Welches Einhand-Benchmade lässt sich in ein brauchbares Zweihandmesser "umbauen"?

NicoColt1911

Mitglied
Welches Einhand-Benchmade lässt sich in ein brauchbares Zweihandmesser "umbauen"?

Hi,
ich habe ein etwas exotisches (um nicht zu sagen idiotisches :D) Anliegen: Ich suche ein Einhandmesser von Benchmade das ich durch entfernen des Pins zu einem möglichst § 42 a konformen aber dennoch möglichst nutzbaren und hübschen Zweihandmesser umbauen kann. Gibt es sowas?

Warum? Ich mag Benchmade, mein erstes Einhandmesser war von Benchmade und ich hätte gerne wieder was von Benchmade - aber ich möchte das Messer auch legal tragen dürfen und soweit ich weiß hat Benchmade nur die beiden Summit Lakes als "native" Zweihandmesser. Die hat mein Bruder schon - ergo ist das verbrannte Erde. :)

Für Erfahrungsberichte und Empfehlungen wäre ich dankbar.

Eurer Nico
 

polaris1977

Mitglied
AW: Welches Einhand-Benchmade lässt sich in einen brauchbares Zweihandmesser "umbauen

Zu dieser Grundfrage gibt es im Unterforum Politik&Recht reichlich Material, leider ohne valides Ergebnis, das gilt so dann leider auch für BMs. Beim Summit Lake hängt es nach meinem Test vor ~1 Jahr an dem Anziehungsgrad der Klingenachse, ob man es einhändig öffnen kann.
 

solution

Mitglied
AW: Welches Einhand-Benchmade lässt sich in einen brauchbares Zweihandmesser "umbauen

fast gar keines, da du beim Axis Lock die Klinge auch ohne Öffnungshilfe ohne Probleme mit einer Hand auf bekommst.

Du könntest nur ein Frame bzw. Liner Lock Modell nehmen, wie z. B. Das 761.

Oder du nimmst gleich das Hunt Summit Lake und hast ohne umbauen gleich etwas 42a konformes.
 

NicoColt1911

Mitglied
AW: Welches Einhand-Benchmade lässt sich in ein brauchbares Zweihandmesser "umbauen"?

Danke soweit. Ich gucke mir das 761er mal an.

Ansonsten werde ich mir bei Gelegenheit mal ein gebrauchtes "Bone Collector" holen oder aber auf den Summit Lake Nachfolger warten, so er denn kommt.
 

klingler

Mitglied
AW: Welches Einhand-Benchmade lässt sich in einen brauchbares Zweihandmesser "umbauen

..., da du beim Axis Lock die Klinge auch ohne Öffnungshilfe ohne Probleme mit einer Hand auf bekommst. ....

Dem muss ich deutlich widersprechen.

Wenn man beim Axis-Lock die Achsschraube etwas fester anzieht, öffnet sich nichts mehr mit einer Hand. Dreht man die Achsschraube noch weiter zu, öffnet sich gar nichts mehr :glgl:

Ich hatte für Deutschlandbesuche das Mini-Presidio (BM5500) umgebaut. Die Feder wurde einseitig abgezwickt. Man könnte die Feder auch ausbauen, bräuchte dann aber einen speziellen Washer/Unterlegscheibe, die die Ausfräsung in der Klinge überdeckt. Da die Klinge von dem Springer grundsätzlich keinen Öffnungspin hat, schaut das nicht nach einem umgebauten Einhänder aus. Wer jetzt noch Bedenken wegen der Verriegelung des Axis-Lock im geschlossenen Zustand hat, der könnte den Haken mit dem die Springer-Klinge gehalten wird wegschleifen. Wie gesagt, Achsschraube zu und da geht nichts mehr leicht oder gar unabsichtlich auf. Die Achsschraube mit Locktite sichern, dann bleibt das auch so.
 

solution

Mitglied
AW: Welches Einhand-Benchmade lässt sich in ein brauchbares Zweihandmesser "umbauen"?

Lässt sich dann das Messer auch noch praktikabel öffnen, wenn du die Achsschraube so weit anziehst?
 

klingler

Mitglied
AW: Welches Einhand-Benchmade lässt sich in ein brauchbares Zweihandmesser "umbauen"?

Öffnen ist überhaupt kein Problem. Bei meinem BM ließ sich das quasi stufenlos einstellen.
Zwischen "locker und fest" lagen vielleicht 20...30°.
 

Peter1960

Moderator Spyderco Forum
AW: Welches Einhand-Benchmade lässt sich in ein brauchbares Zweihandmesser "umbauen"?

Ein paar nächtliche Diskussionsbeiträge zur rechtlichen Situation wurden gelöscht, denn dafür gibt es im Forum "Politik & Recht" als korrekten Platz.