Welcher Stahl für Outdoormesser?

Felix

Mitglied
Hallo,

Momentan habe ich ein Gerber LMF dessen Stahl (ich glaube 440A?) für mein laienhaftes Verständniss gut ist. Zäh genung für Holzarbeiten, leicht zu schleifen und doch ganz schnitthaltig. Nun möchte ich mir ein Custom machen lassen für meien ausflüge in die Natur (also Holz spalten, schnitzen usw). Welcher Stahl ist da zu empfehlen und - was bringt eigentlich Damaststahl in der Richtung?

Danke

Felix
 

roman

MF Ehrenmitglied
am geeignetsten ist wohl ein C75 oder ähnlicher stahl der vertägt um ein vielfache mehr an Belastung als dieser hochlegierte Kram.
Leicht zu schärfen und dünn ausschleifbar (Schneidfähigkeit= hoch) scharf und schneidhaltig und sehr zäh bei 60-61 HRC ist er auch.
wenns denn rostbeständig sein sollte dann eher 4034 oder 4116,4110 auch dünn ausschleifbar und noch gut zu schärfen und dabei noch gut zäh bei ca 56-57 HRC

Wenn du höher legierte stähle einsetzt dann geht das immer zu lasten deiner Schneidfähigkeit da diese weniger aushalten und man daher gröbere Winkel und dickere Klingen machen muss (ganz gleich ob das nun ATS, RWL, Vanadis oder so ist)
 

freakfigur

Mitglied
Sorry wennn ich mich einmische, aber kennt jemand den Stahl XL320??
Müsste ein Kohlenstoffstahl sein aber ich hab noch nie was darüber gefunden.

Gruß Felix
 

mark23

Mitglied
Hallo nochmal,

den "hochlegierten Kram" hatte ich deswegen empfohlen, weil ja vielleicht das Messer eventuell rostfrei oder zumindest rostträge sein soll. Sonst hat roman natürlich schon recht. Und mit Stählen wie dem Vanadis 4 habe ich halt sehr gute Erfahrungen gemacht (mein Hardanger). Mit einem niedrig legierten Stahl für die Kaltarbeit liegst Du aber auf alle Fälle richtig.

Interessante Stähle mit "kleinen" Zähnen (Karbiden) und viel Zahnfleisch (Fe) sind evtl. zusätzlich zu den o.g. auch 1.2510, 1.2552, 1.2550, wenn es rostträge sein soll vielleicht auch der 1.2631.

(Wahrscheinlich gibt es noch viel mehr, vielleicht schlägt ja noch jemand ein paar Sorten vor.)

Gruß

Mark23
 

xtorsten

Mitglied
wenn es nur um`s Schneiden geht, finde ich 100Cr6 (Kugellager) auch ganz gut. Wird dann aber nix mit dem Holz Hacken!
Hast Du mal über eine Kombi nachgedacht (c70 als Hauwerkzeug und 100Cr6 oder 1.2519 für ein feines Schneidwerkzeug)?
gruß,
xtorsten