Welcher Stahl für Haumesser?

Ash

Mitglied
Hallo,

würde mir gerne selbst ein großes Haumesser, ca. 25 cm Kl,
bauen. Nun meine Frage, welcher Stahl eignet sich denn gut
für so ein Messer? Bezugsquelle?


Ash
 

Ash

Mitglied
Danke kababear und bullet101.

Wo kann man denn c60 oder c75 Stahl (am besten Bleche) in D bestellen?:confused:

Gruß
Ash
 

kababear

Mitglied
mit blechen wirst du probleme haben..
geh einfach mal zum nächsten schrotthändler und lass dir ein paar lkw-federn geben. die dürften 65si oder ein anderer federstahl sein, der sich dafür perfekt eignet
 

xtorsten

Premium Mitglied
hi Ash,
es kommt darauf an, was du an erfahrung und verarbeitungsmöglichkeiten hast.
wenn du schmieden kannst oder einen ofen für die wärmebehandlung hast, ist stahl vom schrott prima (alte federn oder kugellager z.b.). ist beides nicht gegeben, bist du wohl mit weichgeglühtem blech in der richtigen stärke am besten bedient. c70 wüßte ich nichts, aber irgendwo war ich mal auf einer website, wo federstahl als flachmaterial angeboten wurde. weiß gerade nicht mehr wo das war, aber wenn ich ein bißchen mehr zeit habe, suche ich sie dir gerne (bei interesse) heraus.
hier:http://www.messerforum.net/forum/showthread.php?s=&threadid=13686 hat Markus Balbach angeboten ck60 in beliebige maße auszuschmieden.
weiterhin wäre es wohl auch möglich, sich von einem der schmiede im forum einen rohling schmieden zu lassen.
viele grüße,
xtorsten
 

Ash

Mitglied
@ xtorsten: Klar hab ich interesse an der Website. :cool:

Mit dem Schmieden ist das so ne Sache, Erfahrung zwar vorhanden,
"Schmiedeutensilien" umzugsbedingt leider nicht. :(

Drum währ das Blech ideal.

Zum Schmieden lassen, von einem der Profis hier, reichts bei mir wahrscheinlich finanziell nicht.

Gruß
Ash
 

HankEr

Super Moderator
Kurz und knapp: Sind beide für den konkreten Anwendungsfall sicher nicht ideal, aber auch nicht die schlechteste Wahl.
1.2363 ist der A2 aus dem Chris Reeves seine OnePiece-Series macht und wurde soweit ich weiß früher auch von Busse benutzt.
1.2842 ist der O2, der einfach zu verarbeiten und bei entspärechender Härtung auch recht robust ist.
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Für Haumesser würde ich wirklich entweder einen c-Stahl nehmen oder einen Federstahl, HÄrte kriegen die genug, die Sachen mit umd die 1% C wären mir da zu wenig zäh.
 

Noob

Mitglied
erstens, tue dir selbst nen gefallen, und benutz endlich die forensuche, bin auch neu, hab aber alles gefunden.

die stähle die am meisten für Haumesser empfohlen werden sind CK 75 und 65 SI 7 (die materialnummern findest du mit 1 minute googlen) das sind feder oder federbandstähle. 65Si7 beispielsweise wird für blattfedern eingesetzt, gibts bei praktisch jedem Stahlhänlder als Flachmaterial(ist schwieriger rund oder vierkant zu bekommen als flach) und ist vergleichsweise spottbillig.

anonsten tut auch ne lkw blattfeder der marke mercedes benz.
 

olli16

Mitglied
Nimm eine Blattfeder von einem Suzuki-Geländewagen. Die hat schon die passende Breite (50mm)und die passende Dicke (6mm). Wenn Du die lange genug weichglühst und sie anschließend sehr langsam in der Glut abkühlen lasst, kannst Du den Stahl recht leicht sägen, bohren und feilen. Das Härten klappt auch ganz gut.

Mein Suzuki-Messer ist jetzt schon über 12 Jahre alt und wird regelmäßig im Garten benutzt (Äste kleinhacken usw., habe keinen Schredder). Funktioniert gut und braucht nur gelegentlich nachgeschärft werden.

Gruß
Olli
 
Hi Noob, würde dir empfehlen etwas auf deine Wortwahl zu achten.
Ich denke Ash meint er sucht den c75, c75w, c80 als Flachmaterial und die sind, speziell als Blech und in Kleinmengen, gar nicht mal so leicht zu finden. Kann mich auch nicht erinnern, dass es schonmal einen thread über die Bezugsquellen von den oben genannten Stählen schonmal gegeben hätte.

Gruß
iron
 

Ash

Mitglied
Danke erstmal, ich werd wohl ums Schmieden nicht drumherum kommen.
Werde mir nen Rundstahl oder ne Lkw-Feder besorgen.

@ Noob: den thread kenn ich, hat mir aber nicht sonderlich weiterhelfen können. Deshalb hab ich halt nochmal nachgefragt.


Schöne Grüße
Ash