Wieviel Arten Feuer zu machen kennt ihr?

Magic

Mitglied
Es gibt ja sehr viele möglichkeiten Feuer zu machen, jetzt mal ganz abgesehen von den gängigen sachen wie Streichhölzer und Feuerzeug. Da wären zum Beispiel die Historischen möglichkeiten des Feuerbohrens, des Feuerschlagens mit Pyrit und Feuerstein, Feuerstein und Stahl, Pneumatische Feuerzeuge, ... mich würde interressieren ob jemand noch irgeneine tricky Art Feuer zu machen kennt:super: die er hier vielleicht beschreiben würde auf die er (oder sie) irgendwann mal gekommen ist oder es irgendwo gesehen hat oder... Es können ruhig auch möglichkeiten sein zudenen man irgendwelche wie auch immer gearteten Hilfsmittel benötigt. Ich habe hier absichtlich nicht alle Möglichkeiten aufgezählt die ich kenne, weil ich darauf hoffe, dass sich vielleicht irgendwie eine längere Liste von Möglichkeiten zusammentragen lässt auf der dann vielleicht fast jeder Interressierte eine noch nicht gekannte Methode entdeckt.

Gruß

Michael
 

hundehirn

Mitglied
Batterie (9V-block) und Stahlwolle.Einfach ranhalten und schon geht die stahlwolle in flammen auf.Fire-Piston feuer durch kompression.Hab schon mal was zum Piston geschrieben siehe magnesium starter
Hh
 

hagrid

Mitglied
Na wie wohl

Ist doch klar, auf das nächste Gewitter warten und einen Ast in den Blitz halten.

:D :D

In diesem nicht ganz ernsten Sinn

Gruß

Hagrid
 

hagrid

Mitglied
Genau

Achtung Kinder, macht das nicht zu Hause!


oder wenn ich in der Nähe bin, wartet bis ich weit genug weg bin

Gruß

Hagrid
 

Magic

Mitglied
Original geschrieben von sharky
Also ich kenn da noch Feuerzeug und Streichhölzer :D
sorry, musste sein ... :)

Hatte ich doch glaube ich erwähnt oder???:fack: :D :D

@Hagrid
klasse Idee mit dem Blitz und dem Ast, hat aber glaube ich eine ähnliche wirkung als wenn du neben der Sauerstoffflasche (schreibt man das so nach der neuen Rechtschreibung?) stehst die gerade mit dem öligen lappen abgedichtet wird.

Gruß

Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

hagrid

Mitglied
Na dann halt so

Hallo Magic,

wenn die Sauerstoffflasche nicht zu schwer wäre, könnte ich ja die in den Blitz halten;)

gruß

Hagrid
 

Magic

Mitglied
@Hagrid
Das wäre dann das ultimative Feuerzeug!!!:D :D :D :super:

O.K. mal noch einige Tips von mir:
1. Mit Feuerstein und Pyrit (Pyrit kennt wahrscheinlich jeder ist halt Katzengold. Zu finden ist es in Schwarzschiefervorkommen oder sehr verbreitet in Braunkohleabbaugebieten.) Man nimmt etwas Zunder legt den unter die Pyritknolle und schlägt mit dem Feuerstein von oben nach unten auf die Seite der Pyritknolle, dabei entstehen Funken ähnlich wie bei Feuerstein und Stahl, die dann auf den Zunder fallen.

2. Mit einem Hanfseil: Das Hanfseil wird relativ schnell an einem trockenen Ast hin und her gezogen, dabei entstehen heiße glühende Seilstückchen die auf den unter dem Seil befindlichen Zunder fallen.
 
Da wären...
Natrium in nen See werfen, alternativ Kalium (dann regnet es sogar Feuer), Benzin in einem Raum verdampfen lassen und dann das Licht anmachen, Alkylzinkverbindungen der luft aussetzen (die gehn sofort ab), Kaliumgraphit ausschütten (mach auch *wuff*), weißen Phosphor an Luft schneiden (sieht auch schick aus) usw usw.

Aber auch hier gilt: bitte nicht dann machen wenn ich in der Nähe stehe. Ich weiß wie ein Raum aussieht in dem 100 ml Benzin (verdampft) hochgegangen sind und erst letztens mußten wir nen Abzug löschen in dem alte Kaliumabfälle meinten "es werde Licht".


Alex
 

freakfigur

Mitglied
Ich weiß nicht mehr was es war, aber unser Chemie-Lehrer hat uns von einem Professor erzählt, der ein mal ein Erdnuss großes Stück "Stoff" (Lithium, Sillizium oder so????) in eine Wasserschale warf:
-Schale geplatzt
-hübsches Feuerwerk überm Pult
-eine Kachel vom Tisch abgeplatzt
-Der Stoff wurde auf der gegenüberliegenden Seite 2cm tief in einer Rigips-wand gefunden.

Ich weiss nicht obs stimmt aber er hat millimetergroße Späne ins Wasser getan und hat vorher ne Plexiglaswand davorgestellt. Das sah schon für 2-3 Sekunden heftig aus.

Aber wie gesagt: Kann auch Lehrerlatein sein

Gruß Felix
 

cheez

Mitglied
nope, klingt nicht nach lehrerlatin. hätte auch mit caesium oder etwas ähnlichem aus der gruppe klappen können. dieses zeug ist der grund, weshalb man beim wegspülen besonders darauf achtet, dass es eben nicht mit in die kanalisation kommt. bildet zusammen mit wasser wasserstoff, welcher sich aufgrund von t.w. hohen temperaturen dann entzündet. durch sowas kann schonmal der abfluss oder etwas mehr in mitleidenshcaft gezogen werden.
 

Camig

Mitglied
Deshalb wird Natrium und andere Alkali-Metalle in Petroleum aufbewahrt. In der Schule hatte mal einer was dabei: mit einer Pinzette rausgeholt, mit dem Taschenmesser ein ca. erbsgroßes Bröckchen abgeschnitten- geht wirklich butterweich - und den Rest geich wieder unter den Flüssigkeitsspiegel. Es war Winter und es gab einige Pfützen auf dem Schulhof,da hinein flog das Bröckchen, das dann unter lautem Zischen und mit heftigem Qualm und bunten Leuchterscheinungen auf dem Wasser herumgetanzt ist.

In dem Moment kam gerade der allseit beliebte Haumeister mit dem typischen Namen Schrimpf vorbei. Legendär sind seine Worte:" Ei jedz brennt jo schon des Wassä, ei wie soll mer denn des löschä?"
 

the_loki

Mitglied
Falls du ein Auto im Gepäck hast: Autobatterie, Starthilfekabel und Benzin. Mit dem Benzin befeuchtest du einen Lappen/Watte/Heu und dann die Batterrie mittels Starthilfekabel in der Nähe des Lappens kurzschliessen. Funkt schön und die Benzindämpfe fangen Feuer.
VORSICHT! Nur machen wenn die Batterie kalt ist (notfalls mit Wasser kühlen) und dann auch nur kurz kurzschliessen, die Batterie kann sonst explodieren!

P. S. Ich würde die Bordelektrik auf jeden Fall vorher abklemmen, sonst könnte sie dir dabei abrauchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

exilant

Mitglied
Also ich würde versuchen den Blitz mit ´nem öligen Lappen abzudichten und eine Sauerstoffflasche an einen Ast halten.

Ansonsten mach´ich mir ein paar warme Gedanken.
 

Slenk

Mitglied
Man nimmt etwas Schnee, muss aber ziemlich nass sein, und formt daraus und sehr hohem Druck eine Linse. Die Linse sollte klar sein und das Licht durchscheinen lassen. Mit etwas Übung kann man dann die Sonnenstrahlen bündeln und ein Feuer entfachen....

MfG :)
 

Sleipnir

Mitglied
Junge, wer hat denn die Leiche hier gefleddert...:glgl:

Getreu nach dem Motto eines alten Lehrers von mir
"Man muß nicht alles wissen, man muß nur wissen, wo
es geschrieben steht.." verweise ich mal auf ein
ganz tolles und interessantes Buch:

Horst Brunner: Feuer und Feuerschlagmesser


Dieses behandelt zwei Themen:
Feuerherstellung im Allgemeinen, Geschichte, etc.
sowie eine sehenswerte Abhandlung über Feuerschlagmesser
mit Bildern etc.