Wer hat Infos über MOD CQD Mark l / II

Tim-Tool

Mitglied
Hallo an alle Messerfetischisten!

Ich spiele mit dem Gedanken mir ein MOD CQD Mark I oder eher noch ein Mark II zuzulegen (gibt ja bald Urlaubsgeld:) ).
Hat jemand Erfahrungen mit den Messern, speziell ob die Karbid-Dorne für die Autoscheiben auch funzen?

Falls jemand auch eins gebraucht hat, meine Ohren sind offen!

Viele Grüße
 

Major

Mitglied
Marky Mark

Hi Ho

also ich hab nen Mark II(plain/manuell) und auf den großen Mark I warte ich grade.

Was ich sagen kann ist folgendes:

Die Verarbeitungsqualität ist wie bei allen MoD's hervorragend, da gibt es nix zu meckern. Der Plunge-Lock (wie der funktioniert weiss ich net, aber er funzt topp) ist ne feine Sache und der zusätzliche Daumenschieber macht das Messer zu einem absolut sicheren "Werkzeug"

Der Mark II liegt wirklich super in der Hand - egal welche "Griffposition". Also meiner Meinung nach sind die MoD Mark's supergeile Messer. Den Mark II gibbet auch in Automatik (Den Mark I ja auch, aber Klingenlänge:hehe: )

Der Gurtschneider beim Mark I find ich jetzt mal ne echt coole Idee - wobei man den wahrscheinlich nicht besonders oft braucht.
Zum Glasbrecher sag ich nur - ich würds nicht ausprobieren. Is halt ein kleiner attraktiver Gag, aber mehr nicht. Kann schon sein, dass man eine Scheibe damit zertrümmern kann. Aber die Gefahr, dass man sich die Pulsadern auch gleich mit aufschneidet ist mir einfach zu groß.

Da ist doch so ein pfiffiges Nothämmerchen viel praktischer.

Fazit: MoD Mark I und Mark II beide:super:

Und "glassbreaker-technisch": Messer kann man nachkaufen - Hände nicht !!!

Gruß

Frank
 
Ich habe mein Dieter CQD MarkI Serrated Black aus USA importiert und beim Zerlegen eines alten Zweiersofas für den Sperrmüll mit eingesetzt. Tadellos - ein wirkliches SWAT-Messer. Der Dorn ist verflucht gefährlich.
Die sandpapierartigen Griffschalen sind nicht so angenehm anzufassen, aber das Messer ist klar für SWAT-Teams mit Schutzhandschuhen ausgelegt.
Ein gutes Messer für Outdooreinsätze, bei denen es auch als Rettungsmesser im Auto dienen kann. "The total absence of fear", wie es auf der aufwendig gemachten Schachtel heisst, wird am Messer selbst jedenfalls nicht scheitern.
Für die Hosentasche ist das Messer zu groß und zu schwer. Du brauchst also den Clip oder die mitgelieferte soft-sheath.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Re: Marky Mark

Original geschrieben von Major
Der Plunge-Lock (wie der funktioniert weiss ich net, aber er funzt topp) ist ne feine Sache

Ist ganz simpel, zerlegs halt mal.
Von aussen drückst Du einen Stift, der ist auf der anderen Schale in einer Passung mit einer Feder die dagegenhält.
Der Stift selber ist die Hälfte der Länge ein paar Zehntel abgedreht. Die klinge hat eine Aussparung, die seihst Du, wenn das Messer zu ist. Im geschlossenen Zustand ist der Haltestift gedrückt, der dickere Teil ist in der Aussparung der Schale. Wenn die Klinge aufgeht und die Aussparung der Klinge unter den Stift kommt, wird durch die Feder das Dickere Ende über die Klineg egschoben, genau da wo hinter der Daumenrampe die Aussparung ist. Damit klemmt dann die Klinge. Über den Knopf kannst den verriegelnden Teil des Stiftes wieder über die Klinge wegschieben und man kann das Messer schliessen. Die Safety verhindert ganz einfach, dass Du den Knopf weit genug drücken kannst.

Klar? :irre: zerlegs mal :steirer:

Gruesse
Pitter
 

Sepp Grain

Mitglied
Hi Tim,
ich hab zwar mit meinem CQD noch keine Autoscheibe zertrümmert,dafür aber mit meinem Feuerwehrmesserchen.
Das hat auch einen Hartmetalldorn,so ähnlich wie das CQD und der funzt wunderbar.Du brauchst nichtmal viel Kraft,ein kleiner Schlag genügt und schon ist die Scheibe hinüber.
 

Tim-Tool

Mitglied
CQD

Vielen Dank für die vielen Infos!

Mir scheint, das Mark II ist mein "Ding". Falls jemand ein günstiges Angebot weiß (auch gebraucht), ich bin interessiert:lechz:

bis demnäxt,
 

Major

Mitglied
@pitter:D

Erstmal danke für die Infos über das "Plantsch" Dings - also den Plunge Lock.

Aber ich bin heimwürgertechnisch überhaupts net begabt.(Mein Lieblingswerkzeug ist der Hammer) Wenn ich meinen Mark zerlege, dann hab ich viele kleine Markis aber kein Messer mehr:D

Aber hauptsache es "plunged" im Mark - teufelswerk das !!

Grüsse

Frank

"Heimwerker-King"



:steirer:
 

.50 A.E.

Mitglied
Dann werde ich auch noch meinen Senf dazu los:

Habe ein Mk II und bin total zufrieden damit. Und da ich in mein Mk II so verliebt bin möchte ich auch noch unbedingt ein Mk I. Mal sehen..., habe mir im Mai eine neue Brille mit Nike Flexon Titangestell und vollentspiegelten und antikratzbeschichteten Kunststoffgläsern zugelegt :hehe: .

Dieterchen ist grundsolide verarbeitet. Der Dorn ist übrigens beim Mk II aus Wolfram und hinten, beim grossen Dieter ist er vorn. Im Gesicht möchte ich den übrigens nicht spüren.

Für die Tasche besser ein Mk II, wobei das mitgelieferte Cordura Holster als Tragevorrichtung natürlich nicht zu verachten ist. Lässt sich horizontal oder vertikal montieren (wobei die Riemen zur vertikalen Anbringung Velcro Verschlüsse haben). Das Griptape an Dieters Griff rächt sich früher oder später an jeder Innentasche :fack: . Liegt dafür fest in der Hand. Und mit Handschuhen geht die Bedienung bei mir sogar fast noch einfacher (vielleicht gleichen sich die Vor- und Nachteile bei meinen zu klein gewachsenen Händen wieder aus).

Mediguard aus Bonn räumt übrigens gerade das MoD Lager, siehehier , vielleicht findet sich da noch eins für Dich.