Wie herum im offenen Holster tragen?

blackris

Mitglied
Hallo!

Aus gegebenem Anlass (einer iTP SA2 Eluma), frage ich mich, wie herum man seine Taschenlampen in einem offenen Holster am besten trägt. Ist ein Clicky am hinteren oder eine angeblich superkratzfeste Linse am vorderen Ende schützenswerter?

Am Gürtel ist das ja meistens kein Problem, aber wenn man die Lampe mal in Tasche oder Rucksack hat, kann die Lampe schon mal an harte Gegenstände geraten. Wie machen die Experten das? Sind die Gläser von "modernen" Taschenlampen wirklich so kratzfest, dass man sie "bezel-up" tragen kann, oder ist nehmt ihr es in Kauf, dass die Lampe dann mal aus Versehen an geht, bevor das Glas zerkratzt?
 
Zuletzt bearbeitet:

juergenb

Mitglied
Hallo blackris,

ich denke es kommt auf die individuelle Verwendung an.

Da ich meine Lampen dienstl. verwende und benötige trage ich beide (Surfire G2Z mit V 70 Holster & 4Sevens 18650 Turbo in einem offenen NiteIze-Holster) durch den Tag bezel-up. Bei Dunkelheit bzw. in Situationen mit ungünstigen Lichtverhältnissen trage ich die Surefire bezel-down. Dadurch ist sie für mich schneller betriebsbereit.

Die Trageweise bezel-up ist aber überwiegend den Holstern geschuldet und weniger dem Umstand des unbeabsichtigten Einschaltens. Ich würde am liebsten die Lampen grds. bezel-down tragen, da sie dann für mich schneller zu hand sind. Leider bin ich aber noch nicht in den Genuss von entsprechenden Holstern ala Nestor gekommen.

Letzendlich ist die richtige Lampen- und Holsterwahl eine sehr individuelle Entscheidung und bei mir ein stetig fortschreitender Prozess (der vermutlich nie enden wird).

MfG

Jürgen B.
 

Xacto

Mitglied
Bei Surefire (oder jeder anderen, zerlegbaren Lampe) würde ich es auf Verdacht bezel-up riskieren, da man relativ leicht ein zerkratztes / zersplittertes Glas tauschen kann.

Bei der SA-2 (habe selbst die SA-1) wäre ich da auf Verdacht vorsichtiger und würde wenn möglich bezel-down tragen - sofern der Holster dies darstellt.

Gruß
Thorsten
 

blackris

Mitglied
Zwei interessante Antworten. Ich selber hatte bis jetzt nur eine LL Hokus Fokus, die bezel-up in einem geschlossenen Holster zu tragen war. Die Eluma bezel-down (finde diese Anglizismen immernoch doof) zu tragen, empfinde ich nach einigen Tests - wie juergenb - auch als schneller.

Xacto, warum würdest du es bei zerlegbaren Lampen riskieren, sie bezel-up zu tragenb? Gibt es Gründe, dass du diese Trageweise bevorzugst?
Das Holster der SA2 lässt scheinbar beides zu. :super:

Diese Holster von Nestor sind einfach nur... nur... *sabber* :hehe:
 
Zuletzt bearbeitet:

Xacto

Mitglied
Jupp, ich bin auch kein Freund der Anglizismen, aber irgendwie sind die meist kürzer.

Bei zerlegbaren Lampen würde ich die trageweise schlicht deshalb riskieren, weil man ohne großen Aufwand ein neues Glas (bzw. bei Surefire 6Ps einen neuen Kopf samt Glas) einsetzen kann. Die Eluma wäre im schlimmsten Fall (Glas gesprungen/herausgefallen) quasi nicht mehr einsetzbar. Sie würde sicherlich noch leuchten, aber wie lange der Reflektor und die freiliegende LED das dann mitmachen würden....

Das ich meine Surefire 6Ps bezel-up trage liegt offen gesagt am verwendeten Surefire Nylonholster, der eine andere Trageweise nicht zuläßt. Hat aber im täglich, nicht dienstlichen (weil Papierschubser im Büro) Alltag den Vorteil, das ich
a) schnell prüfen kann, ob die "Lockout Funktion" aktiv ist.
b) auch im Autositz wahrnehmen würde, wenn die Lampe doch mal eingeschaltet wird.

Schnell die Lampe ziehen und richtig ausrichten kann ich bei meiner Tragweise auch..... allerdings ist da nie unter Adrenalin (eher abends im Bürogang wenn Feierabend ist)

Gruß
Thorsten
 
Zuletzt bearbeitet:

lightbeam

Mitglied
Ich trage meine Lampen so rum im Holster, wie sie besser reinpassen, z.B. meine LL V² und HF mit dem Kopf nach unten, meine LD20 mit dem Kopf nach oben.:)

Bei der Trageweise "Kopf nach unten" bleiben die Linsen halt staubfrei, find' ich bei den LL - Plastiklinsen sehr von Vorteil. (Kratzempfindlichkeit)

Der Fenix mit ihrer gehärteten Klarglaslinse (-Scheibe) macht der Staub bzw. dessen Entfernung mit einem Brillenputztuch von Zeit zu Zeit nichts aus.

Meine Dereelight trage ich mit dem Kopf nach unten, da der Clip eh' nichts anderes zulässt.
Hätte ich für diese Lampe ein Holster, würde ich sie warscheinlich mit dem Kopf nach oben tragen, da dies m. E. gut zur Form dieser Lampe mit dem doch relativ grossen Kopf passt.