Bushcraft-Skandi mit Helleklinge- Tipps für die Scheide?

AlexKremer

Mitglied
Hallo und guten Morgen!
heute will ich Euch zum einen meinen neuen Bushcrafter zeigen. Ist schon eine Weile fertig, war aber noch nicht im Einsatz, da die Scheide noch fehlt. Deshalb will ich Euch auch fragen, ob die Steckscheide, die ich geplant habe, so passen würde..

Erstmal zum Messer:
Klinge: Helle Tollkniv
Stahl: 3-lagen Laminatstahl, angeblich 61°HRC an der Mittellage
Klingenlänge: 11,1cm
Klingendicke: 3mm
Griff: Eiche, verschraubt mit selbstgedrehter Messingschraube
Monturen: Messing
Besonderheit: 2Glowspots (aus "GITD-Kieselsteinen" gedreht:irre:)

P1020374Kopie.jpg


P1020376Kopie.jpg


P1020371Kopie.jpg


und hier noch ein Bild von der Herstellung mit der Abschlussschraube. Diese habe ich hinten eingesägt, um sie beim Verkleben mit einem normalen Schraubenzieher anziehen zu können. Als alles ausgehärtet war habe ich das natürlich alles weggeschliffen;). Jetzt ist die Schraube noch ca 1cm im Griff versenkt. Auf den Erl habe ich vorher natürlich auch ein Gewinde geschnitten.

Ach und was ich jetzt fast vergessen hätte: Das Griff-Finish habe ich, nachdem ich die Eiche bis auf 600 geschliffen hatte, mit heißem Wachs gemacht. Also nach einer Leinölfirnisbehandlung habe ich Bienenwachs, welches fast gekocht hat, mit einem Lappen vorsichtig aufgetupft und anschließend mit einem Stoffstreifen (wobei die Klinge im Schraubstock eingespann war) wieder ab-poliert. Jetzt sind die typischen "Eicheporen" zumindest ansatzweise wasserfest.

P1000109Kopie.jpg


So und jetzt zu meinem Problem. So hatte ich mir die Scheide vorgestellt:
scheidescanbearbeitetKopie.jpg


oben am "Eingang" wollte ich 12cm Leder verwenden, der Umfang am Parrierelement ist etwa 7,5cm.
Für die Klinge habe ich 9cm leder, also4,5 pro Seite angelegt. Die Schneide ist so um die 2,3cm breit.
An der Spitze der Klinge wollte ich 1,5cm noch dazurechnen.

Jetzt meine Frage an Euch: Würde das funktionieren??? Oder ist das alles zu Groß/zu Viel? Das ist meine erste Hülle, da wollte ich nicht gleich einen halben Quadratmeter Leder versauen;)...

Danke schoneinmal für eure Hilfe!
Ach und: Wie gefällt euch das Messer?

mfg Alex
 
Zuletzt bearbeitet:

AlexKremer

Mitglied
...und da hab ich selbst schon den ersten Fehler entdeckt: die Lasche soll mittig auf die Scheidenrückseite,und nicht bündig an den Rand. Skizze ist schon verbessert...
mfg Alex
 
G

gast

Gast
Hi...
ob das funktioniert, weiss ich nicht. Aber mach aus steifem Karton - es gab früher Schnellhefter aus Karton, der geht - ein Modell und hefte das mit dem Tacker zusammen. Dann kannst Du testen, ob die Scheide in etwa passt.

Gruß

BMW_Buddy
 

AlexKremer

Mitglied
ah ok... gute idee;) ich hab hier jetzt schon bestimmt schon 20 zettel mit skizzen etc.
dann bastel ich erstmal mit pappe weiter:hmpf:
mfg Alex
 

porcupine

Super Moderator
Hallo Alex,
hübsches Messer. Da der Griff vorn, wie es aussieht, nahezu rund ist, wirst du hier besonders stark nachformen müssen, am besten feucht.
Ich bin kein Profi, habe aber doch schon einige Scheiden gebaut und gehe, wenn ich maßgefertigte Einzelscheiden mache, so vor:
- das Lederstück mit reichlich Übermaß anzeichnen (ich habe mich da schon öfters verschätzt!)
- die Zwischenlage (Keder) maßgenau zuschneiden und einseitig aufkleben
- das Leder anfeuchten, um das Messer legen und zwischen zwei mittelfesten Schaumplatten* pressen (Klinge vorher abkleben)
- nach dem Trocknen zuerst die Gürtelschlaufe kleben, nähen und die Naht abkleben
- dann endgültig verkleben
- Naht anbringen
- jetzt erst die Kanten auf Maß schneiden/schleifen und
- zuletzt die Scheide fertig bearbeiten: wachsen, färben, was auch immer.

* in etwa so fest wie Isomatte
btw: ich verschiebe das mal zu "Scheidenbau", da lesen bestimmt mehr Könner mit.
 

AlexKremer

Mitglied
danke porcupine! so werd ich das mal am we versuchen;) hab jetzt ein ganz gut passendes schnittmuster (nach dem pappmodell scheint das gut zu passen...).
Was nimmt man am besten für einen Kleber? 2k-epoxy dürfte ja eigentlich zu hart und spröde sein oder? ich dachte jetzt spontan an extra elastischen kleber wie zb für moosgummi.
mfg Alex
 

AlexKremer

Mitglied
...so da will ich mal meine erste Eigenbauscheide vorstellen:

-ca 3mm dickes Leder, vegetabil gegerbt
-synthetisches Ledergarn, gewachst
-Form: Steck-/Köcherscheide, Design: orientiert an einer Steckscheide von einem Tak Fukuta Messer (Hülle selbst von Blade Tac)
-"Extras": Die lange Schlaufe ist mit einem festen kupferdraht eingehängt, den man leicht entfernen kann-> so kann man das Messer "hoch" und unauffällig am Gürtel tragen oder, wenns in den Wald geht, schön tief.
Diese Funktion war mir wichtig, damit ich das messer zB auch beim Wandern tragen kann, ohne dass der Bauchgurt des Rucksacks aufs Messer drückt.
Alle Nähte sind verklebt(ich habe "UHU Creativ" genommen. habe ich vorher getestet an einem Reststück- hält recht gut)
zudem habe ich die Löcher mit einem 1,5mm Bohrer vorgebohrt und dann die nähte allesamt doppelt genäht, sprich: einmal rauf, einmal runter;)
Auf Höhe des Parrierelements will ich das Leder nochmal etwas anpassen, ansonsten ist sie fertig.

und jetzt kommen die Bilder:D

P1000600.jpg


P1000595.jpg


P1000599.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

no bird

Premium Mitglied
Hallo

ist gut geworden , Messer und Scheide.
Ich hätte nur noch die Schnittkanten des Leders etwas geprochen und noch poliert .

Gruß ... Norbert
 

AlexKremer

Mitglied
eine kleine Aktualisierung:
das Messer schlägt sich einfach super. Ich trage es so gut wie immer wenns "in den Wald" geht, da es einfach unschlagbar ist, sobald es ans Holz schneiden/ schnitzen geht.

Die Helle-Klinge ist sehr (sehr sehr sehr...;)) zu empfehlen!
Die Schnitthaltigkeit ist der Hammer!

Ich war mit einem Kumpel nach drei Tagen Regen draußen und außer Birkenrinde hat einfach nichts gebrannt, alles total durchgeweicht. Da hab ich mich hingestellt, einen unterarmdicken Ast genommen, und Späne abgeschnitzt, bestimmt 20minuten lang.
Das Feuerchen hat gebrannt und das Messer hat noch rasiert! Wie vorher, wie "neu" :)

also: es hat sich gelohnt.
Außerdem hab ich noch die schnittkanten etwas entgratet, wie no bird empfohlen hatte.

mfg Alex