Böker Herbst-Katalog

porcupine

Super Moderator
Ich bekam den neuen Katalog letzte Woche in die Hände. Da ich länger keinen hatte, war das mal wieder Gelegenheit, ein wenig zu stöbern.
Zugegeben, die zigfach variierten und dennoch eintönigen Erzeugnisse moderner CNC-Fräserei sind mir keinen zweiten Blick mehr wert, aber drei Messer haben doch gleich mal mein ungeteiltes Interesse gefunden: Das Böker Boxer, in der WEH-Version, das Fellow mit C-75-Klinge und das neue schön nostalgische 1906. Letzeres leider nicht in C-Stahl, das hätte mich noch mehr gefreut (1906 war der 440c schließlich noch nicht erfunden). Liebes Böker-Team, wenn es das 1906 auch mal in C-75 gäbe ... aber noch muß man ja auch auf die Version in 440C ein wenig warten.
 

p'itti

Premium Mitglied
Guten Abend,
dem möchte ich mich uneingeschränkt anschliessen. Es gibt einige Modelle, die mir von der Form sehr gut gefallen (das Boxer, das Barlow, das Trapper u.a.). Lediglich die Wahl des Stahl hält mich bisher vom Kauf ab.
p'itti
 

beagleboy

Premium Mitglied
Moin zusammen,


das mit dem Kohlenstoffstahl ist so eine Sache.

Wir haben nun doch sehr umfangreich "einschlägige Erfahrungen" mit Kohlenstoffstahl, was die breite Masse der Kunden angeht, und ich kann an dieser Stelle nur sagen: das ist immer wieder problematisch.

Klar gibt es (wie z.B. im MF) Spezialisten, die sowas zu schätzen wissen, aber man darf icht vergessen, daß das eben nicht repräsentativ ist, was hier stattfindet.

Aber um nochmal spezifisch zu werden: gerade beim 1906 kann ich mir für die Zukunft eine C-Stahl-Version auch sehr gut vorstellen. ;)
 

porcupine

Super Moderator
Ja, kann ich nachvollziehen, dass die Nachfrage nach C-Stahl in der Breite nicht so üppig ist. Macht aber nichts, ich werde das Messer schon um des schönen Designs auch mit 440C bestellen. Ich trage auch regelmäßig das Böker Barlow als edc, das ja auch eine 440C Klinge hat.
 

[Nick]

Premium Mitglied
Moin,

Deine Auswahl trifft meine Geschmack auch Porcupine.

Allerdings versehen mit einem dicken "aber" im wörtlichen Sinne, das 1906 betreffend.

Warum so ein Messerchen zum einen eine fette Klingenstärke von 3,5mm bekommt, und zudem noch so einen halbhohen Anschliff erschließt sich mir überhaupt nicht. Mir ist das in den Dimensionen auch bisher nicht bei so alten Designs begegnet, auf was für eine Vorlage begründet sich das denn?
Für mich persönlich fällt so ein Messer, so schön es auch anzusehen ist, leider sofort raus. Bei C-Stahl, 2,5mm und sauberen Flachschliff wäre ich gerne dabei.

Gruß,

Nick
 

beagleboy

Premium Mitglied
Allerdings versehen mit einem dicken "aber" im wörtlichen Sinne, das 1906 betreffend.

Warum so ein Messerchen zum einen eine fette Klingenstärke von 3,5mm bekommt, und zudem noch so einen halbhohen Anschliff erschließt sich mir überhaupt nicht. Mir ist das in den Dimensionen auch bisher nicht bei so alten Designs begegnet, auf was für eine Vorlage begründet sich das denn?

Sorry, da haben wir im Webshop einen Übertragungsfehler. Natürlich beträgt die Klingenstärke nicht 3,5mm, sondern 2,5mm (wie auch im Katalog richtig angegeben). Ich lasse das gleich korrigieren.

Was den Anschliff angeht: der folgt ziemlich exakt eben einem historischen Böker-Vorbild, das im 1906er Katalog zu sehen ist. Ich schaue mal, daß ich das Bild hier einstelle.

Gerade eben auch dieser besondere Anschliff war für uns ausschlaggebend, dieses Modell komplett neu aus der Taufe zu heben.

Es ist erstaunlich, was vor über 100 Jahren so alles an Schlifflinien verwirklicht wurde! Da ist echt viel Abwechslung gegeben.

Und deshalb haben wir hier eben auch den speziellen Schliff, der in unseren Augen durchaus charaktergebend ist, so übernommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

beagleboy

Premium Mitglied
Was Du heute kannst besorgen...


Voilá:


1906.jpg
 

[Nick]

Premium Mitglied
Vielen Dank Marc,

das klingt schon anders, auch wenn ich gestehe, dass mir persönlich Flachschliff noch besser gefallen würde :steirer:
Aber die Vorlage ist so wie sie ist sehr schön, wirklich interessant, was schon damals angeboten wurde.

Gruß,

Nick
 

porcupine

Super Moderator
Mir ist beim "1906" noch eine Unstimmigkeit aufgefallen: im Katalog beträgt die Klingenlänge 8,1 cm, im Webshop 8,9 cm.
edit: da ich seit gestern selbst nachmessen kann: es sind 8,7 cm.
 
Zuletzt bearbeitet:

thommy_l

Premium Mitglied
Hallo,

das 1906 springt mich geradezu an und ich suche immer noch ein (Nach)Weihnachtsgeschenk für mich.

Kleine Frage dazu: Wie trägt man so ein Messer? Einfach in der Hosentasche ist unpraktisch, das Messer liegt mal quer, mal längs.

Alle meine Taschenmesser, größer als das Cadet, haben einen Clip, aktuelles EDC Benchmade 710 McHenry & Williams. An dem Böker 1906 wäre ein Clip ein Verbrechen!
Ein schönes Lederetui mit Clip für die Jeans, gibt es so was?

Grüße
Thommy
 

Ritchie

Premium Mitglied
Kleine Frage dazu: Wie trägt man so ein Messer? Einfach in der Hosentasche ist unpraktisch, das Messer liegt mal quer, mal längs.
Ein schönes Lederetui mit Clip für die Jeans, gibt es so was?

Ja gibt es. Guckst Du bei Chamenos hier im Forum (im Web unter www-Zeugmeisterey-de) zu finden. Ein Bombur Spezial sollte das sein was Du suchst.

Ich bevorzuge das Balin und werde mir eines für mein 1906er, welche vor einer Stunde angekommen ist, dort bestellen.