Leder gleichmäßig färben

Philipp

Mitglied
Ich sehe mich beim Scheidenbau immer mal wieder dem Problem gegenüber, das Leder wirklich gleichmäßig zu färben. Ich habe mit verschiedenen Lederbeizen gearbeitet, das Leder mal trocken, mal feucht, mal nass gefärbt (wobei Färben im stark feuchten Zustand eigentlich die besten Ergbnisse brachte), mal entfettet, mal weniger, aber ads Ergebnis bleibt doch auch teilweise Glückssache. Erst gestern war und blieb das Resultat äußerst fleckig, was ich auch nicht mehr durch Auftrag von selbst pigmentierter Schuhcreme etc. korrigieren konnte :(
Wer hat ein paar gute Tips parat (außer der Suchfunktion :irre: )
 

Howie

Mitglied
Lederfärben tu ich grundsätzlich bei einem Kumpel der Schuhmacher ist.
Wenn ich bei ihm schon gefärbt hatte, war das Ergebnis immer sehr gut.
Das Leder wird im trockenen Zustand mit Aceton abgewaschen und mit dem Färbemittel (weiß den Namen nicht) eingelassen danach wenns abgetrocknet war poliert.
Was ich mir hab sagen lassen kann es auch oft am gerben liegen.
Vielleicht hats dir was gebracht.

Gruß
Klaus
 

Nidan

Mitglied
Hi Philipp, versuchs doch mal mit dem "Deglazer" von Fiebing`s. Ich hab damit recht gute Erfahrungen gemacht.

Das Leder gut damit abreiben, trocknen lassen und dann färben. Ich nehm zum Färben immer die Fiebing`s Prof. Oil Dyes.
 

Andreas

Mitglied
die oil dyes von fiebings sind da total unkompliziert.
ohne das leder vorher "vorzubreiten" einfach 2mal färben. bisher habe ich keine probleme damit gehabt. ich bearbeite aber mein leder auch grundsätzlich nicht mit "öligen oder dreckigen" händen, lagere das leder "sauber" normal in der wohnung.
 

flori76

Mitglied
Hi!

Beruflich muss ich recht häufig Leder färben. Je nach Verwendungszweck gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen. Im Grunde jedoch läuft es folgendermaßen ab:

1. Lederoberfläche entfetten. Funktioniert gut mit Essig, man braucht auch nur einen Wattebausch mit Essig feuchten und die Oberfläche gut abreiben.

2. Färben: Mit alkohol oder wasserlöslichen Farben. Die alkohollöslichen Farben sind jedoch unempfindlicher.

Die Farbe wird mit einem Schwamm oder einer Bürste gleichmäßig in das Leder einmaßiert. Am Besten mit kreisenden Bewegungen. Meherere Farbschichten führen zu einem gleichmäßigeren Ergebnis.

3. Eventuell die Farbe fixieren.

Wer ein 100prozentig gleichmäßiges Ergebnis will, färbt das Leder mit der Hilfe eines Airbrushes... Andererseits ist Leder ein Naturstoff der durch seine unterschiedliche Narbung und Struktur durchaus auch Farbvarianten haben darf. Dadurch gewinnt das Leder - es lebt sozusagen.

Gruß Florian
 

turbo

Mitglied
leder kaufen??

hi ich schreib einfach mal frech hier rein,
ich bin auf der suche nach fett oder pflanzlich gegerbtem Schuhleder. wo hat man denn eine grosse auswahl an leder?
kennt jemand einen ( am besten internetshop oder in münchen) guten laden oder grosshändler mit grosser lederauswahl? ich find irgendwie nix...
DAAAANNKE!!!!!!!!!

liebe grüsse, matthias :irre: :hehe: :super: