Wer hat Erfahrung mit Buck Nighthawk oder Puma Tac 1

Nidan

Mitglied
Guten Tag zusammen,

hat jemand Erfahrungen mit dem Buck Nighthawk
oder mit dem Puma Tac 1 oder dem Scout.

Sind die Messer scharf und wie siehts
mit der Verarbeitung und Stabilität aus ?
 

Jobal

Mitglied
Hi Nidan,

ich habe das Buck Nighthawk u. bin damit sehr zufrieden. Es ist ein ziemlich massives u. schweres Messer, deshalb auch sehr stabil. Der Kunstoffgriff liegt mir persönlich ziemlich gut in der Hand u. ist sauber auf den Erl aufgespritzt. Das Teil war allerdings nicht sehr scharf, als ich es bekommen habe u. die Klinge war verschliffen. Ich habe mehrere Stunden mit nem Lansky Schärfeset drangesessen um es nachzuschleifen. Die Klinge hält die Schärfe auch ganz gut, ich weiß leider nicht, was für ein Stahl das ist.

Hoffe das hilft Dir

Gruß Jobal


PS: Ich habe das Teil allerdings auch saubillig(39$)1995 in Colorado gekauft. Vielleicht ist das Messer heute anders.

------------------
************************
Si vis pacem para bellum
************************
 

tacal

Mitglied
Hallo Niddan

Hallo Niddan,

bin "stolzer" Besitzer eines Puma Tac 1,
sollte eigentlich mal als Outdoormesser dienen, ist dazu aber absolut nicht geeignet. Mir hats damals im Prospekt ganz gut gefallen, aber da sieht man ja die Rückseite nicht.
Aber es hat auch gute Seiten.
Es wird rattenscharf geliefert, und lasst sich dank "Stemmeisenschliff"
auch für Schleifluschen wie mich super leicht nachschleifen.
Leider ist die Spitze nicht sonderlich stabil. (Hab sie in einen Holzstamm gerammt und beim herauswuchten total verbogen)
Der Griff liegt gut in der Hand ist aber etwas zu lang, die geriffelten Fingerauflagen oben und unten sind sehr griffig.
Das Scheidensystem find ich von der Idee ganz gut, man muss aber aufpassen. Es gibt 2 Ausführungen. Hab mir eine Ersatz Gürtelschlaufe bestellt um Sie an meinen Rucksack zu befestigen und war stinksauer
als sie nicht zu meiner Messerscheide passte.
Alles in allem was für tactical Freaks.
Zum benutzen gibts bessere.

Mfg tacal :
 

Musashi

Mitglied
Naja, er hat schliesslich nicht geschrieben, dass er jetzt genug Informationen für eine Kaufentscheidung hat.
uglyspitze.gif


tacal schrieb:
Leider ist die Spitze nicht sonderlich stabil. (Hab sie in einen Holzstamm gerammt und beim herauswuchten total verbogen)

Das soll vorkommen, wenn man die Klinge quer zur Klingenfläche im Baumstamm bewegt. Das halten viele Klingenspitzen nicht ohne Deformation aus, einige sind dann ganz beleidigt und brechen sogar ab.

Gruss
Andreas