Welchen Gentleman-folder tragt ihr und könnt ihr empfehlen?

Odin

Mitglied
Ich will mir mal demnächst ein Messer aus diesem Bereich zulegen, überlege nur gerade welches. Vielleicht habt ihr ja Vorschläge.
Es sollte nicht sowas kleines mit 5cm klinge sein, aber auch nicht etwas über 9cm.
Alternativ hab ich an ein Neckknife gedacht- was meint ihr?
 

Tobse

Mitglied
Wie wärs mit Mirage Titan oder einem S-2 von CRKT ? Mit dem mittleren S-2 bin ich persönlich recht zufrieden, das Titan sieht edel aus, durch das frame lock ist die Verriegelung sehr sicher. Die Griffschalen kann man, wenn's etwas bunter sein soll, auch nachträglich anodisieren (lassen ?), wie MackTheknife gezeigt hat. Etwas
störend finde ich nur die Plazierung des Clips.

Munter bleiben,
Tobse !
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Benchmade 705. Stabil, Klinge ausreichend lang und praktische Form, guter Lock und fuer ein kleines Messer liegt das Teil gut und sicher in der Hand. Meiner Erfahrung nach langt das fuer alle bei bei mir anfallenden Arbeiten vollkommen aus.

Was mir an dem Teil nicht gefällt, ist der Plasitk (G10?) Spacer. Nicht dass das irgendwie die Funktion stoert, mir gefällt das halt nicht. Werd ich mal ändern müssen.

Gruesse
Pitter
 

Razmataz

Premium Mitglied
Hallo Odin,

ich bin mit dem UDT von MT sehr zufrieden. Klein, handlich, leicht und mit der Kydex-Neck-Scheide (optional) auch umgehängt zu tragen.
Ist allerdings ein Springer. Wenn‘s das nicht sein soll und wenn es einen hohen Wife-Acceptance-Factor haben soll, dann kann ich Dir das Klötzli WT ans Herz legen. Sieht mit seinen Kohlefasernschalen gut aus, ist leicht und ebenso vorzüglich verarbeitet.

Gruß Johannes
 

Odin

Mitglied
Mit einem Udt habe ich auch schon geliebäugelt. Es besitzt jedoch, wie du schon gesagt hast, ein sehr martialisches Aussehen.
Deshalb werde ich wohl auch eher zu einem klötzli oder einem crkt tendieren.
BTW, hat jemand ein Benchmade 850 schonmal in der Hand gehabt?
 

HankEr

Super Moderator
Das Messer welches bei mir die Rolle des edlen, unauftringlichen und in nahezu jeder Situation verborgen zu tragenden Klappmesser einnimmt ist das Benchmade Mel Perdue 330 ohne Wellenschliff. Obwohl es so klein ist läßt es sich gerade noch einhändig bedienen, es ist zerlegbar, hat einen sicheren Verschluß und ein schnörgelloses Design.

Wenn es etwas günstiger sein soll könnte ich mir auch das kleine Pointguard von CRK&T mit abgeschraubtem Clip gut in dieser Rolle vorstellen
 

Andreas

Mitglied
Ich habe in der letzten zeit des öfteren das benchmade park avenue (bm450bc1) mit bei der arbeit. 6,5cm lange schwarze klinge langt für büro-aufgaben locker aus.
an der qualität des messers gibt es nix zu bemängeln. gut, das messer hätte scharf aus der schachtel kommen können :hehe: aber das kann man ja ändern. und die silberne kette sieht aus, als gehört sie eigentlich an ein tee-ei, aber auch das liesse sich ändern.
ist für mich auf jeden fall ein schönes gent-messer.
udt ist zwar auch klasse, aber elegant ist das bestimmt nicht :lechz:
 

bigbore

Mitglied
Original geschrieben von Odin
.....
Alternativ hab ich an ein Neckknife gedacht- was meint ihr?

Hi Odin
ein Neckknife ist immer besser als kein Neckknife!
Aber bitte nicht als Alternative zum Feine-Herren-Klapptaschenmesser, sondern zusätzlich!!
Oder möchtest Du, wenn Dein Vorgesetzter ein Paket nicht aufbringt und Dich fragt:
"haben Sie zufällig ein Messer dabei?" Dein Hemd aufknöpfen und ein Neckknife rausziehen?
Oder ähnlich??

Scherz beiseite, schau Dir mal das Camillus CUDA EDC an, ich bin sehr zufrieden damit.
 

Anhänge

  • 0071.gif
    0071.gif
    1,7 KB · Aufrufe: 872

Nidan

Mitglied
Hallo Odin,

ich habe gerade von Razmataz das kleine CRKT Urban Shark bekommen (vielen Dank für die schnelle Lieferung !!).

Das Messerchen hat ne Klingenlänge von 6,4 cm und mißt geschloßen auch nur 8,3 cm. Gewicht 68 gr. Der Griff ist ziemlich dick, etwa so wie beim Benchmade 705 und liegt gut und satt in der Hand ( wenn man keine Riesen-Pratzen hat ;) ) Der Clip liegt recht streng an und hält das Messer sicher in der Hose. Das Messer paßt übrigens super in die Kleingeldtasche meiner Jeans, falls Gentleman sowas tragen ;)

Die Klingenform ist sehr praktisch und läuft in einer nadelfeinen Spitze aus. Schärfe ist voll ausreichend für meine Verhältnisse (man kann sich den Unterarm rasieren)

Klingenstahl ist "nur" AUS 6M in frost-finish, aber für leichte Arbeiten benutzt wird es wohl sicher ne Zeit scharf bleiben.

Klingengang ist sehr gut !

Also insgesamt ein niedliches Messer für Gentlemen, die nicht grad Holz damit hacken wollen, und das zu einem sehr gutem Preis !

Achja, besonders gefällt mir noch der kleine Hai auf der vorderen Griffschale


:haemisch: :haemisch: :haemisch:
 

Odin

Mitglied
Erstmal danke ich euch für eure hilfe, was mich noch fasziniert sind die folder von hartkopf.
gibt es für die firma eine website oder ein katalog?
ich meine einen folder mit echtem elfenbein oder abalone und damastklinge für 450 mmark ist doch echt gut.
die qualität soll wohl auch stimmen bei den hartkopf produkten.
wie ich mitbekommen habe gibt es ein paar leute die sowas besitzen und vielleicht etwas dazu schreiben möchten bezüglich der messer.
 

Rolf

Mitglied
Hi Odin
Hartkopf hat einen eigenen Katalog. Die Adresse mit Tel.Nr stand in irgend einem Messermagazin drin, wenn du sie nicht findest such ich sie dir raus.
Ich hatte von Hartkopf einen Folder 7cm Damastklinge und echte Elfenbeinschalen, hab ich vor kurzem hier im Forum Verkauft.Ich stehe nicht mehr so auf vernietete Messer. Ansonsten war das Teil ok, der Back lock war ein wenig schwergängig.
Für die verwendeten Materialien ist der Preis, ich glaub lag so um 400,-DM, sehr günstig.
War mal ein Kauftipp im MM

Als Messer für`s FEINE würd ich es aber nicht nehmen, trotz der edlen Materialien wirkt das Messer bedingt durch seinen etwas schweren Gang irgendwie Grobschlächtig.
Ich weiß nicht ob du verstehst was ich meine, sagen wir mal so:
Von der Technik her würde ich es nicht zu den Gent.Folder rechnen, von den verwendeten Materialien her schon.
Gruß
Rolf
 

Odin

Mitglied
Ja das Williams ist auch schön, ist aber gut teuer für das gebotene. Warum hast du kein Abalone lancet genommen oder derartiges. soweit ich mich erinnere war das nicht viel teurer.
Außerdem hat das Global nur einen clip ander tasche ;-(
 

john m

Mitglied
Ich empfehle Moki Glory. Ist sehr schoen, gut aufgebaut, und nicht sehr teuer. Kannst Du bei Boker website anschauen.
 

Messerlhans

Mitglied
Hi Odin,

persönlich benutze ich als "gentleman folder"
das Rookie und das Dragonfly von Spyderco abwechselnd.
- ich bin von beiden messern begeistert!

ciao Hans
 

Odin

Mitglied
Von den Mokis habe ich auch schon viel gutes gehört, habt ihr denn ne ahnung ob es auch sowas wie ein mother of pearl als einhandmesser von moki gibt?
Spyderco kann man nie was falsch machen, aber irgentwie passen sie nicht in die sparte gentleman IMHO (ausserdem habe ich gerade eins von unseren verehrten moderator Andreas erworben:D )
 

TacHead

Mitglied
Spydie und gent? Geht schon: Native Special Ed. plain mit blauer Muscheleinlage u. G10-Griff :D
Optisch noch unaufdringlicher und nur unwesentlich größer: BM 690 (hab ich aber nicht).
Ansonsten stehe ich nicht so auf die Winzlinge. Urban Shark ist auch nett, sieht aber wie die meisten anderen vorgenannten kleinen Messer nicht unbedingt "zivil" aus - was mit Metallbacken und Holzgriff kommt da schon besser. Auch wenn mich jetzt alle außer Bigbore schlagen :angst::
wie wär's mit einem Böker Brend mit Cocobologriffen? Schaut schön aus, die Materialien an sich sind gut, den lapprigen Liner kann man mit sanfter Gewalt etwas weiter aufbiegen, dann hält das im Alltag schon. Und die Klingengeometrie sagt Laien eh nix :fack:
 

crashlander

Mitglied
Mal aus einer anderen Ecke: Das Gigand Fred Carter Titan hatte ich vor kurzem mal in der Hand. Hat auf mich einen sehr guten Eindruck gemacht. Recht schmal, schön leicht, gut verarbeitet, hats mir fast schon angetan... und auch nicht soo teuer. Schau einfach mal bei Wolfster.

Anderer Vorschlag das Moki Pliant. Top Qualität, sehr elegant, echtes Gentleman-Messer.