Dex' Brennerbauanleitung

HankEr

Super Moderator
Nachfolgend die Brennerbauanleitung von Dex die ich hier lediglich für ihn veröffentliche:

Gasbrenner

Warnung: Für die Gefahr, die durch den Nachbau eines Brenners dieser Art eintstehen kann ich kein Verantwortung übernehmen.



Der von mir gebaute Brenner besteht hauptsächlich aus einfachen Wasserrohren und aus einfachen Drehteilen.



Benötigte Werkzeuge: Drehbank , Bohrmaschiene.

Teile:
  • Brennerdüse: Die Brennerdüse für den Einsatz im Ofen ist aus V2A gefertigt.
    Der Öffnungswinkel beträgt ca. 12°. Die Aufgabe der Düse ist es die Ströhmungsgeschwindigkeit des Gasgemisches herab zu setzen, so das sich eine stabile Flamme ausbilden kann. Der Öffnungswinkel wird nicht unbedingt benötigt.
  • Brennerrohr: Das Brennerrohr ist aus einem einfachen Stahlrohr gefertigt (Heizungsrohr). Der Innendurchmesser beträgt ca. 18mm und das Rohr ist 160mm lang.
    Der Durchmesser des Brennerrohres ist auf die Bohrung der Gasdüse abgestimmt. Ist das Brennerrohr im Durchmesser zu klein, kann nicht so viel Sauerstoff wie benötigt angesaugt werden. Ist er zu groß, ist die Ströhmungsgeschwindigkeit im Brennerrohr zu niedrig und die Gase entzünden sich bereits dort.
    Die Länge des Brennerrohres hat einen Einfluß auf die Flammenform. Ist das Rohr länger als 160mm, wird die Flamme lang und spitz. Ist das Rohr wesentlich kürzer wird die Flamme unruhig und instabil.
  • Lufteinlaß: Der Lufteinlaß ist insgesamt 65mm lang und hat einen Innendurchmesser von ca. 28mm. Zur Verbindung mit dem Brennerrohr ist ein Übergangsstück eingesetzt. Die eigentliche Lufteinlaßöffnung ist 16x26mm groß. Als Abschluß ist ein Deckel mit der Dicke von 10mm eingesetzt. Er besetzt eine zentrische Bohrung in die die Düse eingeschoben und seitlich durch eine Klemmschraube gesichert wird.
  • Gasdüse: Die Gasdüse ist aus Messing gefertigt. Die Austrittsöffnung ist derzeit 0,8mm. Der Brenner wurde allerdings auch bereits mit einer 1mm Düse betrieben.
  • Brenner und Ofen: Für meinen Ofen verwende ich zwei der beschriebenen Brenner. Früher hatte ich einen einzelnen Brenner mit einer 1mm Düse, was zu einer nicht so günstigen Wärmeverteilung führte. Das liegt aber unter Umständen auch daran, das ich den Brenner senkrecht zu Boden montiert habe. Bei den zwei jetzt eingesetzten Brennern kann ich den Ofen mit wesentlich geringeren Gasdrücken betreiben. Schmieden 0,1-0,25 Bar schweißen 0,5-0,75 Bar.
    Die Ofenöffnung ist ca. 150x50mm





... und hier das Ganze nochmal als PDF-Datei zum Ausdrucken oder Archivieren: dex-brenner.pdf (c) Dex
 
Zuletzt bearbeitet:

KamikazeFox

Mitglied
Hallo zusammen,

mir ist klar, dass dieser Strang schon sehr alt ist, aber da ich keinen geeigneteren Strang finden konnte, bzw. das gleiche Problem auftaucht, bitte ich um Nachsicht.

Leider funktionieren bei den ganzen alten Anleitungen zum Brennerbau (wie auch hier) weder Bilder, noch Dateilinks und viele Links sind tot.
In neueren Threads wird jedoch auf die Grundlagen des Brennerbaus kaum eingegangen und lediglich auf alte Themen (wie dieses hier) verwiesen, die leider kaum bis garnicht mehr nutzbar sind.
Insofern würde ich mich sehr freuen, wenn sich jemand die Zeit nehmen würde und entweder diese Anleitung restaurieren, oder mich auf einen nutzbaren Strang (mit Bildern) hinweisen könnte. Die Suchfunktion habe ich nun seit zwei Tagen erfolglos bemüht.

Vielen Dank und bis bald!

Rick
 

daenou

Mitglied
Vielleicht magst Du einige Euro in ein käuflich zu erwerbendes Buch investieren? Ich kann Dir 'Damast-Messer schmieden für Anfänger' von Ernst G Siebeneicher-Hellwig und Jürgen Rosinski, ISBN 978-3938711361, sehr empfehlen. Dieses Buch enthält unter anderem eine detaillierte Anleitung zum Bau einer Gasesse inkl. Materialliste. Und Du brauchst keine Drehbank, Bohrmaschine genügt.

z.B. bei Amazon: https://www.amazon.de/Damast-Messer-schmieden-f%C3%BCr-Anf%C3%A4nger-fertigen/dp/3938711361/
 

HankEr

Super Moderator
Das Internet mag ja vergesslich sein, aber meine Datenhaltung doch nicht :cool:

Habe die Links rekonstruiert.
 

KamikazeFox

Mitglied
Vielen herzlichen Dank - sowohl für den Buchtipp, vor Allem aber für die Rekonstruktion der Anleitung! :super::super:

Noch zwei Fragen dazu:
Wie lang ist die Düse?
Die Rohrlänge ist mit 160mm angegeben. Ist das nur das "dünne" Rohr, oder ist da die Düse und der Lufteinlass schon inbegriffen?
 
Zuletzt bearbeitet: