Was macht ihr mit euren Gebrauchsmessern

the_loki

Mitglied
Mich würde einmal interessieren, was ihr mit euren Gebrauchsmessern so alles macht. Ich meine jetzt nicht in die Vitrine stellen und ich meine auch keine Haushaltmesser. Nicht gemeint ist ausserdem das Benutzen als Selbstzweck, also das "Spielen" mit dem Messer. Nein, welche zweckgerichteten Aufgaben verrichtet ihr mit euren Messern?

Ich persönlich habe ausschliesslich Gebrauchsmesser, keine Ausstellungsstücke. Die erleben bei mir auch täglich neue Einsätze. Ich benutze sie zum Essen (auch indoor), weil z. B. ein handgefertigtes Speckmesser mit Horngriff einfach stilvoller ist als ein 08/15-Messer.
Was auch immer wieder anfällt ist das Häring-Schnitzen bei Outdoor-Aktivitäten, ebenso Spannschnüre zurechtschneiden. Auch das Speer- und Harpunenschnitzen zu Übungszwecken gehört dazu.
Das Öffnen von Verpackungen erledige ich natürlich auch Vorzugsweise mit einem Messer.
Dann wäre da noch das Kabel-Abisolieren im KFZ-Bereich (Notreparaturen, die auf Motorrad-Treffen immer mal wieder anfallen - nicht unbedingt am eigenen Moped ;-)
Kartons zerkleinern, damit sie in die Tonne passen gehört auch zu den Alltagsaufgaben.
Und früher brauchte ich natürlich auch zum Angeln immer ein Messer.

Cheers,

Loki.
 

tiborius

Mitglied
Ich benutz meine Messer auch alle als User, sind keine Vitrinenstücke... Bei mir erledigen die halt die Aufgaben die gerade anfallen. Verpackung öffnen, Schnüre abschneiden, Bier öffnen, Essen, dass sind so die häufigsten Verwendungszwecke, sonst halt das was so anfällt und für was mir das Messer ned zu schade isch.
 

Musashi

Mitglied
Pakete öffnen,
Getränkeverpackungen öffnen,
Kartons zerkleinern,
Stretchfolien an Paletten öffnen,
Kuchen schneiden :D,
sinnlos an Ästen herumschnitzen

und sonst - wie Tiborius schon schrieb - für alles was so anfällt und ich nicht mein Messer ruinieren muss. Ich muß zugeben, im Büro benötige ich es nicht so oft, wie ich möchte. :irre:

Gruss
Andreas
 

Geist

Mitglied
Kann nur noch mal das unterstreichen was Musashi schon geschrieben hat, die Messer die im gebraucht sind werden für alles eingesetzt, wo es was für ein Messer zu scheiden gibt, darüber hinaus z.B. beim Zelten die großen Teil zum hacken/hauen von Feuerholz und allem was sonst so an gröbern arbeiten anfällt.
 

Andreas

Mitglied
Original geschrieben von x-blades
Oh Mann, zum Schneiden natürlich. Was solln solche Fragen?????

Wozu benutzt man Klopapier?????
du tust ja gerade so, als ob es nur eine "art des schneidens" gibt.
ich glaube die frage "was macht ihr mit euren gebrauchsmesser" richtete sich eher in richtung welche verschiedenen "schneid-jobs" mit den messern erledigt werden. so jedenfalls haben es die meisten (ich auch) verstanden.
zurück zum thema:
kartons/pappe/papier schneiden / pakete und umschläge öffnen
im garten büsche/bäume stutzen
stöcke schnitzen
essen zubereiten
und eben alles, was man mit einem messer noch so schneiden kann
 

Puppal

Mitglied
Mit meinem Folder, den ich lieb habe, mache ich alles - solange es ihm nicht wehtut.
Also weiche Materialien abschneiden, Pakete öffnen, Faden/Schnüre abtrennen, Öbst zerschnippeln oder auch mal zum Essen benützen, wenn mich ein "normales" Messer ärgern würde.
Dann gibt es noch zwei völlig ungeliebte Werbegeschenkschweizermesserverschnitte, denen ich das Leben zur Hölle mache. Eines im Auto, um den Motordeckel aufzuhebeln, weil der aus Prinzip klemmt und für alle Arbeiten herhalten muss, bei denen ich mir wehtun oder mich unnötig ärgern könnte. Also bei Motorölflaschen diesen Kringel beim Verschluss abschneiden, den umsäumten Teil bei Putztüchern durchtrennen, beim Warten im Auto unschuldige Trinkflaschen verstümmeln, etc.
Daheim liegt das zweite dieser ungeliebten Exemplare. Das kommt zum Einsatz, wenn ich irgendwelche Ritzen auskratzen will, beim Schuheputzen, wenn irgendwo beim Absatz etwas absteht, oder ich irgendwo Schuhcreme reinkleistere wo sie definitiv nicht hingehört.
 

Nidan

Mitglied
Jo mei, was macht man mit einem Gebrauchsmesser.... es gebrauchen halt ;)

Briefe und Pakete aufschneiden

Karton und Papier klein machen

Obst schälen

Fleisch und Wurst für`s Hundi schneiden

Stöckchen abschneiden (auch für`s Hundi)

Leinen durchschneiden (merke wer einen Hund hast braucht unbdeingt ein Messer :D )

Schwammerl killen

Und dann noch den männlichen Spieltrieb befriedigen ;)

(Aufzählung natürlich nicht annähernd vollständig :D )
 

Musashi

Mitglied
Original geschrieben von Puppal
..denen ich das Leben zur Hölle mache....

Die Dunkle Seite der Macht ist in Dir. :D

Aber Du hast recht, für verlustreiche Aufgaben nimmt man seine Lieblinge einfach nicht her. Da muss bei mir auch schon mal ein Teppichmesser mit Wechselklingen ran. Ohne Reue! :teuflisch

Gruss
Andreas
 

Major

Mitglied
das ist echt erschreckend:D ich hab jetzt wirklich versucht zu überlegen, aber ich brauch meine Messer echt meistens nur zum Pakete öffnen (wo meist wieder andere Messer drin sind)

der Satz kommt mir bekannt vor:steirer:

wenn ich unterwegs bin brauch ich ein Messer meist um widerspenstige Verpackungen zu lynchen. Eingeschweisste Suchtware - wie Bonbons oder CD's oder Batterien. Und das einzige Werkzeug an meinem schweizer Taschenmesser das ich wirklich brauche ist der Flaschenöffner:cool: und ab und zu lass ich mal die Säge sehen, dann bekommt man im Bus immer gleich nen Sitzplatz.

so ich geh jetzt nen Schmunzelhasen killen - der hat keine Chance gegen meinen Razorback:D

frohe Ostergrüße

Frank
 

the_loki

Mitglied
Worauf ich unter Anderem hinauswill ist, dass manche ihre Messer für Aufgaben benutzen, für die es auch andere (bessere?) Werkzeuge gibt. Wenn ich mir überlege, ich muß eine Milchtüte öffnen, dann muss ich mir ehrlicherweise eingestehen, dass eine Schere eigentlich die bessere Wahl wäre - aber trotzdem zücke ich das Messer ;-) Bei anderen Arbeiten wie z. B. Holzhacken nehm ich aber dann doch lieber ein Beil bzw. eine Säge. Auch eine Konservendose würde ich nie mit dem Messer öffnen, das wäre für mich glatter Frevel! Wohlgemerkt, mit einem "Messer", solche Werbegeschenk-Messerchen wie sie Puppal nannte hab ich nämlich auch ;-) Die leiden bei mir auch ganz schön und sterben meist einen frühen Tod ;-)
Was das Thema "schneiden" angeht: es gibt Leute, die haben überhaupt kein Messer (in unserem Sinne). Doch, sowas gibt's echt! Entweder müssen die nie was schneiden oder sie benutzen etwas anderes. Ich denke auch, dass durch die zunehmende Spezialisierung von Schneidwerkzeugen das Messer bei einem Großteil der "zivilisierten Gesellschaft" aus der Mode gekommen ist, ja sogar einen anrüchigen Touch bekommen hat. Zitat: "Wozu brauchst du denn ein Messer, willst du jemanden abstechen?" Insofern finde ich es nicht verkehrt, wenn man eine Auswahl an praktischen Verwendungsmöglichkeiten präsentieren kann, um seinem Gegeüber den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Cheers,

Loki.
 
Servus,

ich mache z.B. mit dem Klingenrücken meines UDT Bierflaschen auf :irre: :irre: :irre: :irre: :irre:

Zur Erklärung: Irgendwo gibt es einen alten Thread, wo ich gern wissen wollte, wie ich die Boron-Beschichtung von Microtech abbekomme, um die Klinge zu satinieren. Alle sagten, lass es, ich habs trotzdem versucht ... erstmal mit Schleifpapier.

Nachdem mir die Finger geblutet haben, und aufhören schlimmer wäre als weitermachen, mit einem Fächerschleifer. Viele Stunden später hab ich die Klinge einem Freund zum Sandstrahlen gegeben ... nach Wochen und speziell bestelltem Strahlmittel bekam ich es wieder ....

Meine eher laienhaften Versuche (Moppedfelgen hab ich auch schon poliert, kann also so schlimm nicht sein :hehe: ) sind einigermassen ausgebügelt, aber richtig schön sieht die Klinge nicht mehr aus, daher sind Bierflaschen kein Problem (wären sie auch mit der Boron-Beschichtung nicht gewesen, ich hab noch nichts so Hartes gehen, beschichtungsmässig gesehen:cool: )

Schlussendlich hab ich ein Messer, was ich nie wieder verkaufen werde oder verkaufen kann :hehe: , ist aber egal, weil sauscharf ist es wieder und gefallen tut es mir trotzdem

In diesem Sinne schöne Ostern
Alex
 

Marvin

Mitglied
mal diesen Faden wiederbeleben;)

Die Frisur auf Vordermann bringen. Soll heißen: heute durfte der Peasant-Folder barbarisch-barbierische Arbeit verrichten, indem er zur Nacken-Rasur eingesetzt wurde. Mag ungewöhnlich sein, aber in Ermangelung eines richtigen Rasiermessers...
Hat außerordentlich gut geklappt:)
 

Marvin

Mitglied

Na ja..."Abuse" hört sich so missbräuchlich an (was wunder). Dabei finde ich, die o.g. Art des Gebrauchs ist eher altertümlich (und damit passend zu dem Folder) denn missbräuchlich:confused: Jedenfalls von leicht anderer Art, als mit einem A1 Schnitzel abzudimensionalisieren.
Trotzdem, ganz Unrecht hast Du nicht, Ookami, denn leicht abseits des Alltäglichen ist's doch gewesen:steirer:
Sei'S drum - ab morgen darf der Kleine dann auch wieder Briefe öffnen, versprochen:D
 

Messerfreund

Mitglied
Ich selbst verwende ein Jagdmesser im klassischen Stil als Gebrauchs und Allzweck Messer.

Damit hab ich schon die kuriosesten Sachen gemacht...

Bäume gepflanzt, Nüsse geknackt, Brennholz gespalten, kleinere Bäume gefällt, Kartons geöffnet und zerkleinert, Seile durchtrennt, und in letzer Zeit ist es fast täglich beim Abendbrot dabei ;)

und rasiert hab ich mich damit auch schon öfters :D
 

flecko

Mitglied
Meine Lieblings EDC´s müssen alles aushalten um den Titel zu bekommen. Ich habe schon Plastikbänder, Stahlbänder durchgeschnitten, Papier, Karton, Schnüre zerschnitten und im Moment vorallem Walnüsse knacken. Obst schälen und zerkleinern, Plastikfolie schneiden.
Auch Bierflaschen öffnen gehört zum Job, leider sind meine Lieblings Messer alle beschichtet, was über kurz oder lang zu hässlichen Kratzern führt aber dafür sind sie ja da.