Wie funktioniert das Lochsystem des Amphibian M/A?

Schütze BUM

Mitglied
Tach Microteckis,
das Amphibian hat sowohl als auto, als auch als M/A einen Plungerlock.
Wie es beim Amphibian-auto funktioniert ist klar.
Wie läuft das denn beim Amphibian-M/A ?
<IMG SRC="smilies/confused.gif" border="0">
Messer schließen: Knopf drücken Klinge einklappen, fertig! OK
Aber ÖFFNEN ???? <IMG SRC="smilies/cwm13.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/confused.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/cwm13.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/confused.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/confused.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/confused.gif" border="0">
 
Moin Micha,
erst mal die schlechte Nachricht:
Amphibian mit PlungeLock ist schon Schnee von gestern. Es wird in Serie mit LinerLock gehen. (Microbar?!?)
Zum PL öffnen: Beim M/A verriegelt der Plunge die Klinge im geschlossenen Zustand NICHT, er hält sie nur.... Du kannst das Messer ganz normal am ThumbStud öffnen.

Entschuldigt meine etwas holprige Erklärung, aber ich hoffe, daß trotzdem klar wurde, was ich meine.

[ 28-06-2001: Nachricht editiert von: ModifiedTanto ]
 

Schütze BUM

Mitglied
Hi Jens,
ist der Plunger beim Amphibian generell gestorben? Beim A-auto auch? Das wäre aber Käse <IMG SRC="smilies/cwm31.gif" border="0">
Wann sind die eigentlich verfügbar?

[ 28-06-2001: Nachricht editiert von: Schütze BUM ]
 
tach ray,
muß aber irgendwie gehen, weils bei den MoD Dieter manual auch so ist. die klinge öffnet man ganz normal am thumbstud OHNE KNOPFDRÜCKEN und dann verriegelt der plunge im geöffneten zustand.
ich hab nämlich gerade mal ein MoD in der hand.
ob die klinge nun durch den plunge im griffstück gehalten wird, oder durch einen zusätzlichen mechanismus kann ich nicht sagen. definitiv ist nur, daß der plunge im geschlossenen zustand NICHT verriegelt.
wäre ja auch absoluter blödsinn ein "Einhandmesser" für das man beide hände braucht..... <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0">
 
@schütze bum,
kein plungelock gilt erst mal nur fürs m/a. wie es beim auto wird....??? ich gehe aber mal vom plungelock aus, wie beim SE auto auch.
bilder maile ich dir gleich rüber....
erscheinungsdatum ist (war) anfang juni nach MT-zeitrechnung. das entspricht nach altgregorianischem kalender <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0"> ca. august...
 

Schütze BUM

Mitglied
Aha!
So geht das also <IMG SRC="smilies/smile.gif" border="0">
Der Plunger erfüllt im geschlossen Zustand die gleiche Funktion, wie die kleine Kugel bei einem Linerlock. <IMG SRC="smilies/cwm40.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/cwm40.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/cwm40.gif" border="0">
Vielen Dank, nun bin ich schlauer.
Ich trinke auf euch alle <IMG SRC="smilies/cwm53.gif" border="0">
 
ob ich das dann wieder zusammen kriege mit meinen zwei linken händen???
außerdem vertraue ich den MoD schrauben und gewinden nicht allzusehr....
ich schlaf mal ne nacht drüber, ray!
 

vector0168

Premium Mitglied
HALO

habe mein CQD schonmal zerlegt, hinter der Daumenrampe befindete sich eine Ausfräßung in die der Bolzen einrastet und die Klinge im geöffneten Zustand feststellt, auf der gegenüberliegenden Seite der Ausfräsung befindet sich eine ca. 0,5 mm tiefe Ausfräsung in welche der Bolzen bei geschlossener Klinge eintaucht (ca. 0,5 mm oder weniger) und so die Klinge festhält.
Diese Ausfräsung ist bei genauen Hinschauhen auf die Unterseite des geöffneten Messers ("Clipseite") auf Linie der Klingenachse, erkennbar.

Mit freundlichen Grüßen
 
Vielen Dank Bernd, da hast Du mir einen Haufen Arbeit erspart... <IMG SRC="smilies/smile.gif" border="0">
Und bei den auto-Versionen ist dann wohl auf beiden Seiten die tiefe Ausfräsung und die Klinge wird offen und geschlossen verriegelt! <IMG SRC="smilies/cwm40.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/cwm40.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/cwm40.gif" border="0">