Zoll ... ?

sharky

Mitglied
Hi Leute,

ein Kumpel hat in den USA ein Messer bestellt. Heute kommt das an, deklariert als "Return to Sender" ohne zusätzliche Zollgebühren. Kommt da vielleicht noch was vom Zoll nach ? Was habt Ihr da für Erfahrungen ?

Grüße,
sharky
 
Original geschrieben von Stinkmarder
ACHTUNG!!!
German Parcel schickt nach einem halben Jahr noch Rechnungen.
JENS

Und die stimmt nicht immer mit der gelieferten Ware überein,
hatte schon
>Zollabrechnungen über den 3fachen Wert,
> aus einer Sendung mit 3 Paketen wurde 3 Sendungen gemacht, gibt jedesmal ~20 EURO Bearbeitungsgebühr.
>wenn der Warenbegleitschein nicht entnommen wurde, nimmt der Ausliefer auch schon mal einen anderen Schein, dann wird aus Klebstoff - Radioteile.

Mein Tipp, wenn es was richtig Teures ist über DHL abwickeln, wird vor Ort beim Lieferanten abgeholt, transportiert und verzollt. In den Fällen die ich nachkalkuliert habe lagen die Kosten etwa 35,00 - 45,00 Euro pro Sendung höher als wenn mein Lieferant über US Postal liefert.
Habe derzeit 2 Rechnungen(in meinen Augen, da 2 Lieferungen, aber von denen 4 Rechnungen mit 2 verschiedenen Kundennummern) an GP zurückgeschickt und seit über einem Monat!? nichts gehört.
Vermutlich wird man meine nächsten Sendungen an den Absender zurückschicken - Grund - der meckert nur, wer weiß ob der überhaupt zahlen will - und sowiso, wir bei GP erhalten täglich ~6000 Sendungen aus den USA da kann doch mal was aus dem Ruder laufen.
Die Leute sind schlicht mit der Geschichte überfordert, die hätten das bei Ihrer Muttergesellschaft Deutsche Post lassen sollen, hat 2 -3 Tage länger gedauert, ich konnte meine Pakete auf dem örtlichen Zollamt abholen, zahlen und alles war erledigt. Heute habe ich einen dicken Ordner mit Lieferbelegen, Rechnungskopien und einem Haufen Schriftverkehr und muß ständig Rechnen wieviel von meinem derzeitigen Kontostand schulde ich noch dem Staat für Zoll und EUSt (was ich gerne zahlen will, wenn´s richtig aufgestellt ist) nur weil GP das nicht auf die Reihe bekommt.
GP schreibt übrigens nicht mehr den Namen des Sachbearbeiters auf die Rechnung, sicher lassen die sich nach einer Woche mit diesem Zirkus in die Zustellung versetzen.

Kopf hoch und weiterkämpfen, ev. kann unser Bundeskanzler ja bei denen auch den Vorstand befördern.

mfg Gerhard

PS -sharky, da hast du überhaupt glück gehabt, daß das Messer befördert wurde,(siehe vorhergehende Diskusion in den letzten Tagen) Waffen gehen Return to Sender, hat aber der Verteiler sicher für einen alten Elvis Titel gehalten.:lach2: :lach2::fack: :fack:
 

bladeshop

Mitglied
seit neuestem kannst Du DHL dann aber auch vergessen. Bei der letzten Lieferung hat dort jemand beim Warenwert ein Komma falsch gesetzt. Folge ist eine Rechnung die zehn mal so hoch ist. Als Antwort auf mein Protestschreiben, das ganze natürlich in Amtsdeutsch, bitte zahlen Sie den ausgewiesenen Betrag und machen ihn dann bei der Steuererklärung geltend(wird ja dann erstattet) desweiteren stellen wir aus Kostengründen keine neue Rechnung aus aber bitte überweisen Sie den orginalen Betrag unter der alten Rechnungsnummer.
Ich soll dann also den 11fachen Betrag bezahlen und aufs Finanzamt hoffen:super: :super: :super: