Wie pflegt man einen Ledergriff?

Magic

Mitglied
Moin,

wie pflegt man einen Messergriff der aus vernieteten und miteinander verklebten Lederstreifen besteht??? Vielleicht hat ja jemand einen Tip. Mir geht es vor allem darum den Griff wasserfest zu machen/halten ohne dass man das Gefühl in der Hand hat dass der Griff klebrig ist, was bei Lederfett oder Wachs zu erwarten wäre.


Gruss

Magic
 
Zuletzt bearbeitet:

aqua

Mitglied
Meinen KABAR USMC Ledergriff schmiere ich entweder mit etwas Balistol, Vaseline oder Sattelfett von "Brooks" (für Fahrradledersättel) ein. Klebrig wird da nix, musst nur richtig fest drauf drücken , damit das Zeug etwas reingerückt wird und den Rest gut abwischen. Damit hatte ich noch nie Probleme und der Griff sieht trotz rauer Benutzung hervorragend aus.
 

freakfigur

Mitglied
Am besten garnicht, ich habe ein Herbertz Messer von einem Freund meines Vaters bekommen, über 20 Jahre alt und der Griff wird immer besser...einfach nur oft begrabbeln, dann bekommt er eine schöne Patina.
 

sanjuro

Mitglied
Auf keinen Fall mit Erdölderivaten behandeln (Kohlenwasserstoffe wie Paraffin, Vaseline, Schmiermittel aus dem Technikbereich); die machen das Leder - je nach Typ unterschiedlich schnell - kaputt. PROOFIDE von BROOKS ist o.k., besser noch ist wasserfreies Wollfett aus der Apotheke (mit 50 g kann man lange fetten, auch die Wanderstiefel...). Kein LANOLIN andrehen lassen, sondern ADEPS LANAE ANHYDRICUS. Der Apotheker weiß, was das ist.

Natürlich bleibt eine kleine Menge des Fetts auf der Oberfläche, aber durch warme Lagerung (keinesfalls Backofen, sondern nur bis ca. 45°C) zieht es dann doch irgendwann ein. Mit einem trockenen, fusselfreien Tuch (alte Baumwoll-Bettwäsche) sorgfältig nachreiben.

Leder, das völlig wasserfest ist, hat auch keine Atmungsaktivität mehr und ist daher in der Hand nicht angenehmer als Plastik.

Ledermöbel werden oberflächlich mit Polyurethanlacken als Schutz vor Feuchtigkeit und Verschmutzung behandelt, verlieren dadurch aber teilweise ihre guten Eigenschaften.

Der Tip von freakfigur ist sicher richtig, allerdings bleibt das Problem der Wasserfestigkeit ungelöst. Schweiß zerfrisst Leder auf die Dauer, wer also "Sülztatzen" hat, muss pflegen!

Gruß

sanjuro
 

Magic

Mitglied
Danke für die Tips!!! Dann werd ich mal schauen was ich auftreiben kann und mich mal ans "Pflegen" machen.

Gruss

Magic