Gestrahlte Klinge polieren?

Noodle

Mitglied
Ich habe nur ne kurze Frage: Kann man eine gestrahlte Klinge (glaub glasgestr.)polieren (auch wenn die Griffschalen schon drann sind?)? Und: Gehen dann alfällige Gravuren darauf flöten?

Danke

Noodle
 
Ich hab bisher zwei glasgestrahlte Klingen poliert:

1. Kasper/Crawford Folder klein:
Nachdem das Ding nach dem ersten richtigen Einsatz (KEIN Apfelschälen !) ziemlich sch**** aussah, habe ich mir im Baumarkt ein einfaches Polierset gekauft. Sisal- und Schwabbelscheide, jeweils mit Polierpaste. Geht SUPER :super: , zuerst mit Sisalscheibe vorarbeiten, dann mit der Schwabbelscheibe polieren. Aber VORSICHT, die Schwabbelscheibe ist nicht Ohne. Es gibt im Forum schon einige Sicherheitshinweise, findest Du über dir Suchfunktion.

2. MT Medallion:
Nachdem schon alleine die Wänna-Kydexscheide die Schneide zerkratzt hat, hab ich mit auch für das Polieren entschieden. Ebenfalls SUPER Ergebnis. Obwohl nach dem Polieren auch einige unschöne Dinge am Medallion zum Vorschein kamen (Der Klingenschliff zur Spitze hin hat einige unschöne Absätze, von den Frässpuren auf dem Klingenrücken ganz zu schweigen). Naja, ich dachte schon, ich sei zu anspruchsvoll, wenn ich für knapp 300,- Eier mehr Qualität erwarte. Aber zur Qualität der Messer wurde ja ebenfalls vor kurzem berichtet und ich bin froh, daß es nicht nur mir so geht.

Aber alles im allem, das Polieren geht sehr gut und eigentlich auch einfach.

Was die Ätzungen angeht, kommt es wohl darauf an, wie tief diese sind. Am Medallion kaum noch zu erkennen, am Folder noch einwandrei zu sehen.


Grüße
bigM
 

Stinkmarder

Mitglied
Original geschrieben von bigM
2. MT Medallion:
Naja, ich dachte schon, ich sei zu anspruchsvoll, wenn ich für knapp 300,- Eier mehr Qualität erwarte. Aber zur Qualität der Messer wurde ja ebenfalls vor kurzem berichtet und ich bin froh, daß es nicht nur mir so geht.
.
Grüße
bigM

--sind die echt sooo teuer???

Ich werde so schnell nicht noch mal eine BB Klinge polieren.
Ich habe zwei UDT Klingen auf hochglanz gebracht. Eine war SW, das war ein Kinderspiel. Aber die BB hat mich echt Zeit gekostet.
JENS:lach:
 

zorro_43

Mitglied
Wenn du die Klinge nicht ausbauen kannst wirst du am Übergang zum Griff Probleme kriegen.
Hängt natürlich vom Messer ab, aber um wirklich bis in die Ecke zu kommen ohne den Griff mitzupolieren brauchst du schon `ne professionelle Ausstattung mit Filz und Diamantpaste. Mit der Schwabbelscheibe kommst du da nicht weiter, denke ich.

Zorro
 

Noodle

Mitglied
Noch zwei Sachen:
Also ist es eigentlich möglich. Gut. Wenn ich es mache, würde ich es sowieso machen lassen und nicht selber irgendwas daran verpfuschen.
Zur Gravur: Ist nicht geäzt, sondern eine Laser-Gravur (was ist genau der Unterschied?)

Noodle
 

freagle

Mitglied
Ist nicht geäzt, sondern eine Laser-Gravur (was ist genau der Unterschied?)

na ich denk, die geätzte Gravur wird mittels Schablone und Säure warscheinlich elektrochemisch geätzt, so wie ich z.B. meine Logos auf die Klingen mache. Die Lasergravur wird mittels Laser gemacht, ich hab das schon gesehn, da wird das Muster oder die Schrift mittels einem Laser der von einem Computer ansteuert wird vollautomatisch eingebrannt, ein Bekannter hat so einen Lasergraveur im Betrieb, er hat für mich z.B. schon Ringe graviert, bei ihm im Betrieb werden damit Werkzeuge und Formen gekennzeichtnet.

Grüße freagle