wer sammelt was

wer sammelt was?

  • ich sammel tactical messer

    Stimmen: 19 16,4%
  • ich bevorzuge eine andere Stilrichtung

    Stimmen: 10 8,6%
  • ich sammel gar keine Richtung sondern was mir gefällt

    Stimmen: 78 67,2%
  • mir doch egal

    Stimmen: 9 7,8%

  • Umfrageteilnehmer
    116

pick-up

Mitglied
mich würde mal interessiern wer hie im forum tactikal messer sammelt und wer andere stilrichtungen bervorzugt.
deshalb hier mal eine umfrage
 

Geist

Mitglied
Ich sammle nur Messer mit feststehender Klinge und meistens Customs, nur das eine oder andere gute Serienmesser kommt noch dazu.

Sammelrichtung mehrheitlich Fighter, aber eigentlich jedes Messer das mir gefällt und das ich mir leisten kann.
 

Mathias

Premium Mitglied
ICh sammel eigentlich nur die Messer die mir gefallen. Das können feststehende sein oder auch klappbare.
 

le.freak

Premium Mitglied
da schliess ich mich mathias an, es muss einfach nur gefallen. aber eigentlich sammel ich ja nicht sondern benutze sie alle, nur dass ich nicht alle gleichzeitig mit mir herumschleppen kann :D
 
Hi!

Ich sammle nur Messer, die mir
a) gefallen, und
b) benutzbar sind.
Das heißt, schöne Sammlerstücke, oder Customs lege ich mir eigentlich gar nicht zu, da sie mir einfach zu Schade zur täglichen Benutzung wären. Und ich habe zwar auch feststehende, aber mich interessieren eher die Folder, da man sie jeden Tag unauffällig mitführen kann (SV geeignet).
Das sind meine Hauptkriterien, aber wie gesagt, wenn man ein schönes Stück sieht überkommt es einen einfach, ob praktisch oder nicht :rolleyes:

:D
 

neo

Mitglied
was verstehst Du jetzt genau nunter tactical??

Also ich sammle sowohl Sachen, welche ich benutzen kann, als auch welche die mir einfach nur gut gefallen!!

Gruß neo
 

pick-up

Mitglied
@ neo
für mich sind tacticals das http://www.messerforum.net/forum/showthread.php?s=&threadid=13570 und das http://www.messerforum.net/forum/showthread.php?s=&threadid=13411 zb.
halt messer die geil aussehen aber im eigentlichen täglichen gebrauch keinen nutzen haben. obwohl sie bestimmt hervorragend der abschreckung dienen

ich denke auch, das das wort tactical eigentlich nicht richtig definiert ist. da stellt sich jeder 2te was anderes drunter vor

das einem die messer die man kauft gut gefallen ist eigentlich klar. habe ich wohl ein bißchen verkehrt formuliert
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Thomas Spohr

Gast
Mein Interesse gilt fast ausschließlich dem Tactical- bzw. Fighterbereich. Mit der selbst auferlegten (Kauf-) Einschränkung: Springer und selbstentworfene Fixed.

Thomas
 

darkblue

Mitglied
Eine bestimmte Stilrichtung habe ich eigentlich nicht.

Mir muß die Klingenform und der Griff gefallen! Zunehmend stelle ich allerdings einen Trend zu Hölzern und anderen Naturmaterialien in den Griffen bei mir fest.
Allerdings gefallen mir auch anodisierte Metallgriffe hervorragend, hier kommt es einfach auf das Design an.

Mit reinen taktischen Messern kann ich nicht viel anfangen. Aber Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel:
Ich würde mir zum Beispiel nie ein Boa von Kershaw in schwarz kaufen, da es absolut taktical aussieht. Das selber Messer mit den splash-anodisierten Griffen gefällt mir allerdings hervorragend.

Gelegentlich ist es auch die Technik, die mich fasziniert, wie zum Beispiel beim CRKT Bladelock. Dieser Verschluß ist mal was anderes und so präzise, wie eine Schweizer Uhr.

Für Gimmicks bin ich gelegentlich auch zu haben, wie z. B. beim Victorinox Voyager mit Uhr im Griff, oder beim Richartz Picknik mit eingebauter Gabel. Diese Messer würden allerdings im hochpreisigen Segment keinen Kaufreiz mehr bei mir auslösen.

regards
 

beagleboy

Premium Mitglied
Original geschrieben von pick-up
@ neo
für mich sind tacticals ... halt messer die geil aussehen aber im eigentlichen täglichen gebrauch keinen nutzen haben...

Ich würde schon einige meiner Messer als "Tactical" bezeichnen, aber nicht in dem Sinne, wie Du es meinst. Wenn das "taktische Element" die Alltagstauglichkeit zu sehr einschränkt, dann interessiert es mich eigentlich (meistens) nicht mehr (z.B. alles, womit man nur noch stechen, aber nicht mehr schneiden kann).
Und nicht alle meine Messer sind schwarz oder oliv.
Aber eben einige... ;)
Aber es sind eigentlich nur Folder, denn die Mechanik ist für mich ein wichtiger Bestandteil.
Und es ist nicht das Ausmaß von Tactical, sondern immer der ästhetische Gesamteindruck, der für mich ausschlaggebend ist.

Gerade diese Woche habe ich mein erstes Fixed seit 20 Jahren gekauft, aber da stand mehr die Praxis im Vordergrund.

Siehe HIER

Abgestimmt habe ich nicht, weil ich nicht wirklich weiß, wo ich mein Kreuz machen soll. Ja, ich sammle (auch) Tactical, aber eben nicht ausschließlich.
Und wenn mir was gefällt... :hehe:
 
Zuletzt bearbeitet:
Lieblingsmesser

Hi !!

Ich sammle was mir gefällt :haemisch: :haemisch: :haemisch:
Aber am liebsten sind mir die Messer die noch eine Geschichte haben.
z.b.: Erinnerungen an ein besonderes Jagderlebnis, also Messer die was erlebt haben. :p :p
 

MF2HD

Mitglied
Original geschrieben von Bravo Two Zero
Hi!

Ich sammle nur Messer, die mir
a) gefallen, und
b) benutzbar sind.
Das heißt, schöne Sammlerstücke, oder Customs lege ich mir eigentlich gar nicht zu, da sie mir einfach zu Schade zur täglichen Benutzung wären...
Ist bei mir genauso:)
 

TacHead

Mitglied
Ich sammle gar nicht (mehr). Bin aber immer noch auf der Suche nach den zwei, drei Messern die alles abdecken ;)
Hauptinteresse: siehe Nick :irre:
 

porcupine

Super Moderator
@ tachead:
Die zwei, drei Messer die alles abdecken heißen bei mir: Mini thorn, Sebenza, Steel Heart, wenn ich Tools und Schweizermesser mal außen vor lasse. Im Grunde könnt ich jetzt mit Sammeln aufhören...
arno
 

neo

Mitglied
also ich sammle sowohl tactical, als auch, was mir gefällt!
Nur benutzen können muß man die dinge, sonst hab ich kein interesse!!

Gruß neo
 

seng1

Mitglied
Also wenn Fighter tactical sind, sammele ich tactical. Und außerdem, wie neo, noch alles andere was mir gefällt :) Benutzen muß man die Messer nicht unbedingt können.

Gruß
 

mactheknife

Mitglied
Bei mir gibt's inzwischen ein klar umrissenes Sammelgebiet:
Folder von klein bis max.23cm offen, Liner- oder Framelocks, die "praxistauglich", also als User brauchbar sind, gut in der Hand liegen, ausgezeichnet verarbeitet sind und nicht zu taktsich, sprich "verschreckend" sind. Und sie müssen viel Titan haben! Wenn sie mir Gelegenheit bieten, die eine oder andere "Customizing Option" an Klinge oder Griff zu machen, um so besser. Keine all black Messer, kein Alu, kein Zytel oder hochpolierte Edelstahl-Scheisse, die nach 1mal Tragen verwatzt ist. Dabei achte ich eher auf Qualität als auf Serie oder Custom.
 

Friedl

Mitglied
früher Militärkampfmesser, danach nordische Messer (spez. Brusletto) jetzt nur noch Folder mit ATS34/cm154 plain ohne Beschichtung bevorzugt satiniert, liner-oder framelock. Denke mal das wird sich bald wieder ändern.
Grüße Friedl