Was läuft falsch, bei den MF-Lampentests ?

JoSch

Mitglied
Janu, das kann man schon machen. Ob das dann auch stimmt, ist wieder ne andere Frage ;) Messen können wir das jedenfalls nicht.

Pitter

Kann man das nicht messen?
Die Farbtemperatur kann man doch messen,oder?
Die Farbtempereatur von Sonnenlicht(meines Wissens 100 CRI) ist doch auch bekannt.
Dann müsste man da doch ne Tabelle machen können die jeder Farbtemperatur einen CRI-Wert zuordnet.5 er Schritte sollten doch reichen.

Wenn das hier falsch sein sollte verschiebt es bitte in den Thraed mit den Farbtemperaturen zur besseren Sicht.

Gruss
 

Creep

Mitglied
Die Farbtemperaturen kann man schon messen, aber ich glaube kaum (ich weiß es nicht), dass sich jemand für den Privatgebrauch ein teures Spektrometer zu Hause hinstellt. Bei uns im Optiklabor haben wir sowas für Forschungszwecke (hab mal eine ITP A1 R2 ran gehalten... Hat 6100k :steirer: ) stehen!
 

Mindtrip

Administrator
Farbtemperatur kann man auch mit einem Colormeter messen.
Die gibt es schon ab €1000,- +/-. Man kann auch versuchen einen guten alten zu bekommen, die sind relativ genau. Dann braucht man nur noch eine Art Dunkelkammer um Mischlicht zu vermeiden, noch ein paar andere Parameter, und schon kann es los gehen. Da kommen dann auch Werte raus, wie aussagekräftig die dann aber sind... ;)

Die internationale Norm für Sonnenlicht wird in Kelvin angegeben, mittleres Sonnenlicht hat 5500K. Hat mit dem CRI (Farbwiedergabeindex) nur indirekt etwas zu tun, aber nichts mit der Farbtemperatur. Der CRI gibt nämlich nur den Farbwiedergabewert des beleuchtenden Objektes an, aber nicht die Farbtemperatur der Quelle.
 

cugar

Premium Mitglied
Man kann auch versuchen einen guten alten zu bekommen, die sind relativ genau. Dann braucht man nur noch eine Art Dunkelkammer um Mischlicht zu vermeiden, noch ein paar andere Parameter, und schon kann es los gehen. Da kommen dann auch Werte raus, wie aussagekräftig die dann aber sind... ;)

Super, das kling ja fast so als wolltest du das übernehmen... ? :steirer:

Pitter wollte mal eine Farbdingensscheibe fotografieren, aber dazu muss er ja auch die Lampe haben.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Kann man das nicht messen?
Die Farbtemperatur kann man doch messen,oder?

Klar kann man das messen. Man kann alles messen. So man die Zeit und ein gut ausgestattetes Messlabor hat. Das können aber die paar Leute, die in der Testgruppe mitmachen, nicht leisten. Die werden ja weder dafür bezahlt, noch bekomen wir Meßgeräte gestellt.

Pitter wollte mal eine Farbdingensscheibe fotografieren, aber dazu muss er ja auch die Lampe haben.

Das Farbdingensbummsens, also das IT-8 target ;) - kann ich schon fotografieren. Nur - das ist alles, bloß kein Messen. Weil eine Digitalkamera dafür maximal ungeeignet ist. Die macht mehr oder weniger irgendwas mit den Farben, aber nicht messen ;) Themen wir diskontinuierliche Spektren oder die Reflexionseigenschaften des targets mal ganz aussen vor.

Man kann einen Eindruck von der Beleuchtungsfarbe bekommen. Mehr aber auch nicht.

Pitter
 

El Dirko

Mitglied
Falls einige "Spinnerten" hier so mal spaßeshalber mit Farbtafeln expirimentieren wollen. :steirer:

http://www.saal-digital.de/foto/farbmanagement/

Da bekommt man für kleines Geld eine Farb-Testbild als Foto und die Passende Datei.

wer es geschafft hat das die Datei auf seinem Monitor so aussieht wie das Testbild kann dann anfangen sich zu überlegen wie er es nun noch schafft das auch seine Kamera wirklich Farbtreu arbeitet. :D

Sprich da müssen sich dann auch alle Leute die die Aufnahmen interpretieren wollen schon etwas ernsthafter damit auseinander setzen.

Einigen wird das Spaß machen, den Meisten wird es egal sein, die Können eine Fotointerpretation dann aber auch gänzlich vergessen, weil schon deren Monitor nur irgendwelche Farben anzeigt.
(In der Regel schön bunt und kalt.)

Viel Spaß allen die das "Experiment" wagen!

Gruß
El
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
wer es geschafft hat das die Datei auf seinem Monitor so aussieht wie das Testbild kann dann anfangen sich zu überlegen wie er es nun noch schafft das auch seine Kamera wirklich Farbtreu arbeitet. :D

Schafft man gar nicht, zumindest nicht, wenn wir von "normalen" Kameras reden. Die haben bei bestimmten Farben alle ihre Macken bei der Farbwiedergabe. Von dem, was die Software (in der Kamera und im RAW Konverter nicht quantifizierbar und nicht reproduzierbar an den Bildern dreht, gar nicht zu reden.

BTW, Du hast vergessen, dass man neben der ganzen Kalibriererei bitte auch Normlicht am Arbeitsplatz haben sollte - gibts zB hier: http://www.just-normlicht.de Schnäppchen ;)

Kurz und knapp - das wird alles Krampf. Wenn man tatsächlich wissen möchte, welche Spektren eine LED mit welcher Intensität abstrahlt, kommt um ein Testlabor nicht herum. Können wir also abhaken. Subjektive Bewertungen "ist grüner als...".." sieht angenehm aus" sind da allemal ehrlicher, als irgendwie ermittelte "Mess"werte.


Pitter