["Weichere" Metalle Schmieden?]

bullet101

Mitglied
"Weichere" Metalle Schmieden?

So dann will ich mal meinen ersten Beitrag ins Schmiedeforum schreiben.

Da ich ja immer alles ausprobieren muss (zur Zeit Micarta machen), hab ich mir gedacht dass ich ja auch mal schmieden könnte.

Eigentlich wollte ich mir ja schon ne Ytong 5 Minuten Esse bauen,
allerdings hat mein Vater dem ganzen jetzt Einhalt geboten und gesagt dass ich nicht wieder 1000 Sachen auf einmal anfangen soll.
Außerdem geht der ganze Spaß langsam auf meinen kleinen Schülergeldbeutel:rolleyes: .

Jetzt hab ich mir überlegt, dass ich ja auch was anderes schmieden könnte als Eisen.
Ja, ich weiß, hört sich blöd an, aber ich würde halt gerne mal ausprobieren ob mir das Schmieden überhaupt Spaß macht.

Ich suche also ein möglichst billiges Metall (vielleicht eins des aufm Schrottplatz gibt) das ich schon bei niedrigeren Temperaturen schmieden kann. Also ohne eine Esse bauen zu müssen, eventuell in unserem großen V2A Grill?

Falls jemand ein Metall weiß, immer her mit den Infos.

Gruß Marcus
 

Armin II

Mitglied
Probiers mal mit Lötzinn, das lässt sich auch kalt Schmieden....:irre: :irre:

Nun mal ernsthaft, wie wärs wenn du sowas mal auf dem nächstn stattfindenden Schmiedtreffen ausprobierst, oder Du machst irgendwo nen Kurs, soviel ich weiss bieten mittlerweile sogar die Volkshochschulen Kurse im Schmieden an.
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo Bullet101,

Du kannst in einem Feuer oder Holzkohlegrill die Temperatur mal mit einem Fön durch anblasen von außen hochschrauben. Damit kannst Du improvisiert schmieden, zwar immer nur kleine Bereiche, die der Fön erwärmt hat.

Ist zwar nicht der Hit, aber zum Umformen von Stahl dürfte es reichen. Nur viel Spaß mit dem Funkenflug, zieh Dir was langärmeliges und 'ne Schutzbrille an.

Viele Grüße sendet Dir der Leo.
 
Mein Vorschlag :

Große feuerfeste Schale für ein schönes Holzkohlefeuer.Kupferstücke hinein und weichglühen. Damit kann man ganz gut experimentieren ,ob einem das Schmieden liegt.
grüße
der schmied
 

AxelKleitz

Mitglied
Gestern kam im dritten ein Film über den Pyramidenbau in Äghypten.
Die haben die ganzen Blöcke mit Kupfermeißeln ge- und behauen.
Diese wurden nach ca 200 Schlägen nachgeschärft und geschmiedet.

Gruß,

AXEL