Was ist das - Historisch oder "Runkelmesser"?

Querzulap

Mitglied
Keine Ahnung, aber bevors dir die anderen die Ahnung haben sagen, und noch 3 Tage vergehen bevor du ne befriedigende Antwort hast:

mach mal ein Bild von der Schmiedemarke, beschreib das ganze mal etwas ausführlicher. Und nimm ein Bild auf dem man irgendwas erkennen kann.
Also wie groß ist das ganze, was ist auffällig ( z.b. die Metallangel ) etc

Also egal obs historisch ist oder nicht: zum Tpaezieren ists zu schade.
Nimm dafür ein 0815 Küchenmesser ausm Edeka oder woher auch immer für 5 Euro, und richt das Teil was du da gefunden hast wieder her.
Und wenn du kein gebrauch dafür hast... es finden sich immer Freiwillige in diesem Forum ^^

LG Henrik
 

Schulze

Mitglied
Vielen Dank,

.... für die Hinweise - Gesamtlänge 38 cm, Griff 14 cm, Klinge 24 cm.
Auffälligkeiten oder Schmiedezeichen gibt es keine - ich werde den Griff restaurieren lassen - die Klinge es ist schon in der Schleiferei. Lässt man sowas nur schärfen und lässt den optischen Eindruck so ...?

Gruß
Silvio
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Lässt man sowas nur schärfen und lässt den optischen Eindruck so ...?

"Man" ist gut, wer ist "man" ;) Jeder, wie er meint. Ich halte mich an den Grundsatz, soviel zu machen, wie zur Bewahrung nötig ist. Egal, ob das jetzt ein antiker Japansäbel wäre (den ich eh nicht anfassen würde), oder Opas alter Nicker (den ich angefasst habe). Je mehr man rummacht, desto mehr macht man kaputt.

Der Rost kann weg, an den Stellen ist das Material eh weg. Mehr als den Rost würde ich aber nicht entfernen.

Bei Opas Nicker muss man nicht ganz so vorsichtig sein, ich hätte Kriechöl drauf (Caramba, WD40), gewartet, bis der Rost leicht unterwandert/angelöst ist und dann wär ich mit nem Lappen oder feinstem Schleifpapier leicht drüber gefahren. Was dann noch an Patina drauf ist, bleibt drauf.

Ok, und schärfen würde ich es natürlich.

Andere würde das Ding eben an den Bandschleifer halten, und die Klinge auf halbe Stärke runterschleifen, damits wieder glänzt ;) Halte ich für Frevel, aber jeder kann mit seinen Sachen bittschön machen, was er meint.

Pitter
 

Schulze

Mitglied
Hallo,

... genauso habe ich es gehalten - geschärft und Rost entfernt und WD40 drauf - fertig. Jetzt kann ich mit dem guten Stück wenigsten ein "bissel" rumprahlen und später meinem Sohn vererben ...

Danke nochmals für die Hilfe.

Der Schulze