Wissenswertes über Puukko´s

seng1

Mitglied
Ich suche informationen über Puukko´s in ihrer traditionellen Form. Keine Händlerseiten oder Hersteller wie z.B. Helle. Ich selber habe ein Puukko, daß von Flößern benutzt wurde. Die Scheide besteht aus zwei Teilen, ein Teil für die Klinge(wie bei normalen Puukko´s) und einer für den Griff. Dadurch war das Messer vor Wasser geschützt.



Gruß
full_72_p847.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

seng1

Mitglied
@ Christoph W.: Wissen will ich eigentlich nicht spezifisches sondern eigentlich alles was mit dem Messertyp Puukko zu tun hat. Evtl. hinweise zu Schmieden die auf althergebrachte Art Puukkos herstellen, oder welche traditionen mit dem Messer verbunden sind. Das Flößermesser, daß ich oben abgebildet habe ist bisher das Einzige, daß ich gesehen habe. Woher stammt es?

@ sepp: ich werd mal suchen

Gruß

Thorsten
 
yup
Puukkos hat in früher in Finnland jeder dorfschmied gemacht, bzw, hat er die klinge mit Holzklotz vernietet und der Kunde hat den Griff nach seinen eigenen Bedürfnissen selber geformt, messermachen ist dort im hohen Norden etwas alltägliches, dort kann man sogar kleine Kohlenstoffstahlklingen im Küchen/allroundgeschäft kaufen.
Zum Thema, wie sie gemacht werden, kann ich nur das Buch Schwedenmesser u. Messerschmieden empfehlen.
Vielleicht noch ein link:

http://www.knivsmed-stromeng.no/docs/turutstyr.htm
6. http://www.handmade-knives.com
9. http://www.karesuandokniven.com
18. http://www.swedishknives.com
17. http://www.brisa.fi

Soo jetz reichts mal wieder.
Tradition, kann ich nur von den Sami reden, die haben sehr ähnliche Messer, dort trägt jeder Mann mind. 3 Messer am gürtel, Groß Jagd/Klein, schnitzen allround....
Vielleicht kannst due deine Frage nochmals stellen, sonst verbringe ich hier jahre, tut mir leid das man die links nicht direkt klicken kann, hab halt keine ahnung wie das geht.

[Andreas: Links korrigiert]
 
@ Seng 1:

Wir VISIERler hatten in der Ausgabe 3/1997 einen achtseitigen Artikel zum Thema Puukko. Titel: "Nordlichter".

Heft ist vergriffen — entweder im Bekanntenkreis rumfragen oder gg. 3 Euro kopie anfordern.

Und dann noch dies:
Klicke mal auf die Seite vom Verlag Th. Schäfer in Hannover:
www.libri-rari.de

Dort angekommen
klicke auf : "Hobby und Handwerk"
dann auf "Neubücher (keine Reprints)"
dann auf "Handwerk als Hobby"

und du wirst folgende zwei Einträge vorfinden:

Bergman, Bo:
Schweden-Messer
Griffe und Scheiden - selbst gemacht
ISBN: 3-88746-402-8, Bestellnummer: 9109
Broschiert _ 25,00 €

Håvard Bergland:
Messer schmieden
Eine norwegische Kunst - Klingen, Griffe, Scheiden selbst gemacht
ISBN: 3-88746-453-2, Bestellnummer: 9110
Gebunden _ 29,90 €

Ich habe beide Bücher (das von Bergland sogar schon seit Jahren in Norwegisch, obwohl ich die Sprache nicht kann — aber die Zeichnungen einfach nur klasse finde) und kann sie nur wämstens empfehlen. Überhaupt finde ich das Verlagsprogramm nur klasse — hier gibts die Bücher, die alle für Personen vom Bastel-Maniac bis hin zum Baumarkt-Junkie unverzichtbar sind.

Und: Bergland hat in früheren Jahren immer einen Stand auf der Dortmunder Messe Jagd und Hund gehabt und dort auch seine Fertigkeiten vorgeführt. Da ich seit vier Jahren nicht mehr auf dieser Messe war, weiß ich aber auch nicht, ob er noch dorthin fährt.
 

Andreas D

Mitglied
Hi Seng1,
in Völklingen ist Anfang Oktober jedes Jahr die große Schlittenhunde Messe. Dort war bisher immer ein Stand aus Skandinavien der viele Messer angeboten hat.
Vielleicht ist dort was für dich dabei, musst halt bis in den Herbst warten.
Wenn es so weit ist kanst du mich ja mal anmailen, ich werde beim Veranstalter dann nachfragen ob dieser Stand dann auch dabei ist.
Die Fahrzeuge wie auf deinem Avatar werden dort auch oft gezeigt. Werden oft als Trainingsmittel für Schlittenhunde genutzt.
Gruss
Andreas
 
Hallo

Ja die Messermanufaktur Hp kenn ich, habe dort aber noch nichts bestellt, da cih sie etw. teuer finde, und die konditionen auch ncht so toll sind, oder hat sich da was geändert?:confused:
Trotzdem ein tolles Programm, musste mal mit dem von brisa.fi vergleichen.
Brisa ist billiger, dafür sind die Versandbedingungen von Fi nach D nicht so doll.:(
Oh da fällt mir ein, die von Messermanufaktur haben ihren shop in einem Kaff nicht weit von mir, so ca. eine 3/4 Stunde, aber ich war noch nie dort. Verdammt.
Bo Bergmans buch hab ich und kann es nur empfehlen, sehr vielseitig und auch tolle tipps. :super:
Havard Bergland ist auch super:super: , allerdings wird hier nur eine sehr traditionelle version des griffbaus dargestellt.
Also wenns mehr um Griff und scheide geht zu Bo wechseln. ;)
Gruß Christoph

Ps. ein Traum vonm einem Messer hast du da ergattert!:hehe:
 

sibrgger

Mitglied
Kenne beides, die hp messemanufaktur und auch den Rupert Lindner persönlich. Sehr angenehmer Zeitgenosse!!. Bestelle da all meinen kram, den ich fürs Messermachen brauche. (oute mich hiermt als Bastler nordischer Messer)Klar ist das nicht billig, aber bei brisa ists durch den transport noch teurer. Und mit dem Rupert ist es auch immer wieder gut plauschen.
Grüße
Stefan
 
Messermanufaktur

Jo,
ich wollte auch nichts schlechtes über Messermanufakltur sagen, is ja klar das ein großer Konzern sich bessere Preise und Konditionen leisten kann! Finde das Angebot sehr schön, muss unbedingt mal wieder vorbei schaun....:rolleyes:
Gruß Christoph
 

seng1

Mitglied
Danke für die vielen hilfreichen Antworten. Ich weiß jetzt was ich in der nächsten Zeit lesen werde. Wenns mich mal nach nem neuen Puukko gelüstet werde ich wohl auf die Messermanufaktur zurückgreifen. Und im Herbst gehe ich mir mal die Schlittenhunde nach Völklingen ansehen, ich war da auch schon mal ist aber schön länger her.

Gruß