Was kostet härten

Servus,

kann mir mal jemand einen Anhaltspunkt geben, was es ungefähr kostet, eine Messerklinge härten zu lassen?

Danke und Grüsse
tombi
 

Leonardo75

Mitglied
Kosten fürs Härten

Hallo Tombi99!

Fürs Härten zahlt man ca. 13 Euro plus Hin- und Rückporto, wenn Du nichts besonderes willst für eine Klinge.

Gruß Leo.
 

luftauge

Mitglied
Moin Tombi !

Es kommt darauf an,
- wie Du Härten lassen willst, Vakuum-, Öl- oder Salzbad
- was Du insgesamt an Warmbehandlungen haben willst
- vor allem, wie schwer Deine Klinge(en) ist/sind, das ist auch eine Gewichtsfrage

Gruß Andreas/L
 

Kevin Wilkins

Moderator Forum Kevin Wilkins
Vakuumhärten hier in Berlin kostet ca. EUR 35,00 als mindest Menge. Das heist 1 Messer oder 10 kosten 35,00. Desweeen ist es ungünstig ein Messer zu härten.

Andere Möglichkeiten sind das Messer weg zu schicken, z.B. bei Wolf Borger, der sammelt von mehrere Kunden und dann läßt er die alle zusammen härten. Ich glaube das kostet, wie schon hier erwähnt, ca 13,00 EUR pro Messer.
 

Beagle

Mitglied
Ist es wirklich so ungewöhnlich, die Klingen selbst zu härten...?
Natürlich muß man damit erst mal experimentieren, aber Härtenbereiche zwischen 55-58 HRC sind auch beim Härten nach Anlauffarben zu erreichen.
Besonders wenn es um Stücke für den Eigengebrauch geht.
 

luftauge

Mitglied
Hallo Beagle !

Willkommen hier und viel Spaß !
Natürlich kann man es selbst versuchen, wenn man das nötige Equipment dazu hat, kein Problem !
Kleinteile wie Wellen, Bolzen oder Anschläge kann man mit dem Brenner heißmachen,
aber ganze Klingen lasse ich mangels Ausstattung dann doch lieber von Fachleuten warmbehandeln, weil das Ergebnis sicherer und gleichmässiger ist.

Ein Härtereileiter hat mir grinsend erzählt, dass ein anderer Kunde (einer, der es auch selbst versucht) immer wieder verzweifelt bei ihm um Rat fragt, weil er mit untauglichen Mitteln einfach keine brauchbaren Ergebnisse erzielt, aber andererseits wohl zu geizig ist, das Härten den Experten zu überlassen...

Gruß Andreas/L
 

Beagle

Mitglied
Nun ja. ich liebe es traditionell, und ich kann mich entsinnen, das es mal eine Zeit vor dem Härteofen gegeben hat.
Zugegeben, meien Ausschußrate ist hoch, aber ich muß ja auch nicht davon leben.
Gleichmäßige Erwärmung bekommt man auch über den Glutbecken ganz gut hin, sogar bei Schwertern.
Die Fehlerquelle ist ja auch nicht das Härten, sondern das Anlassen.
 
Selbermachen? Ne, lass mal ...

... wenn ich Stunden um Stunden da sitze und mir die Finger blutig feile :) dann lass ich das Härten den Profi machen, ich will es ja nicht versauen.

STN
tombi99
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo Beagle!

Ich denke auch, dass tombi99 recht hat. Wenn man zig Stunden lang an dem Messer herumgefeilt hat, dann sind die Härteikosten eine geringe Sorge.

Außerdem würde ich das Härten von rostfreien Stählen als Anfänger eh nicht machen. Die Kohlenstoffstähle sind da vielleicht nicht so kritisch.

Warum siehst Du denn das Anlassen als kritischer als das Härten an? Wenn man das im Backofen macht dürfte es dich kein großes Problem sein, außer man benötigt Härtetemperaturen über 250°C.

Gruß Leo.
 

Rolandge

Mitglied
Hallo,
der Preis kann eigentlich nicht vom Härten abschrecken. Ich habe bei der Fa. Wegener in Homburg schon ein paar Klingen im Vakuum härten lassen. Für 4 Klingen habe ich 24 Euro + Versandkosten bezahlt. Bei 2 waren es um die 20Euro gesammt.
Da lohnen sich keine versauten Klingen.
Gruss
Roland