Wie eine Klinge ins Abschreckmedium eintauchen ?

Tolstoi

Mitglied
Hallo zusammen,

ich möchte demnächst eine Klinge aus 1.2842 selbst härten (komplett, nicht differenziell). Leider bin ich mir nicht sicher, welcher Teil der Klinge zuerst ins Öl eingetaucht werden soll, und ob man die Klinge im Öl hin und her bewegen muß bis keine Blasen mehr aufsteigen, oder ob es besser ist das Messer still zu halten. Außerdem würde mich interessieren, ob der Rücken oder die Schneide als erstes eingetaucht werden müßen. Ich habe hier vor längerem schon mal was dazu gelesen, finde es aber trotz Suchfunktion nicht mehr.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir dazu was sagen könntet.

Grüße

Tolstoi
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Öl sollte nicht kalt sein, vorher anwärmen. Dann Schneidenseite zuerst eintauchen und die Klinge im Öl bewegen. Zügig eintauchen, damit das Öl nicht zu brennen anfängt. Du wirst sehen, der 2842 läßt sich prima härten. Eher ans untere Ende der Austenitisierungstemperatur gehen, und nicht zu lange halten, ich würde nicht unbedingt allen Kohlenstoff lösen. Ein paar Minuten reichen, so ca. 5, je nachdem welche Klingengröße. Und schenke dem Anlassen die Aufmerksamkeit. Möglichst sofort, ohne dass der Stahl richtig kalt wird, mindestens 1,5 h anlassen, dann nochmal. Wenn Du richten mußt, dann unbedingt unmittelbar nach dem Härten, in noch warmem Zustand. Und wenn Du es ganz richtig machen willst, dann vorher (vor dem Härten mein ich) noch weichglühen.
 

Tolstoi

Mitglied
Vielen Dank Herbert,

das Öl hätte ich sowieso vorgewärmt. Ich war mir nur mit dem richtigen Eintauchen der Klinge nicht ganz sicher, weil ich hier mal was anderes gelesen habe (nur leider finde ich den Thread/Link nicht mehr). Ich werde es dann mal so machen, wie von Dir empfohlen. Wenn es vollbracht ist, werde ich das fertige Messer hier vorstellen.

Grüße

Tolstoi