Wetzstähle mit glatter Oberfläche

herbert

MF Ehrenmitglied
Habe heute herausgefunden, wo man diese Dinger herstellt.
Werkstoff: 1.2210
Härte: 65 HRC
Auch andere, normale natürlich. Schaut mal nach, und zwar unter dem Stichwort cutlery sharpening.... usw beidieserFirma

Gruß
Herbert
 

roman

MF Ehrenmitglied
für meinem geschmack machen hier keramische werkstoffe mehr sinn. denn da entsteht ein schliff beim stahl wird nur ein grad aufgerichtet und der bricht schnell wieder zusammen <IMG SRC="smilies/rolleyes.gif" border="0">
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
Der Geheimtip aus den USA sind Quarzglas-Röhren aus Lampen. Sollen angeblich noch feiner, aber agressiver schleifen als die üblichen Keramikstäbe. Habe ich aber noch nicht ausprobiert.
 

Seb

Mitglied
ich dachte es wär der sinn eines Stahls, den grad nur wieder aufzurichten, ohne Metall zu entfernen....
 

roman

MF Ehrenmitglied
nun metall entfernst du immer. der wetzstahl ist zwar bei metzgern und so sehr beliebt aber für eine langabhaltende schneide sorgt er letztendlich nicht. daher für mich weg mit dem grad und wenns schon so grob sein muß dann lieber eine relativ stabile säge <IMG SRC="smilies/cwm3.gif" border="0">
(= natürlich Schartige Schneide)

[ 14-04-2001: Nachricht editiert von: roman ]