Brauche Hilfe mit Tracking-Problem beim Bandschleifer

Dan512

Mitglied
Ich habe heute mal das 250er Kontaktrad und den Radienschleifer an meinem Bandschleifer im KMG-Design installiert und ich habe Probleme das Band-Tracking ordentlich einzustellen.

Beim Planschleifer war es mir bis jetzt nicht aufgefallen, aber nach erneutem Probieren habe ich da das gleiche Problem.

Und zwar: Wernn das Trackinrad gerade/horizontal steht, läuft das Schleifband nach links hin (von vorne auf den Schleifer gesehen) ca. 6-8 mm über die Kante des Kontaktrades hinaus. Ich kriege es nur zentriert wenn ich die Trackingrolle (die leicht ballig ist) fast bis zum Anschlag rechts hoch drehe (siehe Foto). Auch am Anschlag ist es nicht möglich das Band rechts mehr als 2 mm über das Rad hinaus zu kriegen.

Die Flucht von Antriebs-, Kontakt- und Trackingrad (in Nullstellung) habe ich geprüft, die passt (aber nicht auf 0,5mm genau).

Weiteres Problem ist, dass durch den extremen Winkel des Trackingrades das Schleifband extrem gespannt wird und ich Bammel habe, dass das Band mir gleich um die Ohren fliegt.

Auch reagiert das Band sehr träge auf Drehungen des Einstellknopfes für die Trackingrolle, ein Kollege hat einen ähnliche Schleifer und der reagiert wesentlich sensibler. Mit geschätzt 4-5 Umdrehungen kriegt der das Band von links nach rechts verfahren

Ich habe es auch mit diversen Bändern probiert, von billigen Alu-Oxyd bis 3M-Trizac, immer das Gleiche.

Wo liegt das Problem? Zu viel Bandspannung, zu wenig? Was meint ihr?





 

haasi

Mitglied
...hm, schwierig. Bei einem so geringen Umschlingungswinkel am Trackingrad ist die Steuerwirkung natürlich nicht sooo groß, aber nach dem Aussehen der Gasdruckfeder geht da ja kaum mehr. Um zu klären, ob ein Band mies ist, könnte man ja mal das Band in falscher Drehrichtung aufspannen. Wenn es dann in die andere Richtung läuft, hat das Band ne Macke. Aber wenn es bei verschiedenen immer die selbe Richtung ist, kann man das fast ausschließen. Wie viel Spielraum hat denn der Motor in der Befestigung? Wenn da etwas Luft ist, den alten Stand markieren oder ausmessen (Messschieber Tiefenmaß zur Tischkante o.ä.) und dann leicht so drehen, dass auf der Motor-abgewandten Seite mehr gespannt wird. Auch reversibel sind 1 ... 2 Lagen Klebeband mittig auf den Rollen der Planschleifauflage, Breite nicht mehr als 1/3 der Breite, also eine ganz leichte Balligkeit dort. Bei einem Kontaktrad kann ich nicht mitreden - noch nicht verbaut. Bei mir war die Bandpannung anfangs zu gering und dadurch die Steuerungswirkung auch gering bzw. je nach Anpressdruck wanderte das Band, aber ich hab keine Gasdruckfeder, sondern ne Spiralfeder.
 

alxh

Premium Mitglied
Moin

haasi hat ja schon mal das Wichtigste gesagt. Ergänzend:
- kritisch ist, das die Räder alle exakt senkrecht zur Ebene und parallel zueinander stehen. Wenn das Band ohne das Stellrad, nur über Antrieb und die vordere Vorrichtung gut läuft, dann hast es perfekt. Hier kannst du zur Hilfe am Antriebsrad in der Mitte ein paar Lagen Tape aufbringen um ein bisschen Balligkeit zu kriegen, 2-3Lagen reichen meist schon
- der Umschlingungswinkel ist nicht so groß müsste aber theoretisch reichen, rein vom Gefühl beim Betrachten der Bilder. Erhöhung der Bandspannung wirkt manchmal Wunder, die Bänder halten schon was aus. Evtl zum Testen mal den Motor etwas näher und den Arm weiter ausfahren
- wie von Haasi vorgeschlagen würde ich mich dann auch um die Position des Motors kümmern. Mein Weg wäre, ihn nur mit einer Schraube zu befestigen und auf die andere Seite eine Schraubzwinge, so dass man etwas schneller verdrehen kann. Meiner Meinung nach wird das Hauptproblem hier liegen
 

Dan512

Mitglied
Moin

haasi hat ja schon mal das Wichtigste gesagt. Ergänzend:
- kritisch ist, das die Räder alle exakt senkrecht zur Ebene und parallel zueinander stehen. Wenn das Band ohne das Stellrad, nur über Antrieb und die vordere Vorrichtung gut läuft, dann hast es perfekt. Hier kannst du zur Hilfe am Antriebsrad in der Mitte ein paar Lagen Tape aufbringen um ein bisschen Balligkeit zu kriegen, 2-3Lagen reichen meist schon
- der Umschlingungswinkel ist nicht so groß müsste aber theoretisch reichen, rein vom Gefühl beim Betrachten der Bilder. Erhöhung der Bandspannung wirkt manchmal Wunder, die Bänder halten schon was aus. Evtl zum Testen mal den Motor etwas näher und den Arm weiter ausfahren
- wie von Haasi vorgeschlagen würde ich mich dann auch um die Position des Motors kümmern. Mein Weg wäre, ihn nur mit einer Schraube zu befestigen und auf die andere Seite eine Schraubzwinge, so dass man etwas schneller verdrehen kann. Meiner Meinung nach wird das Hauptproblem hier liegen

Gute Idee mit der Schraubzwinge. Das probier ich mal.

Mir scheint es auch als würde die Gasdruckfeder "haken" / schleifen. Die wird nach schräg belastet. Vielleicht drückt die dadurch nicht mit den vollen 150N. Ich werde mal probieren den unteren Anschlagpunkt nach hinten zu versetzen. Dadurch würde ich ja auch einen grösseren Umschlingungswinkel kriegen.
 

alxh

Premium Mitglied
der Verstellarm wird auf jeden Fall auch schräg belastet, da gehe ich davon aus, dass der solide ist und nicht viel Spiel hat. Hast du den Arm für das Kontaktrad selber gebaut? Sicher, dass du das Loch rechtwinklig gesetzt hast?
 

Dan512

Mitglied
der Verstellarm wird auf jeden Fall auch schräg belastet, da gehe ich davon aus, dass der solide ist und nicht viel Spiel hat. Hast du den Arm für das Kontaktrad selber gebaut? Sicher, dass du das Loch rechtwinklig gesetzt hast?

Ich hab den Schleifer von jemanden gekauft der schon 20 St. gebaut hat. Da ist alles sehr präzise verarbeitet aus massiv 10mm Stahl und der Verstallarm hat keinerlei Spiel. Die Bohrungen sind auch alle exakt.

Bei der Abholung lief das Tracking noch einwandfrei. Vielleicht hat sich beim Transport was verstellt. Ich nehme mir am Wochenende nochmal Zeit und messe nochmals alles nach und spiele mit der Motorposition rum (vielleicht ist der ja leicht verrutscht).
 

BLB Blades

Mitglied
Ich habe das gleiche Gerät. Wenn der Bandlauf sich einmal nicht richtig einstellen läßt, was gelegentlich bei meinem auch der Fall ist, hat geholfen, die Steuerrolle mit dem Hebel nach oben zu drücken, also dem Gasdruck-Element ein wenig nachzuhelfen.
 

Riqper

Mitglied
Hallo,

bin am überlegen einen Bandschleifer selber zu bauen... oder die einfache variante zu nehmen und einen zu kaufen. :unsure:

Wo habt ihr den gekauft?