Erfahrungen zum "Muela Rhino Olive" gesucht

Anduil

Mitglied
Hallo MesserForum User,

hat von euch zufällig jemand Erfahrung mit dem oben genannten "Muela Rhino Olive" Messer machen können? Positive sowie Negative!

Für Info's wäre ich sehr Dankbar.

MfG

Marcel
 
Hallo und wilkommen!
Muela fertigt Messer mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältniss.
Der Stahl ist ein Mo-Va Stahl, wird schön scharf und hält diese Schärfe auch recht lange, für ein Outdoor-Messer eine gute Wahl.

Nun die Frage: Wozu brauchst Du es?
Mich würde die doch recht breite Klinge eventuell stören, da ist ein Kodiak schon etwas universeller.
Trotzdem, für 50,-€ sicherlich ein klasse Messer!

Gruss
surfer
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Bushwacker

Mitglied
Hallo

Das Messer ist in der Tat sehr gut verarbeitet. Zwischen Griff und Erl gibt es - zumindest bei meinem Exemplar - keine überstehnde Kanten.

Zudem liegt der Griff sehr gut in der Hand - auch in einer großen. Das Material des Griffes - Olivenholz - hat einen schönen warmen Ton, ist allerdings nicht so stark gemasert. Die Oberfläche ist noch relativ griffig

Das Messer war "out of the box" scharf und rasierte Haare auf dem Unterarm.

Die breite Klinge ist > 4mm dick. Mir fehlt eigentlich nur eine Öse für einen Fangriemen...

Hier mal ein Vergleichsfotos von Kodiak und Muela Rhino

Muela_und_Kodiak1.jpg


Die braune Lederscheide ist übrigens auch sehr gut verarbeitet - erlaubt aber nur die vertikale Trageweise am Gürtel.

Bushwacker
 

Anduil

Mitglied
Danke euch beiden!

@surfer:

ich habe bewusst erstmal den Anwendungszweck weg gelassen um reine Informationen zum Messer zu bekommen.
Aber um deine Frage trotzdem zu beantworten, ich suche ein Messer zum angeln, siehe auch Thema Kaufberatung: Anglermesser mit feststehender Klinge

@ Bushwacker:

das Rhino wirkt ja auf deinem Bild im Vergleich zum Kodiak schon sehr "massig" in der Klinge.
Da gefällt mir das Kodiak ja fast schon etwas besser :D
Was kannst du denn zu dem Messer berichten? Ist der Griff lackiert?

MfG
Marcel
 

nobbes

Mitglied
Hallo,


an anderer Stelle (Suchfunktion?!) hatte ich mich bereits zum MUELA Kodiak geaeussert.

Mir gefaellt die Form ausnehmend gut, und auch die Handlage ist genial.

Im Gegensatz zum Konsensus hier fand ich die Schnitthaltigkeit der Klinge (auf meinem Messer explizit "440C" bezeichnet, nun meist unter dem Label "Molibdeno Vanadio" - durchaus kein Widerspruch) nicht so berauschend.

Ein 440C von BOEKER ueberzeugt mich da wesentlich mehr.
Viel besser als der "440C'" von Nieto war er allerdings.

Das war auch der Grund, warum ich mich von meinem Kodiak wieder getrennt habe.

Zum Griff: bei meinem Messer (Bild anbei) war er offensichtlich aus dem gleichen Holz, aber nicht so glaenzend. Lackiert war er nicht.

Ich weiss nicht, auf welche Fische Du gehst, aber das Rhino scheint mir schon etwas sehr reichlich dimensioniert.

Eine Alternative waere das BOEKER 513, wobei ich glaube, dass es nur noch antiquarisch erhaeltlich ist.
Aber bei Boeker gibt es noch mehr, was infrage kaeme.



Gruesse
 

Anhänge

  • IMG_0877.jpg
    IMG_0877.jpg
    123,8 KB · Aufrufe: 376
  • IMG_0878.jpg
    IMG_0878.jpg
    130,3 KB · Aufrufe: 413
  • IMG_4461.jpg
    IMG_4461.jpg
    134,2 KB · Aufrufe: 437

Anduil

Mitglied
Ich weiss nicht, auf welche Fische Du gehst, aber das Rhino scheint mir schon etwas sehr reichlich dimensioniert.

eher ein bissel klein, so ein Wels wird ja auch gerne mal 2,50m Groß :D

Aber ich will mit dem Messer keine Fische bearbeiten, lediglich das ganze drumherum.

Aber danke dir für deinen Bericht zum Kodiak.

MfG
Marcel