Was läuft falsch, bei den MF-Lampentests ?

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
Hallo,

Die Tester der Arbeitsgruppe Lampentester haben sich unendlich viel Mühe gemacht, um aussagekräftige und verständliche Tests zu erstellen.

Intern sind viel hundert Posts gemacht worden um die sichtbaren Ergebnisse zu präsentieren...


Die Resonanz darauf ist bescheiden, obwohl die Tests Hand und Fuß haben.


Woran liegt das?

Fehlt es an der Darstellung und Präsentation, oder fehlt das emotionale, die Begeisterung einer subjektiven Präsentation?



Wer hat Ideen und Vorschläge die Tests zu verbessern und in Szene zu setzen ?


Heinz
 

Zwick2

Super Moderator
Hallo,
eine Möglichkeit die ich sehe,könnte die Tatsache sein,das Test und Diskussion getrennt sind.

Die Frage wäre,das jetzt beibehalten,oder wieder zur altbekannten Form wechseln und Test inkl. Diskussion einstellen?


Grüße Jens
 

ChrisB.

Mitglied
Hi.also ich bin wirklich begeistert vom MF und davon das es hier in Technik Threads kein Off Topic gibt und auch nicht geduldet wird.

Aber ich denke Jens könnte recht haben das Test und Diskussion getrennt das ganze doch etwas arg ins stocken bringen.

Eine Idee wäre es vielleicht die Tests zwar genau so zu lassen ohne Diskussion gibt ja sicher leute die nur das interessiert.
Aber diesen dann in den Diskussion Thread einkopieren so das er dort direkt verfügbar ist zur Diskussion.

Wäre zwar Doppelt gemoppelt aber das soll ja bekanntlich besser halten.

Nur so als Anregung.

BTW.. ihr macht da einen wirklich sau guten Job.


gruß Chris
 

JoSch

Mitglied
Hallo,

Ich bin Schwabe, deswegen halte ich mich mit Lob immer etwas zurück.Vielleicht auch deswegen weil ich es doof finde den 27 Post mit ähnlichem Text:Tolle Bilder .Toller Test. Drunter zu setzen.
Und generell ist es ja so, dass der Mensch sich eher beschwerd anstatt sich zu bedanken oder zu loben.Leider.

Ich finde die Tests gut,sowohl die Tatsache, dass ihr sie macht,als auch Art ,Umfang und Struktur.

In wie fern es gut wäre oder nicht, Diskussion und Test zusammen zu legen weiss ich nicht, was war denn der Grund es getrennt zu behandeln?


Das neinzige was mir gerade einfällt,ist vielleicht mehr Beamshots im Gelände zu machen,also Anwendungsbilder,was aber nur eine einzelne subjektive launische Meinung darstellt.

Schönes Wochenende

und Danke für eure Leistung
 

Profi58

Mitglied
Ich denke, die Lampentester machen einen sehr guten Job, der eigentlich kaum zu verbessern ist. Über die Trennung von Test und Diskussion kann man geteilter Meinung sein, ich finde es jedenfalls gut. Der Grund dafür ist ein technischer: Wenn ich bei meinem Internetbrowser den Cache geleert habe und dann einen Threat aufrufe, der am Anfang 20 großformatige Bilder hat, kann ich erst mal eine Tasse Kaffee trinken, bis alle Bilder nachgeladen sind und ich ans Ende des Threats scrollen kann. Ich habe nur ein DSL 1000, sicher geht das bei schnelleren Verbindungen flotter. Wenn ich beim Schreiben den Testthreat im Auge behalten will, kann ich ihn in einem zweiten Browserfenster danebenstellen.

Die relativ geringe Resonanz liegt vielleicht ganz einfach an der "falschen" Jahreszeit. Die ersten Tests kamen im März, da war es draußen noch relativ lange dunkel und und das Interesse an Lampen entsprechend groß. Jetzt wird es spät dunkel und früh hell, und der Bedarf an Informationen über Lampen nimmt ab. Das betrifft nicht nur die Reaktion auf die Lampentests, sondern im ganzen Taschenlampenteil des MF ist zur Zeit relativ wenig los.

Die Lampentester sollten daher eine Sommerpause einlegen, das schöne Wetter im Garten oder anderswo draußen nutzen und dann im Oktober mit neuen Tests kommen :super:.

Viele Grüße
Martin
 

Dischn

Premium Mitglied
Der Grund dafür ist ein technischer: Wenn ich bei meinem Internetbrowser den Cache geleert habe und dann einen Threat aufrufe, der am Anfang 20 großformatige Bilder hat, kann ich erst mal eine Tasse Kaffee trinken, bis alle Bilder nachgeladen sind und ich ans Ende des Threats scrollen kann. Ich habe nur ein DSL 1000, sicher geht das bei schnelleren Verbindungen flotter. Wenn ich beim Schreiben den Testthreat im Auge behalten will, kann ich ihn in einem zweiten Browserfenster danebenstellen.

Lässt sich mit der Foreneinstellung aber optimieren.

Gruß Stefan
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
IDer Grund dafür ist ein technischer: Wenn ich bei meinem Internetbrowser den Cache geleert habe und dann einen Threat aufrufe, der am Anfang 20 großformatige Bilder hat, kann ich erst mal eine Tasse Kaffee trinken, bis alle Bilder nachgeladen sind und ich ans Ende des Threats scrollen kann. Ich habe nur ein DSL 1000, sicher geht das bei schnelleren Verbindungen flotter.

Genau das war auch der Hintergund, warum Test und Diskussion getrennt wurden. DSL1000 ist ja noch flott, unterwegs mit einem UMTS Zugang gehts auch schonmal auf Modem Niveau runter. Deswegen Test in einen thread - dann kann man ach ein paar mehr Bilder zeigen. Diskussion getrennt.

Hat aber den Nachteil, dass die Diskussion dann im leeren Raum stattfindet. Der thread sieht ein bischen nackig aus ;), und quoten auf den Testbericht ist auch nicht möglich.

Klar kann man alles auch doppelt rein stellen, ändern nur nichts daran, dass man trotzdem alle Bilder immer wieder neu laden muss. Oder wir stellen nur den Text doppelt ein - sieht allerdings auch doof aus ;)

Deswegen fragen wir mal hier.

@JoSch: "Und generell ist es ja so, dass der Mensch sich eher beschwerd anstatt sich zu bedanken oder zu loben.Leider."

Jupp. Und wenn schon alles geschrieben ist, kann man es sich auch sparen, drunter zu schreiben "sehe ich auch so", weils dann ne Verwarnung wegen überflüssiger "Danke"-Postings gibt :steirer:

Nur - wenn Du einen Artikel schreibst und es kommt Null Reaktion, gibts drei Möglichkeiten:

  1. Der Artikel ist perfekt, alle Fragen sind beantwortet
  2. Die Leser finden Dich Scheisse
  3. Die Leser finden den Artikel Scheisse

Gegen 1. muss man nichts machen, gegen 2. kann man nichts machen. Wir sind hier gerade bei der Beantwortung von 3. :D

Pitter
 

JoSch

Mitglied
Hallo,

wie wärs denn mit nem eigenen Unterforum?Wie zB. auch für Passarounds-Taschenlampen?

Gruss
 
Naja, mich persönlich interessieren die Tests derzeit halt nicht, weil ich lieber selbst an Lampen basteln möchte.
Darum bin ich mit Lego-Lampen, einfachen Treiberwechseln und LED-Swaps besser zu begeistern.

Insofern finde ich die Expertise der Forencracks auch 'verschwendet', wenn irgenwelche Stangenlampen durchgetestet werden.
Lieber mehr Bastelanleitungen!
Bspw mal eine Campinglaternen-Modifikation, oder endlich eine mehrstufige 8,4V; 0,xx bis max 2,5A-Lösung für P60 Dropins.

Generell finde ich die Tests aber gut. :super:
 

sagittarius

Mitglied
Ich seh´s auch so wie JoSch:
Und generell ist es ja so, dass der Mensch sich eher beschwerd anstatt sich zu bedanken oder zu loben.Leider.

Ich hab mir bei den meisten Tests gedacht: Wow, schöner Bericht, gute Bilder, gute Lampe - will ich / schlechte Lampe - will ich nicht, trotz anfänglicher Begeisterung ...
Aber hingeschrieben hab ich´s nie. Ist für die Tester sicherlich nicht motivierend. Wenn bei einem Red Hot Chili Peppers - Konzert die Fans danach alle ruhig das Stadion verlassen, ohne zu Applaudieren würde das die Musiker auch nicht motivieren.

Grundsätzlich sehe ich bei den Tests die erste, von Pitter erwähnten Möglichkeiten, warum´s wenig Reaktion gibt.

Nur - wenn Du einen Artikel schreibst und es kommt Null Reaktion, gibts drei Möglichkeiten:

1. Der Artikel ist perfekt, alle Fragen sind beantwortet

Perfekt ist vielleicht etwas übertrieben, aber wenn man nichts sinnvolles dazu schreiben kann, lässt man es halt lieber, so nach dem Motto: Lieber schweigen und wie ein Narr erscheinen, als sprechen (in diesem Fall schreiben) und alle Zweifel beseitigen. :D

Die Trennung von Test und Diskussion fand ich anfangs sehr gewöhnungsbedürftig und verwirrend, komme jetzt aber sehr gut damit klar.

Und wie Profi58 auch schon geschrieben hat, es ist vermutlich die falsche Jahreszeit für Lampentests.
Aktuell benötige ich praktisch keine Lampe (obwohl ich natürlich ständig eine mitführe, im Winter sinds dann 2 bis 3), infolgedessen ist mein Interesse an Lampen wieder etwas geschrumpft.
Wenn nicht gerade eine Überdrübersuper - Lampe erscheint, würde ich auch empfehlen, das die Tester ihre Freizeit geniessen und dann ab Herbst wieder durchstarten.

Ansonsten, an dieser Stelle von mir ein grosses, fettes DANKE an alle Tester für ihre Arbeit. Macht bitte weiter so.

Grüsse, Hannes
 

dosenfisch

Mitglied
An der Qualität der MF-Tests gibts meines Erachtens nichts auszusetzen, sie sind wirklich gut gemacht.
Ich finde die Tests sind aber in ihrem Unterforum etwas verloren.
Zumindest von meiner Seite aus gucke ich auf der Startseite in welchem Forum es was neues gibt, aber da fällt der Blick maximal auf die Testberichte/Beamshots Unterkategorie und nicht noch zusätzlich auf den geradezu winzigen "Unter-Unter-Punkt" ums mal so auszudrücken.
Vielleicht könnte man zusätzlich ins normale Testberichteforum wenigstens noch einen Link zu jeden Testbericht einfügen, ähnlich dem "Thread Verschoben" in vielen anderen Foren.
 

Faktor X

Mitglied
Moin,

da ich selten Schreib sondern eher mehr lese kommt für mich Punkt 1 in frage: "Der Artikel ist perfekt, alle Fragen sind beantwortet". :super:

allerdings muss ich Dosenfisch recht geben das es bei meinem Überlesen der MF/Taschenlampen Threadübersicht das Unterunterforum nicht sichtbar ist, wenn da was neues drinnen ist übersehe ich das dann oftmals. (was aber nicht heist das ich es nicht lese :).

Und im Sommer freu ich mich lieber auf eine kühle Maß als den PC zu benützen :hehe:.

Gruß Martin
 

Eric242

Mitglied
Mit den Tests läuft meineserachtens nichts falsch. Das die Resonanz nicht wie erhofft ausfällt, dürfte, wie JoSch bereits angemerkt hat, damit zusammenhängen, dass man sich zwar über die Tests freut, aber sich dahingehend nur zurückhaltend äußert. Auch die von dosenfisch angesprochene Tatsache, dass das Unterforum relativ versteckt ist, trägt sicherlich dazu bei.

Ein weiterer Aspekt dürfte sein, dass sich nicht jeder für die Testmodelle interessiert. Als ich gefragt wurde, ob ich mitmachen würde, habe ich aus zwei Gründen abgelehnt. Zum einen war ich der Meinung, dass ich nicht alle Apsekte (wie z.B. Laufzeitdiagramm...) für einen ordentlichen Test abdecken kann. Wie ich jetzt an den Tests sehe, war das unbegründet. Decken mehrere Tester doch diverese Bereiche ab. Der Hauptgrund allerdings war, dass mein Interesse nunmal hauptsächlich bei Custom und Surefire Lampen liegt. Und ich war mir relativ sicher, dass dies bei den Testmodellen kaum abgedeckt sein wird. Und die Motivation, Lampen, an denen ich keine Interesse habe, zu testen, ist im Grunde nicht vorhanden.

Natürlich ist mir klar, dass die Auswahl der Testlampen sich auf das Beschränkt, was man zur Verfügung gestellt bekommt oder eben auch selbst beisteuert. Aber das ändert nichts daran, dass für mich bislang nichts dabei war und daher eine Resonanz von mir auf die Tests ausblieb. Mein ganz persönlicher Grund. Trotzdem sind die Tests an sich klasse!

Eric
 
Zuletzt bearbeitet:

Winston

Mitglied
Hallo,

die neuen Test sind an sich sehr gut - danke an die Macher :super:
Anders als bei subjektiver gehaltenen Einzeltests gibt es auf Grund des systematischeren Aufbaus tatsächlich weniger offene Fragen.

Mir persönlich fehlt aber auch ein wenig der Zusammenhang zwischen Test und Diskussion. Dem Diskussionsthread fehlt die Basis, nämich der Test mit Bildern an sich. Synchron immer zwei Threads (Test + Diskussion) im Auge zu behalten, ist schon umständlich und es gibt weniger Feedback zu neuen Test-Beiträgen, weil der direkte Kontext fehlt. Es wäre umständlich, verwirrend, und würde die Chronologie über den Haufen werfen, in der Diskussion jedes mal aus dem Test zu zitieren.

Man könnte ja die Bildbreite im Test z.B. auf 400 Pixel begrenzen, und den Leser selbst wählen lassen, welche Fotos er per Klick in größerer Auflösung sehen möchte.

Ich freue mich aber weiterhin auch auf Tests von Einzelkämpfern, sofern mich die vorgestellten Lampen interessieren.

Viele Grüße
Winston
 
Bin eigentlich aus der "Messerabteilung", interessiere mich aber auch für Lampen. Leider mußte ich aber feststellen, daß Ihr doch sehr abgehoben seid - ich wollte mich mal beraten lassen, scheiterte aber schon am Fragenkatalog (Unverständlich, da zu viele Fachausdrücke - immer dieses unselige "Denglisch"). Muß aber dazu sagen, daß ich ein alter Knacker bin von 62 Jahren und bitte daher um Relativierung meiner Kritik - also erschlagt mich nicht ! Von daher erschließen sich mir Eure Beiträge auch nur bedingt -gelinde gesagt-, obwohl sie zweifelsfrei -insbesondere natürlich die Testberichte- von hoher Qualität sind. War einfach nur mal ein subjektiver Einwurf.
 

Philipp B

Mitglied
Hallo,
ich bin auch schon eine Weile angemeldet und lese noch viel länger mit. Habe mir aufgrund dessen auch schon mehrere Lampen gekauft.
Ich freue mich immer über Testberichte von Taschenlampen. Gerade Taschenlampen mit 1-2 CR123 Batterien bzw. 1 18650 Akku sind für mich sehr Interessant.
Ich finde die Testberichte auch sehr gut. Das wichtigste ist dabei (Größenvergleich, Outdoorbeamshots, techn. Daten,...)und VIELE Bilder. Von dem her gibt es meiner Meinung nach nichts auszusetzen. Ich bin in diesem Fall wie wahrscheinlich viele "nur" stiller Mitleser.

Generell würden mich auch vor allem Lampen interessieren, von denen es nur wenige bzw. gar keine Testberichte gibt. (Bsp. Novatac, Inforce 6vx).
Das diese TL sehr teuer sind ist mir bewusst. Nur generell, falls es sich anbieten sollte stößt dies vielleicht auch auf mehr Resonanz, da es eben selten Berichte zu lesen gibt.

Grüße
Philipp

Edit: Was für mich auch immer interessant ist, aber eigentlich nie dabei steht, ist ob man die Taschenlampen auch mit dünnen/dicken Handschuhen betreiben kann.
 

Creep

Mitglied
Hallo,
ich finde eure Tests auch klasse! Die fehlende Resonanz könnte vielleicht an einer gewissen Übersättigung des Publikums liegen.

MfG