte aber bislang keine Möglichkeit, die Bilder online zu bringen.

#1

Ca. 180x30x3mm, 1.2379, 60 HRC, Griffschalen sind aus ner 3 mm starken Glasfaserplatte (in Kohlefaseroptik) gemacht. Die Nietstäbe sind Kohlefaser 4mm Durchmesser.

Die Oberfläche ist bewußt so häßlich belassen worden, so glaubt mir wenigstens jeder sofort, daß ich das Ding selbst gemacht habe.
Das Design war ziemlich improvisiert und ist eigentlich erst beim Aussägen entstanden.

#2

Ca. 220x30x3mm, 1.2379, 60 HRC, Griffschalen wie oben (Das Muster kommt auf dem Foto überhaupt nicht gut raus)

Die Oberfläche ist etwas sauberer als bei der #1. Das Ricasso ist etwas schmal ausgefallen, da ich beim Feilen des Klingenschliffs immer weiter Richtung Griff gewandert bin.

Und das auf dem Rücken, naja... für die einen ist es ein sehr simples Filework, für die anderen die größte Daumenauflage des Universums...

(Ich besitze inzwischen einen kleinere Rundfeile!)

Beim Verriß bitte daran denken, daß ich bis vor 4 Monaten noch nicht mal wußte, wie man "Feile" buchstabiert...
 

Geist

Mitglied
Beide Messer sind doch klasse geworden :super: ganz besonders gut gefällt mir dein Neck :staun: :super:

Achja, die Griffe aus GFK in CFK Optik, das Material hast du doch als Restposten von R&G oder ? (Restpostenstück GFK mit CFK Optik habe ich auch, nur zum Messerbasteln bin ich noch nicht gekommen)

Ciao Geist
 
Zuletzt bearbeitet:

Nidan

Mitglied
Hi Flaming-Moe,

also mir gefallen beide, wobei grad die Klingenfprm von deiner Nr. 2 wirklich sehr schön geworden ist.

Hast du wirklich D2 nur mit der Feile bearbeitet ?:staun:
 

HankEr

Super Moderator
Na also, jetzt dürfen wir sie doch noch sehen, Deine Erstlingswerke. Da scheint es nichts zu geben für das Du Dich schämen müsstest. :super:
 

Flaming-Moe

Mitglied
@ Geist: Ja, die Platte war von R-G. Gutes Material zum echten Spottpreis.

@ Nidan: Yep, alles gefeilt. Die Nummer 2 komplett ausgesägt, Konturen und Klingenschliff gefeilt ohne Schraubstock.
Meine Unterarme sahen danach aus wie die von Popeye...

@ Hanker: Naja, die Fotos werden den Messern nicht so ganz gerecht.
Man sieht mein mühsam angebrachtes 1000er Satin Finish nicht so gut und auch die Struktur der Griffschalen geht total unter, dafür verschwinden aber auch die Unsauberkeiten etwas... :D
 

Rolandge

Mitglied
Die beiden Messer sind doch schön gelungen. Mir gefällt das #2 sehr gut. Und die hast Du wirklich ohne Schraugstock gefeilt? Alle Achtung! Wenn Du dann einen Schraubstock benutzt werden auch die Oberarme dicker.
Ich habe inzwischen auch ein Messer aus 1.2379 (D2) angefangen. Im weichen Zustand lässt sich das ja gut bearbeiten, aber nach dem Härten sehr zäh.
Gruß
Roland
 

freagle

Mitglied
Hallo,

na also und du hast gesagt die Messer wären nicht gut genug zum vorzeigen, sind doch super für deine ersten zwei, das Design find ich auch toll. Wirst sehn, wenn du so weiter machst, wirds immer besser und deine Motivation steigt mit der Qualität.

weiter so

Grüße freagle
 

Leonardo75

Mitglied
schöne Messer

Hallo Flaming-Moe!

Deine Messer gefallen mir gut. Hast Du die Klinge auch zu Spitze hin verjüngt? Der Anschliff sieht relativ breit aus, wieviel Material hast Du vor dem Härten stehen lassen?
Für welche Schneidzwecke sind die beiden Messer gedacht, will sagen, hast Du Dir ein bestimmtes Schnittgut vorgestellt, auf das Du die Schneide hin optimiert hast?

Mach weiter so gute Messer, es grüßt Dich der Leo.
 

Flaming-Moe

Mitglied
Zur Spitze hin verjüngt? Äh, ich hab am Klingenrücken ne angedeutete Fehlschärfe angebracht, falls du das meintest.

Stimmt, ich hab vor dem Härten wohl etwas viel Material stehen lassen ca. 0,8-1,0 mm.
Frag nicht, wie lange es gedauert hat das Messer nach Fertigstellung von Hand scharf zu kriegen...

Nen bestimmten Zweck hatte ich damit nicht im Auge. Das Neckknife ist wie gesagt ohne Entwurf mehr so beim Sägen und Feilen entstanden.

Die #2 zwar mit Entwurf, aber auch ohne einen bestimmten Einsatzzweck.

Wie vielleicht zu erahnen ist, stehe ich total auf breite Klingen...
 

DeadlyEdge

Mitglied
Hi, Flaming-Moe,
gute Messer! Bei meinem ersten habe ich auch ohne Schraubstock angefangen *g* . Irgendwie scheinen wir einen ähnlichen Geschmack zu haben - vor einer Stunde habe ich vom Post das Paket von R&G abgeholt...
Sag mal, machen die CF-Pins viel Dreck beim Schleifen (ich möchte eventuell schwarze Pins bei hellen selbstlaminierten Griffschalen oder auch Holzschalen verwenden und mache mir Gedanken ob das Graphit nicht das Griffmaterial schwarz anfärben wird...)
Grüße,
Martin/Deadly
 

Flaming-Moe

Mitglied
Original geschrieben von DeadlyEdge
Hi, Flaming-Moe,
gute Messer! Bei meinem ersten habe ich auch ohne Schraubstock angefangen *g* . Irgendwie scheinen wir einen ähnlichen Geschmack zu haben - vor einer Stunde habe ich vom Post das Paket von R&G abgeholt...
Sag mal, machen die CF-Pins viel Dreck beim Schleifen (ich möchte eventuell schwarze Pins bei hellen selbstlaminierten Griffschalen oder auch Holzschalen verwenden und mache mir Gedanken ob das Graphit nicht das Griffmaterial schwarz anfärben wird...)
Grüße,
Martin/Deadly

Hm...es entsteht beim Schleifen einiges an pechschwarzem, sehr feinem Schleifstaub. Bei den GFK-Schalen kein Problem aber bei hellerem Material evtl. problematisch.
Habe leider (noch) keine Erfahrungswerte.

Wie hast du denn die Griffschalen laminiert? Das werde ich demnächst (nach dem anstehenden Umzug) auch mal probieren...
 

DeadlyEdge

Mitglied
Dann muss ich es zuerst nicht_am_Messer ausprobieren...
Zum Laminieren... eigentlich bin ich noch am experimentieren und kann keine besonders weise Tips geben... Da ich jetzt auch keine Zeit habe, schreibe ich Dir morgen Abend ein Mail.
Zwei "Beispiele" kann man hier sehen.
Martin