Was haltet Ihr von dem Trainingsmesser?

Panther

Mitglied
m-m-o&z.gif


http://home.t-online.de/home/Protect.Knife/dindex.html


Hallo,

kennt jemand das Trainingsmesser? Wenn ja, wie ist es?

DANKE

Panther
 

Nidan

Mitglied
Das Fixed benutzen wir auch, die Messer vom Sträußl Sepp sind echt gut ! Folder hab ich mir mal vom Thomas Wahl einen sehr guten gekauft.

Mittlerwile benutz ich aber natürlich nur noch selbstgebaute Trainingsmesser, wenn s keine Folder sind :D
 

Chrisu

Mitglied
Das Trainingsmesser hat bei uns ein Mädel. Konnte auch schon mal damit üben. Leider hab ich bisher noch nie ein Original Spydie in der Hand gehalten, deswegen weiss ich nicht genau was du willst.

Wie ein normaler Tac Folder hat es sich nicht öffnen lassen. Dafür war der Klingengang viel zu schwer. Aber ich denke mal, dass das Messer wohl eher nur die Grösse simulieren soll.

Aber es lag meines erachtens ganz ok in der Hand und das wichtigste, die Klinge war schön abgerundet, somit keine Verletzungsgefahr ( wenn man mal von einem Augenstich absieht).

Tjoa, sonst hab ich nix mehr. Da es schon eine Weile her ist, seitdem ich damit rumgefuchtelt hab:D

Greetings

Chrisu
 

Chrisu

Mitglied
Hab noch was vergessen.

Ich kann nur für das kleinste der Übungsfolder sprechen und selbst da weiss ich ned ob es ein gutes oder schlechtes war.

Das feststehende Modell liegt aber super in der Hand und hält auch einiges aus.
 

Chrisu

Mitglied
Mit den Folders hab ich nur die üblichen Drills und ein paar mal King of the Hill gemacht. Das packen die Folder locker. Die feststehenden Messer sind sparringstauglich.
Aber ein normales Sparring sollten die Folder auch aushalten. Sag ich mal so.

Wenn du es nicht eilig hast, kann ich ja am Wochenende mal fragen, ob jemand bei uns damit mehr Erfahrung hat.

Greetings

Chris
 

TacHead

Mitglied
Hab' den großen und den kleinen, mit Namensgravur, damit sie nicht "verschwinden" - ein Geschenk von meiner Freundin :)
Liegen beide gut in der Hand, relativ leicht aber gut ausbalanciert, Kanten schön rund wie beschrieben, Klinge reibt und ist schwergängig wie beschrieben (vor allem beim großen, der kleine läuft besser), Lock stabil. Für Zugdrills also nix, ansonsten sehr gut zu gebrauchen, stabil (hat bis jetzt auch die ruppigsten disarms klaglos ertragen) und um Welten günstiger als die Spyderco-Trainer. Der Clip ist nicht übermäßig belastbar und Schraube und Mutter der Klingenachse etwas scharfkantig, war bis jetzt aber nie ein Problem.
Wenn's günstig sein soll: kaufen.
Die Trainer von Thomas Wahl sind ergonomisch und klingengangmäßig besser und billiger, haben allerdings ein sehr wackliges Lock und die Klinge ist eher scharfkantig.

@Nidan: gell, der Sepp weiß halt was gut ist :D
 
Also, von den Spyderco Foldern "Endura" und "Delica" kann ich nur abraten, da sie Entwaffnungen mit Sicherheit nicht lange aushalten wegen der Hebelwirkung.
Mein Lieblinge sind da noch die selbstgebauten aus Alu.
Stahl wäre natürlich besser...
Ich würd auch niemal mit großen Messer trainieren.
Das verfälscht das Distanzgefühl.
Wenn Du immer mit einem großen Fixed trainierst und dann einen kleinen Folder nimmst, wirst Du feststellen, daß Dir immer ein paar Zentimeter fehlen...