Dremel-Fake von Aldi

darley

Mitglied
Hallo,

gerade recht zur Einrichtung meiner Werkstatt gibt es bei Aldi ab morgen das schon hier erwähnten
Multi-Funktionswerkzeug.

Im Sommer waren die ersten Kitiken ja ganz gut:
Original fon Stefan
hab mir letztes jahr bei aldi den "dremelfake"gekauft.
hat reichlich zubehör:bíegsame welle,teleskophalter,reichlich
bohrer und steine.
spannzangen aus messing zusammen etwas über 40DM/20€ funktioniert bis jetzt ohne mängel
Aber wie sieht es nach einigen Monaten Werkstatteinsatz aus?
Hat vielleicht mittlerweie jemand längere Erfahrungen mit dem Teil?
Welches Zubehör welcher Firma kann verwendet werden?
Wo liegen die Stärken, bzw. bevorzugten Arbeitsgebiete, wo sind die Grenzen?


bernd
 

Paulus

Mitglied
Hallo Bernd,

so ein Ding habe ich seit etwa einem Jahr in Nutzung. Anfänglich ein gutes Werkzeug für enge Stellen wie z.B. Griffmulden. Inzwischen läuft die Maschine nicht mehr ganz rund. Also bei größeren Werkzeugen schlägt das Teil wie ein Lämmerschwanz. Macht dann auch so ein hässliches Muster auf dem Stahl. Also für feine Arbeiten nicht mehr geeignet.

Paulus
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
Aber genau die gleichen Probleme habe ich auch mit dem Original. Was nützt kugelgelagert, wenn die Kugellager im Gehäuse ausschlagen.
 

luftauge

Mitglied
Ich kann mich nicht beklagen,
habe meinen jetzt auch fast ein Jahr regelmässig im Gebrauch, er läuft und läuft, für das Geld bei dem Zubehör hatte ich mir gleich zwei gekauft :irre:

@ Paulus:
Welche sind denn grosse Werkzeuge für den Schleifer ?
Für manche Arbeiten taugt selbst das Original nichts, da hilft nur ne Flex !

Gruß Andreas
 

sibrgger

Mitglied
habe mir heute so´n teil geholt. Macht erst mal einen guten Eindruck. Ein Schnäppchen ist das Ding alle mal. Alleine schon das Zubehör hätte für meine proxon erheblich mehr gekostet. Ich finde, mit dem Ding für 20 Euronen, kann man erstmal garnichts falsch machen.
Stefan
 

Tolstoi

Mitglied
also ich habe das Teil vor gut 2 Jahren gekauft (damals ohne flexible Welle und für 40 Euro:( ).
Im Prinzip ist ist das Teil nicht schlecht für das Geld, allerdings
hat mein Teil nur 40 Watt, und ich denke die neuen Modelle ebenfalls.
Kürzlich wollte ich einen Dremelaufsatz einspannen, und musste
leider feststellen, daß ich die Verschraubung nicht mehr über das
Spannfutter bekomme. Somit habe ich meine alte Minibohrmaschine von
(damals noch) Völkner rausgekramt und damit probiert : Volltreffer,
es klappte.

Für mich wäre in Zukunft klar, daß ich mir einen Dremel besorgen würde
auch wenn der wesentlich teurer ist. Du hast aber mehr Power, und die Werkzeuge passen einfach.

Das einzige was mich jetzt noch davon abhalten würde, ist die Meinung
von Guenter, das er selbst mit nem Dremel auch schon ein usgeleiertes Lager hat.

Grüße

Tolstoi
 

darley

Mitglied
danke für die raschen antworten

nachdem das feedback recht positiv war, hab ich mir heute mittag so ein teil besorgt, ein wenig befummelt, ausprobiert und für gut befunden.

der koffer ist praktisch, alles sitzt wo es hingehört, die anleitung ist kurz, aber deutlich.
außerdem weist der hersteller gleich darauf hin, dass die werkzeuge von dremel, proxxon, bosch usw. für diese maschiene geeigent sind.
find ich schon gut!!

für den preis ist das teil wohl unschlagbar.
für 18,-ois krieg ich bei dremel kaum die flexible welle.

dass dieses ding mit seinen 125 watt nicht die flex oder eine anständige bohrmaschiene ersetzen kann, ist wohl klar.

und da verschleiß natürlich seinen tribut bei einem solchen billigheimers fordert, habe ich es wie luftauge gemacht und mir heute nachmittag gleich noch eins besorgen lassen :D

wie schreibt schon sibrgger so schön:
für das geld kann man nix verkehrt machen :cool:

außerdem gibts drei jahre garantie.
und ich bin einer der wenigen, die wirklich jede quittung jahrelang aufheben und dann nach zwoeinhalb jahren gnadenlos zum verkäufer rennen und mit dem garantieschein wedeln :haemisch:

ich denke, man kann auf alle fälle seinenspass mit der "multi-màquina" haben, wenn man sie nicht über gebühr strapaziert.
ich werd sie wohl in erster linie zur holzbearbeitung und zum entgraten der metallteile benutzen

sollte ich noch mal fragen zu dem teil haben - was sein kann, weil ich mit diesem heimwerkerkram nicht so bewandert bin - dann wende ich mich vertrauensvoll an euch, gell?

:hehe: :hehe:
also nochmal danke

bernd
 

Tolstoi

Mitglied
hallo darley,

hatt das Ding echt 125 Watt ?

Wenn ja, habe ich das echt verpennt, und muß mir glatt überlegen, ob ich so ein Teil nicht auch noch kaufe.

Grüße

Tolstoi
 

luftauge

Mitglied
Das Teil hat sogar 135 W, der Dremel "nur" 125 W, ist kein wirkliches Argument - ein wirklicher Nachteil ist IMO, dass das Gerät nur zwei Spannzangen und kein Bohrfutter hat, aber die widerum sind besser, als Oregenol Dremel :D

Gruß Andreas
 

darley

Mitglied
watt is?

also im manual steht:

leistungsaufnahme 135 watt
drehzahl 15000 bis 35000
spannzangen 3,2 und 2,4 mm


bernd
 

Tolstoi

Mitglied
also 3,2mm Spannzange ist genau die Größe die mein Dremel-Aufsatz
hat, welchen ich in meine alte ALDI-Maschine nicht reinbekommen habe.
Wäre das jetzt ein Grund das Ding zu kaufen ?
Ist die Verarbeitung jetzt etwa besser? Habt Ihr in der kurzen Zeit
schon Versuche machen können. Wäre über ein Feedback dankbar.

Grüße

Tolstoi

p.s. bei OBI gibt es ja auch so ein Tool für den gleichen/ähnlichen
Preis. Ist glaube ich von FERM oder so. Kennt den irgend jemand ?
 
Zuletzt bearbeitet:

luftauge

Mitglied
Spannzangenproblem

Die Tücken mit den Spannzangen sind folgende:

- Proxxon liefert sehr Gute, weil gehärteter Stahl - dreifacher Schlitz = besserer halt des Werkzeugs
- Dremel liefert Alu = weich und relativ schnell abgenutzt = eigentlich Schrott, vierfach geschlitzt = schlechterer Halt des Werkzeugs
- "TOP-Craft" (Aldi) auch Alu, etwas besser als Dremel, aber auch vierfach geschlitzt
Und:
Man kann die Spannzangen nicht beliebig tauschen, weil die Kegelwinkel, und oft auch deren Schaftdurchmesser unterschiedlich sind, dadurch "kippt" die Spannzange in der Spindel und das Werkzeug wird evtl. rausgeschleudert.

Den Aldi-Schleifer kann (darf) man eigentlich nicht liegenlassen, es gibt gerade auch den Bohrständer dazu, 18,99€.
Ein Fehler ist es auf keinen Fall, siehe 3 Jahre Garantie, bei geräteentsprechenden Schleif- und Polierarbeiten wird das Teil fast unbezahlbar, und es hält auch lang.

Wenn man allerdings anfängt, Fliesen zu schneiden mit dem HM-Vorsatzgerät (nur Dremel), ist es für feine Arbeiten gestorben, zum Bohren ist es IMO schon wieder zu überlegen, man muss wissen, wozu man das Gerät einsetzen will.
edit:
Zum HM-Bohren taugen alle drei Fabrikate IMO nichts, selbst in Keramiktellern in Wasser tun sich die HM-Bohrer verschiedener Qualitäten schwer, da muss man mit Diamantstiften ran,
bei denen taugen eigentlich nur ausgemusterte Zahnarztschleifstifte etwas, aber damit wären wir wieder beim Spannzangenproblem, denn da hat nur Proxxon annähernd taugliche und passende (1mm), und selbst in die muss man die Stifte reinzwängen.
Teuer aber tauglich sind die Industrieschleifer von Josten&Kettenbaum ;)

Mein Schwiegervater hat sich das Aldi-Gerät gekauft, um beispielsweise seinen Gebissersatz neu anzupassen, und ist Bestens damit zufrieden :lach: :D

Gruß Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

darley

Mitglied
bohrständer

original von luftauge
Den Aldi-Schleifer kann (darf) man eigentlich nicht liegenlassen, es gibt gerade auch den Bohrständer dazu, 18,99€.

bohrständer??
hab ich gar nicht gesehen.
welche aldi-gruppe? aldi-nord oder -süd?

ist sicher für einige arbeiten nützlich!

bernd
 

luftauge

Mitglied
@ darley:
Aldi-Nord ;) (wo fängt Aldi-Nord an ?)
BTW: die sind übrigens von Wolfcraft, steht auf dem Gerätehalter, nicht auf der Packung!

Gruß Andreas
 

sibrgger

Mitglied
Bohrständer bei meinem nicht, aber Stativ und biegsame Welle samt etlichen Schleif- und trennörpern als Beiwerk.
Stefan
 

Haudegen

Mitglied
war heut morgen bei aldi zwecks dem teil.
genau, - natürlich süd.
das leben ist voller tücken. :steirer:

falls ein nordler morgen nochmal vorbeischaut, hätt interesse. falls ja, bitte ne kurze mail, damit es nicht zu hamsterkäufen kommt. :rolleyes:

grüsse,..
 

Danny

Mitglied
also ich hab das teil von aldi nicht, kann aber jedem die mikromot 40 von proxxon ans herz legen, das ding läuft nicht ganz so schnell (ist besser für feine arbeiten und liebt inne hand wie en füller einfach perfekt für saubere arbeiten und nach über einem jahr gebrauch kaum abnutzung oder so die spannbacken hab ich ausgetauscht (gegen neue von proxxon so zum drehen, da passen alle einsätze rein egal ob dremel, proxxon oder irgenden billig schrott und bohrer bis 3 oder 4mm durchmesser)

MfG Danny
 
Zuletzt bearbeitet:

herbert

MF Ehrenmitglied
Aldi Nord - Aldi Süd

Also ich meine, die Grenze verläuft etwa auf Höhe Grevenbroich oder so. Bei mir (Raum Düren) ist noch Aldi Süd, ein Arbeitskollege aus Grevenbroich hat aber bereits Aldi Nord.

@danny: neue Spannbacken zum drehen? hab ich was verpaßt? Bin selbst Proxxon Fan, und das hört sich gut an. Oder meinst Du das Bohrfutter für den Proxxon, der "frißt" ja alles. Die Spannbacken müssen in der Biegsamen Welle je nach Werkzeug immer ausgetauscht werden. Manchmal nervt das schon.