Wundern [über Knifekit ähnliche Customs]

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Wundern

Ich enthalte mich mal einer Meinung, ich weiss einfach nicht was ich davon halten soll. Vielleicht kanns jemand aufklären.

http://www.frank-wojtinowski.com/messer.htm

Siehe auch Visier Spezial Taschenmesser, Seite 85.

a1350.jpg

Messerstahl: ATS 34
Backenmaterial: V2A
Klingenlänge: 85 mm
Grifflänge: 110 mm
Härte: 58 HRC
Griff: Ahorn braun-rot gemasert Taschenmesser
Euro 515,-

http://www.knifekits.com/
ddr-3side.jpg


Mechanism Type : Liner Lock
Blade Steel: AUS-8 (Cryo-Treated)
Blade Finish: Bead Blasted
Blade Length: 3.38 Inches
Handle Length: 4.45 Inches
Overall Length: 7.75 Inches
Liners: Stainless Steel
Clip: Included
DDRI (Base Kit) Base Parts Kit (No Handles) Price: 39.95

Hmmm
:confused:

Gruesse
Pitter
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Naja, soweit wuerde ich nicht gehen. Die Specs sind andere und was das Design angeht, dass kann man auch mit Knifekits/Ralph abklären. Sagen wir mal so, es erscheint mir wenig kreativ ;)

Gruesse
Pitter
 

WalterH

Mitglied
Ich moechte Frank Wojtinowski da wirklich nix unterstellen. Immerhin ist einer der bekanntesten deutschen Messermacher und hat einen sehr guten Namen.

Das mich hier erstmal interessieren wuerde: welche Version war zuerst da?

Ausserdem: einige seiner Messer sind vom design her ja sehr aehnlich zu Serienmessern: 11 (Moki Pliant), 20 und 22 (Moki Perfect Thuja), andere sind Loveless Design - handgemacht sind sie aber trotzdem. Denke ich zumindest ...

Wenn sich Frank Wojtinowski da nicht rechtfertigen kann, muesste das vor die DMG gebracht werden.

-Walter
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Ray, etz beruhig dich mal wieder :hmpf: Ich sehe es zwar genauso, aber solange es fuer den Begriff "handmade" keine verbindliche Definition gibt, darf man da eben verschiedenes drunter verstehen. Wäre eine Aufgabe fuer die Gilde, aber die Diskussion hatten wir ja schonmal.

Wenn man was lernen kann, dann vorher fragen was wie gemacht wurden. Wenns einen interessiert ;)

Gruesse
Pitter
 

kanji

Super Moderator
hi,

über dieses Messer haben Fragle und ich uns schon vo nem halben Jahr mal unterhalten, wollten aber auch keinem etwas unterstellen, wobei die Ähnlichkeit schon verblüffend ist, wär vielleicht seht ineressant was Frank Wojtinowski dazu sagen kann.
 

stephan

Mitglied
moin
ich hatte es vor ein paar tagen schon im knifekit tr.gepostet.
selbst das daumenknöpfchen ist 100% id.:super: :super: gute arbeit
bis denn
 

Musashi

Mitglied
IMHO hat WalterH (wie schon oft) das wirklich Wichtige bemerkt:

...welche Version war zuerst da?

Ich verstehe nichts von Handmades, sind (noch) nicht meine Baustelle. Aber vielleicht produziert Knifekits den Entwurf von Frank Wojtinowski in Lizenz ohne den Namen verwenden zu dürfen. Irgendeiner hat ja wohl die Rechte an diesem Design. In den meisten Posts wurde der Verdacht aber mehr oder wenig unterschwellig auf Wojtinowski gelenkt. Erst mal abwarten!

Gruss
Andreas
 

mactheknife

Mitglied
Genau das meinte ich mit meiner Post im "Wo wollen wir hin?" thread.
Die diskussion hier, ist einer der Gründe, warum wohl der eine oder andere Messermacher es vorzieht hier nicht mitzuspielen.
Wobei die Kritik wohl nur berechtigt ist.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von mactheknife
Genau das meinte ich mit meiner Post im "Wo wollen wir hin?" thread.
Die diskussion hier, ist einer der Gründe, warum wohl der eine oder andere Messermacher es vorzieht hier nicht mitzuspielen.
Wobei die Kritik wohl nur berechtigt ist.

ACK. Ich hab mir länger ueberlegt, ob ich das hier posten soll. Aber ich sehs halt so, wer uebers WWW verkaufen will - ein quasi kostenloser und kaum zeitaufwendiger zusätzlicher Vertriebsweg - der muss halt auch mit den Eigenarten des Mediums rechnen. Da zu gehoert halt auch, dass der Markt transparenter ist. Wer vernünftige Angebote macht, hat damit ja auch kein Problem.

@Musashi:

http://www.darrelralph.com/ddr_knives_kits_main.htm
Zitat: "The world's first designer knife kit was created by Darrel Ralph. The "Darrel Ralph 605 Liner Lock Folder Kit" or DDR-I™, a best-selling design, is now distributed by most of the top name custom knife supply companies around the world."

und der Rest von der Story hier

http://www.knifekits.com/kk_1mainframe.htm

Anzumerken ist, dass Darrel Ralph auch nicht gerade zu den unbekannten Hobbybastlern gehoert ;), dem das Image vollkommen wurscht sein koennte. Auch der wird sich genau ueberlegen, was er auf Webseiten schreibt und was er seinen Kunden erzählt.

Gruesse
Pitter
 

Hersir

Mitglied
ich hatte so ein teil von frank auf der ima in der hand, sogar der clip, war zu 100% an der gleichen stelle wie beim kit......

gleiche linerstärke, genau gleiche abmessungen, stahlliner wie beim kit, keine titanliner .........

hab mich mit einigen messermachern auf der ima unterhalten die auch das messer gesehen hatten und die waren einer meinung mit mir.......
 

Musashi

Mitglied
Okay, jetzt habe ich es auch verstanden (hat länger gedauert).

Da kann einem schon übel werden, wenn man die Preise vergleicht.

Gruss
Andreas
 

Hersir

Mitglied
@ray: reg dich doch nicht so auf...... (ist nicht gut fürs herz!!!:D )

wenns wer kauft selber schuld........
 

rfindigo

Mitglied
Hmmm, wenn's denn so ist, ist es wirklich eine Frechheit.
Wer ein Handmade von einem Messermacher erwirbt, sollte auch das bekommen, was zumindest der allgemeinen Meinung nach, als minimum zu einem Handmade gehört und kein minimal aufgepepptes Standard-Kit...
Würd ich doch sehr bedenklich finden, wenn sich jemand zu soetwas herablassen würde...
Allerdings hoffe ich auch, daß wir mit unseren Spekulationen, die sich allerdings mehr als aufdrängen, den Woitinowskis kein Unrecht tun...
Seit wann gibt es eigentlich dieses Knifekit? Weiß das jemand? Vielleicht haben die beiden ja auch zusammen gearbeitet?
Als ich im Januar bei Woitinowski war, meinte er noch, Folder wären 'ne relativ neue Geschichte für sie...

Gruß,
Ralf
 

luftauge

Mitglied
Auf der anderen Seite...
In einem Fachblatt eines ganz anderen Bereichs (Luftfahrt) stand neulich ein Bericht in einer Potrait-Serie, über den viele "indirekt Betroffene" (weil eingeweiht in die tatsächlichen Verhältnisse) nach Erscheinen der Ausgabe nur die Hände über Kopf zusammengeschlagen haben -

...wie konnte so etwas wohl gedruckt werden...
...das müsste viele empörte Leserbriefe hageln...
...der Bericht ist ein Grund, das Abo zu kündigen...
...da hat sich jemand eine billige Werbung verschafft...
etc.

Kurz gesagt:
Wie ist dieses Bild mit dem Text zustandegekommen ?
Wäre auch möglich, dass es niemandem aufgefallen ist, und es sich um einen reellen Fehler seitens Visier handelt... :argw:

Gruß Andreas
 

coolcat

Mitglied
Original geschrieben von luftauge
Wie ist dieses Bild mit dem Text zustandegekommen ?
Wäre auch möglich, dass es niemandem aufgefallen ist, und es sich um einen reellen Fehler seitens Visier handelt... :argw:
Auf seiner Webseite findest Du das Teil aber auch, ganz unten ...
Also eher kein Fehler von Visier.
 

freagle

Mitglied
Über den gleichen Macher wurde hier in bezug auf dieses Messer schon mal diskutiert. hier gings um das selbe Messer änliche Problematik, hier hat sich aber der Maker dazu geäußert und es wurden ein paar Dinge etwas berichtigt.

Vielleicht sollte man dem Hernn Woitinovski mal nen Link auf diesen Beitrag mailen, würde mich wirklich interessieren was er dazu zu sagen hat, was meint ihr?

freagle
 

luftauge

Mitglied
@ coolcat :

Hätte ja sein können, manchmal ist es wirklich nur ein Versehen, oder ein falsch eingerückter Absatz ;)

Gruß Andreas
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von freagle
... gings um das selbe Messer änliche Problematik, hier hat sich aber der Maker dazu geäußert und es wurden ein paar Dinge etwas berichtigt.

Danke fuer den Link. Aber dass sich da hin und hergewunden wird, ohne klar hinzuschreiben, dass - bis auf die Schalen/Spacer - alles ein fertiges Massenprodukt ist, ändert nichts am Problem. Das macht nur umso mehr deutlich, dass es eigentlich um ne Verarsche geht.

Rechtlich ist das ganze an der Schmerzgrenze, aber nur wegen dem "Handmade" oben drueber. Stünde das nicht da, kann man nichts beanstanden, in der Preisgestaltung ist der Macher frei. Und selbst wer behauptet, das Ding sei handmade, naja, es ist mit der Hand zusammengeschraubt und die Schalen werden mit der Hand gefertigt. Da kann man sich beliebig winden.

Nur ist rechtlich das eine, serioes das andere. Es ist ja wohl offensichtlich, dass, wenn sich jemand eine Messer bei Messermacher kauft udn das zu diesem Preis, er davon ausgeht, dass ein handgemachtes Messer auch ein handgemachtes Messer ist. Und dazu gehoert auch das Fertigen der Klinge und der Liner. Kritisch sehe ich das schon bei CNC Teilen, die zumindest in Teilen manchmal auch noch woanders gefertigt werden. Und fuer mich absout indiskutabel waere der Verkauf von Kits unter dem Begriff "Handgemacht".

Damit schiesst sich ein Macher und vor allem die ganze Messermacherszene selber ins Knie.

Deswegen, wie schonmal angedacht. Es wäre wunschenswert, wenn zumindest innerhalb der Gilde Standards fuer das Handwerk festgelegt werden, die fuer alle Produkte gelten muessen, fuer die auch mit der Gildenzugehoerigkeit des Machers geworben wird. Bis dahin halt ichs halt so, dass ich nur noch dort kaufe, wo ich offen und umfassend ueber die Arbeitsweisen informiert werde.

Gruesse
Pitter
 
F

filosofem

Gast
Mmm... da würde mich ein Kommentar des Machers auch mal interessieren :confused: Ist eigentlich eine üble Abzocke...