Wirtshausmesser

no bird

Premium Mitglied
Hallo zusammen

und wieder was neues.
Bestimmt hat es jeder schon erlebt , stumpfe Messer im Gasthaus ,
man säbelt auf dem Steak herum und wünscht sich ein passendes scharfes Messer dabei zu haben , müßte aber was edles sein.
Das war die Idee zum "Wirtshausmesser"


Stahl ...................Damaststeel 60HRC
Länge gesamt.......285 mm
LängeKlinge..........160 mm
Breite...................23 mm
stark....................4 mm

Grifmaterial :
Ebenholz , Zinn , Eibe , Neusilberpins

Das Lederetui :
3,5 mmRindleder , punziert , mit Antikfinish gefärbt und mit
Lederlack seidenmatt geschützt .
Der Scheidenmund ist mit Kalbsleder gefüttert .
Das Messer sitzt bis zum Griffende in der Scheide , geht aber dank der 'Daumenaussparung' gut zu ziehen .

Viel Spaß beim Anschauen

Mecker und Lob erwünscht

Grüße aus dem Neckartal ... Norbert
 

Anhänge

  • Wirtshausmesser 001.jpg
    Wirtshausmesser 001.jpg
    88 KB · Aufrufe: 427
  • Wirtshausmesser 004.jpg
    Wirtshausmesser 004.jpg
    86,2 KB · Aufrufe: 499
  • Wirtshausmesser 021.jpg
    Wirtshausmesser 021.jpg
    58,6 KB · Aufrufe: 720
  • Wirtshausmesser 007.jpg
    Wirtshausmesser 007.jpg
    85,4 KB · Aufrufe: 373
  • Wirtshausmesser 009.jpg
    Wirtshausmesser 009.jpg
    71,1 KB · Aufrufe: 348
  • Wirtshausmesser 012.jpg
    Wirtshausmesser 012.jpg
    32 KB · Aufrufe: 459
  • Wirtshausmesser 008.jpg
    Wirtshausmesser 008.jpg
    46,9 KB · Aufrufe: 290
  • Wirtshausmesser 015.jpg
    Wirtshausmesser 015.jpg
    57 KB · Aufrufe: 286
  • Wirtshausmesser 024.jpg
    Wirtshausmesser 024.jpg
    76,7 KB · Aufrufe: 230

Grufti

Mitglied
Na, da schmeckt doch das Steak gleich nochmal so gut! :super:

Ein paar weniger Pins würden mir persönlich wohl besser gefallen.
 

Karin

Mitglied
Mensch Norbert, du haust ja im Augenblick ein Messer nach dem anderen raus und eins ist schöner als das andere.:super:
Mit diesem kannst du dich in jedem 5 Sterne Restaurant sehen lassen.
Gruß Dieter
 

malibu325

Mitglied
Ooooh, wunderbar! Ich hatte auch schon ein paar mal in der Gastronomie mein kleines Vic zur Hand, da die am Platz liegenden Bleche eine Zumutung waren. Mein Onkel ist Koch, und er sagte, dass man am Besteck erkennt, ob der Gastronom seine Gäste liebt. Ich denke (leider) sehr oft an diese Worte, wenn wir auswärts essen.

Dieses wunderbare Stück hier wäre mir persönlich aber zu schade, um damit auf einem Porzellanteller zu arbeiten. Holzteller wären perfekt zu diesem schönen Messer. Danke für's Zeigen!

LG Tobi
 

gmo

Mitglied
Hallo Norbert,

wunderbares Messer in einer super Scheide. :super: Wäre mir aber auch zu schade, um auf Porzellantellern herumzuschneiden. Außerdem hätte ich Angst, der Gastronom würde es für seine Küche beschlagnahmen. :hehe:

Grüße
Gerd
 

kasumi17780

Mitglied
sehr schönes teil,gefällt mir sehr gut.
ich glaub mit diesem messer bist du der könig im steakhaus:super:

gruss
steffen
 

RSa

Mitglied
Hallo

Tolle Idee, tolles mEsser, toll Scheide. Mehr gibt es nicht zu sagen.

Gruß

Roland
 

WISCHI

Mitglied
Hi,

super Wirtshaus-Messer, die schlanke Linie weiß zu überzeugen. Sind 16cm nicht aber ein bisschen gar arg lang für ein Steak?
Wie auch immer, gefallen tut es.

Greez
Wischi
 
Zuletzt bearbeitet:

heinz-jurgen

Mitglied
Hallo Norbert,
Mecker Mecker Mecker ich will auch so eins,
Spass beiseite Norbert, Klasse gebaut:super:
Wirklich Toppie!!!!!
Freundesgruss
Heinz-Jurgen
 

Lord Ulli

Mitglied
Mensch Norbert

Die Zahlreichen positiven Antworten beweisen am allerbesten wo diese Arbeit steht! GANZ OBEN !!!!
Gratulation!!! Sowohl Messer als auch Scheide sind ganz großes Kino!

Die Scheide wäre mit etwas weniger Punzierung vielleicht noch etwas eleganter erschienen. So wirkt sie fast wie eine Schlange. Aber auch das hat was.

Ein oder Zwei nummern kleiner das Ganze und auch ich würde damit in der Gastronomie auftauchen wollen!!!!

Gruß Ulli
 

no bird

Premium Mitglied
Hallo

Danke an alle fürs schauen und loben.

@Karin ...danke
wenn ein Schwung Klingen vom Härten zurückkommt mach ich halt eins nach dem andern fertig , manchmal auch zwei oder drei zu gleich ...wenn ich es nicht erwarten kann:irre:

@Lord Ulli danke
...weniger punziert... ich konnte mich nicht bremsen ,
etwas kürzer ... stimmt schon es gibt wenige Gasthäuser mit so großen Steaks:D


@wischi danke
stimmt schon 12 oder 14cm hätten auch gereicht , aber der Stahl war so lang:haemisch:

@gmo @malibu325
nöö ist nicht zu schade ,
immer mit dem Stahl abziehen und wenns wirklich stumpf wird wieder schärfen , dazu sind Messer doch da ,
auserdem sind wir doch Messermacher;)


Danke und Güße aus dem Neckartal ... Norbert
 

mainufer

Mitglied
Schaut echt super aus und hat einen sehr eigenen Stil, man kann schon fast Charakter sagen.
Denke bei dem Messer kann man vieles anders machen, aber nicht wirklich besser!
 

feuervogel69

Mitglied
sehr schick!

nur als anekdote: letztens im steakhaus bekam ich auch nur gestanztes blech zum rohen steak.... norberts (leitner) kleines cimex flint mußte dann die aufgabe übernehmen...ja, es ging;-))
 

herbert

MF Ehrenmitglied
eine phantastische Arbeit, NoBird. Sehr gelungen, elegante Linienführung und sehr schöne Materialauswahl.
Dieses Messer gefällt mir außerordentlich gut, und ich hätte sowas wohl selber gern.

Wirtshausmesser, und zwar solche mit Stil, können durchaus eine auffällige Scheide haben, das Messer fällt ja auch auf.

Erstens mal, weil man eines mitbringt, und dann gleich sowas. Da weiß jeder sofort, dass man nicht seinen Kampfprügel zur Geltung bringen will, sondern etwas Besonderes machen möchte.

Wie das Riedelglas zum Wein, oder der edle Zigarrenabschneider.
Gut Essen will gut Werkzeug.

Generell finde ich die Idee mit stilistisch tollen Wirtshausmessern interessant. Hat man früher sowieso gemacht, das Essmesser, Scramasax, nur Gabeln und Löffel, denn ein Messer hatte jeder.

Ich finde, es düpiert auch nicht den Wirt, wenn es stilvoll ist. So wie hier mit diesem Messer, zum Beispiel.

Ich erinnere mich noch, wie mein bester Freund und ich vor so circa 30 Jahren oft im Wald rumgestromert sind, da haben wir oft in einer Waldgaststätte gegessen, meist Schinkenbrot oder Käsebrot. Das kam auf einem Holzteller, da haben wir dann immer unsere PUMA Gamewarden aufgeklappt und nonchalant damit das Brot gegessen.

Wieviel unvergleichlich schöner wäre es mit einem solchen Schmuckstück gewesen.
Mag ich mir nur mit großen Neidgefühlen vorstellen.