Zytel und G 10

Almi

Mitglied
Wer kann mich kurz über die Materialeigenschaften informieren? Ich weiß, ich könnte mir auch ein Buch kaufen..
Wie ist das mit Verwindungsbelastungen?
Beim Military z. B. sitzt die Klinge direkt auf dem Kunststoff und das ist ein langer Hebel (Ich weiß man soll nicht hebeln, aber trotzdem...) <IMG SRC="smilies/confused.gif" border="0">
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Zytel: ist ein Markenname für ein Polymer-Glasfaser Verbunddingens von DuPont.
Billig, zäh und vielseitig. Schau mal auf www.dupont.com nach, z.b.
http://www.dupont.com/enggpolymers/english/products/zytelhtn/perform.html
http://www.dupont.com/enggpolymers/europe/news_d/EP-2000-Fakuma-03.html

Ein Buch kannste auch haben, bitte schoen: http://www.dupont.com/enggpolymers/europe/techlit/products/zytel_d.html

G10: Verbundwerkstoff Epoxy und Glasfaser siehe http://www.polymerresources.com/datasheets/PC_GP/pc-g10.htm und http://www.accurateplastic.thomasregister.com/olc/accurateplastic/

Verwindungsbelastungen. Vorsicht, ist IMO, bin kein Materialwissenschaftler

Kann man eigentlich so pauschal gar nichts zu sagen. Das Zeugs kann man sicher schon sehr torsionsbeständig machen, evtl, sogar "zäher" als Stahl, d.h. es kann bis zum Bruch höhere Kräfte vertragen. Nur verhalten sich Metalle halt anders als Verbundwerkstoffe. Wo ein Stahl sich in der Regel verbiegt (verbiegen soll) bevor er reisst - kracht ein Verbundwerkstoff eventuell bei Überbelastung ohne Vorwarnung durch. Kann man natuerlich auch weicher machen, dann schlabberts halt in der Hand <IMG SRC="smilies/smile.gif" border="0">

Dann spielen bei der Beurteilung der Festigkeit auch Art und Qualitaet der Verbindung eine Rolle. Gerade bei den im Messerbau verwendeten kleinen Schrauben/Nieten ist der richtige Stahl IMO wesentlich toleranter was Microrisse/Ueberdehnung etc. angeht. Bei den Spydercos mit Plastikgriff <IMG SRC="smilies/f_ck.gif" border="0"> ist sicher auch die Verbindung des eingesezten Stahlliners eine potentielle Schwachstelle. Potentiell - wenn das Material und die Besfestigung geeignet ist, kann das schon halten. Oder hat hier schonmal jemand nen Liner vom Starmate verloren <IMG SRC="smilies/cwm52.gif" border="0">.

Gruesse
Pitter

[ 19-07-2001: Nachricht editiert von: pitter ]
 

Almi

Mitglied
Uups, dass ich mich mal bei den "Machern" wiederfinde... <IMG SRC="smilies/cwm1.gif" border="0">
Erstmal: "Danke, Pitter!" für die Hinweise; wie sind Zytel und G 10 denn im Vergleich zueinander?
OK. Zytel scheint billiger zu sein und es ist wohl die Frage, wie der Kunststoff ausgehärtet und mit dem Metall verbunden wird.
Dennoch: Was würdet ihr warum vorziehen?
 

coolcat

Mitglied
Aus meiner bescheidenen Erfahrung kann ich Dir sagen, dass G10 erheblich stabiler ist, als Zytel. Bei Foldern mit Zytelgriff, merkt man oft, wenn man quer an der Klinge wackelt, wie das Zytel nachgibt. Bei einem Folder mit G10, habe ich das noch nicht beobachtet.
... und ich habe auch meinen Liner noch nicht verloren. <IMG SRC="smilies/tongue.gif" border="0">
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original erstellt von Almi:
<STRONG>Erstmal: "Danke, Pitter!" für die Hinweise; wie sind Zytel und G 10 denn im Vergleich zueinander?
OK. Zytel scheint billiger zu sein und es ist wohl die Frage, wie der Kunststoff ausgehärtet und mit dem Metall verbunden wird.
Dennoch: Was würdet ihr warum vorziehen?</STRONG>

Ist wirklich was fuer Verfahrenstechniker, aber bitteschoen mein Senf dazu: <IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0"> IMO kann man die Materialien nicht vergleichen. Das Zytel als Polymer geht wohl eher in die "zäh" Richtung, wuerde ich also eher fuer komplette Griffe, Formen etc. verwenden. G10 erscheint mir durch den Glasanteil sproeder und damit mehr bruchgefährdet, aber eben auch härter und abriebfester. Eignet sich also mehr fuer Griffschalen, wenn da eine feste Unterlage vorhanden ist (Stahlliner). Kommt natuerlich wieder auf die Dimensionierung etc. an, aber so grundsätzlich wuerde ich das mal so vermuten.

Roman, Dein Stichwort?

Gruesse
Peter
 

Almi

Mitglied
Alles klar, das wollt´ich wissen. Ich hatte schon sowas vermutet, wollte es aber auch aus kündigen Munde hören Danke.
 

freagle

Mitglied
Hallo Leute,

also ich kann G10 wirklich nur weiterempfehlen, es ist wohl sehr stabil und robust, lässt sich aber sehr gut bearbeiten, fast wie weiches Holz. Das sandgestrahlte Finnish von G10 kennt warscheinlich jeder, es erhöht den Gripp, es lässt sich aber auch bschön polieren, mann erhält zwar keine ganz ebene Oberfläche, wegen dem Gewebe das stehenbleibt, jedoch eine hochlänzende.

wie bei meinem Neckknife

NeckknifeG10Griff.jpg


Mit Zytel konnte ich außer bei gekauften Messern, wo es sich als recht stabil und anspruchlos erwies noch keine Erfahrungen machen, bearbeitet habe ich es noch nicht. Kann mann Zytel überthaupt kaufen?

Grüße freagle
 

Anhänge

  • DSC_7037.jpg
    DSC_7037.jpg
    93,2 KB · Aufrufe: 7
  • DSC_7035.jpg
    DSC_7035.jpg
    117,8 KB · Aufrufe: 4
  • DSC_7030.jpg
    DSC_7030.jpg
    194,1 KB · Aufrufe: 4
  • DSC_7029.jpg
    DSC_7029.jpg
    85,1 KB · Aufrufe: 8
  • DSC_7026.jpg
    DSC_7026.jpg
    142,9 KB · Aufrufe: 6
  • DSC_7023.jpg
    DSC_7023.jpg
    159,1 KB · Aufrufe: 530
  • DSC_7022.jpg
    DSC_7022.jpg
    139,2 KB · Aufrufe: 9
  • DSC_7021.jpg
    DSC_7021.jpg
    142,2 KB · Aufrufe: 9
  • DSC_7018.jpg
    DSC_7018.jpg
    161,7 KB · Aufrufe: 8
  • DSC_7017.jpg
    DSC_7017.jpg
    105,8 KB · Aufrufe: 11
  • DSC_7039.jpg
    DSC_7039.jpg
    123,6 KB · Aufrufe: 15
  • DSC_7042.jpg
    DSC_7042.jpg
    101,6 KB · Aufrufe: 5