Wo bekomme ich hier ein gutes Deba her?

bautzen

Mitglied
Hallo zusammen,

Ich habe mir letztes Jahr im Japanurlaub zwei klassische (einseitig geschliffene, rostende) japanische Messer gekauft: ein Usuba um Gemüse zu schneiden, und ein Ko-Deba (kleines Deba) für Fische. Zuhause habe ich mir dann noch das Buch "Japanese Kitchen Knives" bestellt, wo die jeweiligen Schneidetechniken wunderbar erklärt werden. Mit diesen Messern zu arbeiten macht wirklich viel Spass, und das Schärfen mit einem 1000/6000 Wasserstein scheint mir auch ganz gut zu gelingen.
Für kleinere Fische ist das Ko-Deba gut, für grössere (Dorade, Wolfsbarsch) aber zu klein. Nun möchte ich mir noch ein normal grosses Deba kaufen. Daher wäre ich sehr dankbar für Empfehlungen , wo ich ein gutes Deba kaufen/bestellen kann. Ich wohne in der Schweiz und könnte auch hier vorbeigehen (Kobayashi - Wiege- und Hackmesser 180 mm - rechtshändig).
Vom Preis her hätte ich gedacht max. 200 euro zu bezahlen.

Vielen Dank, und Grüsse aus der Schweiz,
Sandro


Fragenkatalog zur Küchen-/Kochmesserberatung
Version 3 vom 21.02.2010


Erstanschaffung oder Erweiterung (d)eines Sortiments?
Erweiterung

Für berufliche oder private Verwendung gedacht?
Privat

Küchenmesser-/set, welcher Stil?

[ ] Europäische Messerform
[ ] Europäisches Messer im japanischen Design
[x] Japanisches Messer im traditionellen Stil (Wa-bocho)
[ ] Japanisches Messer mit europäischer Griffform (Yo-bocho)
[ ] exotische/hochspezialisierte Messerform (z.B. chin. Nudelmesser)


- gewünschte Bauform und ca.Länge
Deba, 18cm(?, für Fische von Dorade-Grösse)

- rostfreie / nicht rostfreie Klinge
nicht rostfrei


- gewünschte Stahlqualität (z.B. Monostahl, 3-Lagen, Damast, pulvermetallurgischer Stahl usw.)



- bevorzugtes Griffmaterial (z.B. Kunststoff, spezielles Holz, Hornzwinge usw.)

Holz

- Welches Budget steht zur Verfügung?

bis 200 euro

- Kommt eine Bestellung außerhalb des deutschsprachigen Raumes in Frage?

ja

- Gibt es schon ein/mehrere Messer, die theoretisch in Frage kommen (bitte vollständige Bezeichnung(en) mit eventuellem link)

hier (Kobayashi - Wiege- und Hackmesser 180 mm - rechtshändig).
 
Zuletzt bearbeitet:

tiffel

Mitglied
Wenn dir 16,5 reichen, würde ich dich gern auf ein Funayuki (Japanisches Kochmesser Funayuki, Magnolienholz) aufmerksam machen. Meines Wissens war das Funayuki das Universalmesser der japanischen Fischer. Der Unterschied zum Deba liegt lediglich in der geringeren Klingendicke. Dieses Funa ist zweilagig geschmiedet, einseitig geschliffen mit einer Schneidlage aus Sk-5 Kohlenstoffstahl. Das Messer ist für ein Funa recht dick, schätzungsweise 4mm am Klingenrücken, geht also auf jeden Fall Richtung Deba. Hier ist die Japanische Seite. Wie man sieht ist das Messer in Japan ca. doppelt so teuer. Meines Erachtens ist das so sensationell günstig, weil es abverkauft wird. Teilweise findet man auch Angebote im Netz, die dieses Messer für das dreifache anbieten.

Wer unbedingt 200€ ausgeben will, für den ist das nix. Für deinen Zweck würde ich es aber auf jeden Fall für tauglich halten.
 
Zuletzt bearbeitet:

bautzen

Mitglied
Vielen Dank für die bisherigen Antworten. Ich muss natürlich gar nicht 200 euro ausgeben, habe das nur einmal als Obergrenze angegeben.
Das Funayuki ist eine interessante Alternative. Eigentlich kann ich die zusätzliche Dicke eines Deba gut gebrauchen, aber bei diesem Preis kann man wohl nicht viel falsch machen, wenn das tatsächlich so ein anständiges Messer ist.
Das Aoki Wa sieht auch sehr schön aus, ist aber aus nicht rostendem Stahl. Das ist natürlich erstmal gar kein Nachteil, ich bin nur mit den rostenden Messern aus Japan bis jetzt sehr zufrieden gewesen.

Gruss,
Sandro