Wo bekomme ich einen Oilskin her?

Hannibal 8

Mitglied
Habe mich schon im Internet schlau gemacht. Doch da gibt es soviele Mäntel da weiß ich nicht mehr welcher ein original aus Australien ist.
Ich glaube das Original ist ein Driza Bone!
Hat jemand solch einen Mantel und wenn wie ist er?
Hält er wirklich bei jedem Wetter warm und trocken?
Gibts den auch außerhalb des Internets zu kaufen (z.B.:im Kaufhaus) :confused:

Danke im vorraus für jede Antwort
 

Allmendinger

Mitglied
Hallo Hannibal 8!

Oilskin kriegst Du bei verschiedenen Anbietern. Auf Anhieb fallen mir da ein:

Barbour in Viersen 02162-35701 (in vielen Jagdgeschäften z. B. Frankonia)

Südwest Outdoorversand

Kotte und Zeller, Tel. 09223-307 in Rungendorf

Viele Geschäfte für Reitzubehör haben die auch.

Ich selbst hab seit Jahren eine Barbour Borderjacke. Die ist etwas länger geschnitten, hat ne Menge Innen- und Aussentaschen, ne anknöpfbare Kapuze und ein einknöpfbares Futter. Bin sehr zufrieden damit, man muss Sie allerdings von Zeit zu Zeit nachwachsen. Die ist superrobust, wasserdicht und praktisch. Zur Kälteisolierung gibt es meiner Ansicht nach aber bessere. Ich mag Sie halt weil sie einen nostalgischen Touch hat und eben nicht gerade zu den Hightech-Produkten gehört. Es gibt Sie auch in verschiedenen Materialstärken und Farben. Manchmal kriegst Du ähnliche Jacken in sehr guter Qualität sogar bei Aldi.

Hoffe ich konnte Die ein wenig weiterhelfen.

Gruss
Allmi:irre:
 

Camig

Mitglied
Frag mal bei Horst Heinle (Messer Spezial) nach, der hat diese Teile früher mal selbst importiert und hier vertrieben.
 

porcupine

Super Moderator
oilskin

@ hannibal
Ich hab meine Oilskin von Globetrotter, Handschuhe, Hut, Poncho. Hat sich schon in tagelangem Dauerregen bewährt.
Ich möchte auf einen kleinen aber nicht unwichtigen Unterschied hinweisen: Bei Oilskin wird der Faden vor dem Weben eingeölt, bei billigen Wachsjacken wird der komplette Stoff später gewachst, das soll nicht ganz so gut sein. Meine Sachen sind von Driza-Bone und Kakadu.
Eine ganz edle, supergute Marke ist "Ventile" aus England, aber schweineteuer. Manufactum hat die noch im Programm. Und Barbour bietet, soviel ich weiß, auch Schaffell-Innenjacken an, ein Freund von mir hat so eine.
 
Zuletzt bearbeitet:

aqua

Mitglied
@Arno Frey: Meinst Du mit "Ventile" die Company? Wenn nicht weisst Du zufällig eine Homepage von denen (Ventile)?
"Gaelic Supreme" Tailor Made Jackets by West Winds
Distributed by Belvoirdale
PO Box 176, Wyncote, PA 19095
(215) 886-7211 FAX: 1804
President: Grahame Maisey
www.belvoirdale.com The very best outdoor jackets available. Made in England, designed by U.S. sportsmen. Totally stormproof to combat the most hostile weather conditions. Waterproof, windproof and totally breathable. 100% cotton Ventile. Custom tailored Ventile clothing also available.

Danke,

Jochen
 

porcupine

Super Moderator
oilskin

@ hannibal
Ja, es tut mit leid, im neuesten Winterkatalog von Globetrotter kann ich auch nichts mehr entdecken. Vielleicht nicht mehr im Programm, oder nur im Sommer?
Süd-West hat aber noch Jacken und Hut von Kakadu.
@ aqua
Leider hab ich gerade nicht den Katalog von Manufactum zur Hand, ich hatte ihn kürzlich ausgeliehen. Ich war immer davon ausgegangen, dass die Company Ventile heißt. Ich mach mich schlau. (Ich selbst trag ja standardmäßig seit etwa 30 Jahren eine M-65 Jacke, mittlerweile die vierte, da kenn ich mich bei so hochpreisigen Sachen wenig aus)
 

aqua

Mitglied
Danke Arno, aber ich hatte vor meinem Posting noch nicht auf der Seite nachgeschaut. Daher hat sich die Sache jetzt erledigt, weil eine Jacke für 800 EUR brauch ich nicht und kann sie mir auch nicht leisten (leider) Trotzdem Danke!

Jochen
 

Fenrir

Mitglied
Meinen Mantel habe ich mir vor Jahren auf der Moppedmesse in Dortmund gekauft.
Ist ein Scippi, den man auch 3/4 tragen kann.
Longrider
Habe ich seit der Zeit immer gerollt auf dem Mopped als Regen mantel dabei. Hällt und hällt!
Ergänzt zum Winter durch 'n Kakadu Wollinnenfutter.
Schafwollweste
 

Hannibal 8

Mitglied
@ Arno Frey

Ich trage auch schon seit ca. 5 Jahren die M-65 (schwarz).
Jetzt habe ich auch schon 2. Meine erste ist durchs waschen etwas blaß geworden und wird nur noch zur Arbeit angezogen.
Leider sind die 2 Import Modelle. In den US Army Shops die ich kenne verkaufen sie keine originalen!
Hast du auch ein Import Modell oder lohnt sich ein Originalkauf durch die vielleicht höhere Qualität? Und so Wasserabweisend sind meine auch nicht :argw:
Was mich noch interessiert ist: Was ist das Original :confused:
Überall bieten sie verschiedene Originale an :ack:
Im Kotte&Zeller Katalog ist die von der Firma Alpha Industries :D
 

porcupine

Super Moderator
M-65

@ hannibal
Meine aktuelle ist auch schwarz und auch ein Nachbau. Meine erste war wohl ein echtes (gebrauchtes) Stück, von den andern weiß ich's nicht mehr. Ich hab im US-Shop hier in NMS mal die -angeblich -echte in der Hand gehabt, etwa 50 Euro teurer, und konnte keinen Unterschied feststellen, außer dass sie tarnfleck war und sich ein klein wenig steifer anfühlte. Den Hersteller habe ich mir nicht gemerkt. Und richtig wasserfest ist meine auch nicht.
 

Fenrir

Mitglied
Meine ist von Alpha Ind. in Woodland.
Wenn original=teurer ist, dann ist die von Alpha das Original. ;)
Als ich sie vor Jahren kaufte, stand auch der Nachbau zur Debatte. War aber von der Verarbeitung, Stoffdicke und vor allem von den Reissverschlüssen wirklich nur ein Abklatsch.
Aber Nachbau ist ja auch nicht gleich Nachbau.
Bin mit meiner sehr zufrieden. Hat bei Sonne, Wind und Wetter gehalten (genau, auffem Mopped), weder eingerissen noch unangemessen ausgeblichen.
 

Fugazi

Mitglied
M - 65

Hi,

meine ist ein Nachbau (Farbe: schwarz), den ich von Raeer damals persönlich aus mehreren Exemplaren ausgesucht hatte. Das einzige an der Jacke, was bisher schlecht war, waren die Knöpfe des Innenfutters. Zwei Knöpfe gebrochen und fast alle mußten nach 1/2 Jahr neu vernäht werden, aber ansonsten bin ich zufrieden.

Der Stoff ist o.k., sicherlich nicht mit dem Original von Fjällraven G 1000 zu vergleichen, aber voll alltagstauglich.

Fugazi
 

Hannibal 8

Mitglied
Danke für Eure Antworten!

@ Fugazi
Bei mir sind auch schon ein paar Knöpfe auseinander gefallen besonders bei kälte) :argw:

Jetzt bin ich erst mal auf der suche nach einem Oilskin!
Nächstes Jahr kauf ich mir auch mal eine original M-65 :D

Wie durch Zufall habe ich erfahren das nur ein paar hundert Meter von mir entfernt ein Reiterladen eröffnet hat. Werde demnächst mal reinschauen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tierlieb

Mitglied
Also ich habe eine billige Oilskin-Jacke on der Genossenschaft.
Gut verarbeitet, nicht original, aber nur mit einer Schwäche: Schlecht gewachst.

Läßt sich aber ganz einfach lösen: Kräftig nachwachsen und im Backofen bei 60 Grad ein wenig (ein-)ziehen lassen.
Aber vorher in gutes Backpapier einwickeln, weil es sonst ein wenig strenger riechen könnte. Na, und dem Essen würde es wohl auch nicht sonderlich gut bekommen.

MfG, Tierlieb
 

ansel

Mitglied
Hallo,
im Wäschetrockner kann man das Wachs auch prima einziehen lassen. Dann stinkt die Küche nicht so. ;-)
Andy
 

Tierlieb

Mitglied
Wenn das funktioniert, Ansel, dann verneige ich mich vor Dir.
Auf die Idee wäre ich nie gekommen... das kommt davon, wenn man die Technik sonst nur für Schuhe benutzt...
Danke schön!