Wie funktioniert meine Mikrometerschraube?

Leonardo75

Mitglied
Hallo Messermacher!

Ich habe mir eine gebrauchte Mikrometerschraube besorgt und muss gestehen, dass ich ein Funktionselement nicht verstehe. Hinter dem Drehrad ist noch ein kleines Drehrad, was beim Bewegen ratschenartige Geräusche macht. Was kann man mit diesem Drehrädchen machen? Ich habe keine Funktion dafür feststellen können und die Anleitung fehlt leider.

Des weiteren ist ein kleiner Hebel an der Schraube, was kann ich damit denn eigentlich machen?

Viele Grüße sendet Euch der Leo.
 
Zuletzt bearbeitet:

teachdair

Mitglied
"Gefühlschraube"

IIRC ist das eine Vorrichtung, die ein zu starkes zudrehen der Bügelmessschraube verhindern soll, um das zu messende Material nicht zusammenzupressen und das Ergebnis zu verfälschen löst diese Schraube ab einer bestimmten Kraft und rutscht durch.
 

Leonardo75

Mitglied
Danke für den Tip

Hallo teachdair!

Das macht Sinn, vielen Dnak für die schnelle Antwort!
Man kann die Schraube auch viel schneller an dem kleinen Rändelrädchen zudrehen als mit dem großen. Ich dachte es wäre was zum Einstellen. Jetzt bin ich klüger.

Vielleicht kannst Du mir auch die Sache mit dem kleinen Hebel an der Schraube erklären, ich hatte vergessen, die Frage oben mitaufzuführen.

Viele Grüße sendet Dir der Leo.
 

teachdair

Mitglied
Hebel

Mit dem Hebel kannst du die Schraube feststellen, d.h. ein eingestelltes Mass lässt sich nicht mehr verändern. Man kann so die Bügelmessschraube (geiles Wort!) als Lehre benutzen, z.B. um die Masshaltigkeit eines Werkstücks zu prüfen.
 

luftauge

Mitglied
Moin Leo !

Die kleine Schraube sollte Dich nicht dazu verleiten, den Messzylinder zu schnell zuzuschrauben, wenn das öfter passiert, verursachst Du Verschleiß, der dann Ungenauigkeiten beim Messen zur Folge hat - und falls der hartmetallbestückte Stift dummerweise beim Aufsetzen verkantet, können Splitter aus der Messfläche rausbrechen und innen wird die Feinmechanik zerdengelt.

Die kleine Rändelschraube ist wie die Krone an einer Uhr, zum Feineinstellen mit Rutschkupplung gegen Überbelastung/für gleichbleibende Messkraft, das hat teachdair genau richtig erklärt.

Der kleine Feststellhebel soll u.A. den Zweck haben, Maße festzuhalten, um beim erneuten Messen gleich eine Abweichung erkennen zu können, man könnte dann evtl. von einer "Lehrenfunktion" sprechen, wobei die beweglichen Messgeräte eigentlich nie die Festmaß-Lehre ersetzen können - eben wegen der Beweglichkeit der Messflächen.

Jetzt war teachdair schneller !

Gruß Andreas/Luftauge
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo teachdair und luftauge!

Vielen Dank für Eure schnellen Antworten, jetzt kann ich den Funktionsumfang der Bügelmessschraube endlich nutzen.

Danke auch für die Warnung mit dem schnellen zuschrauben. Ich hätte aber ehrlich gesagt niemal die Schraube schnell auf Kontakt zugefahren. nur den Bereich, wo sie noch keinen Kontakt zum Messgut hat habe ich mit der kleinen Schraube schnell überfahren.

Danke nochmals für die Tips, vor allen Dingen, da es keine direkte Messerfrage war.

Heimwerkerliche Grüße sendet Euch der Leo.