Was haltet ihr vom Cold-Steel Tanto mit San Mai Stahl Klinge?

Aviator

Mitglied
Will mir dieses heiße Teil vielleicht kaufen.
Hat natürlich einen stolzen Preis. Sagt mir mal eure Meinung dazu. :D
 

Aviator

Mitglied
Warum wird diese Scheiße 2X rein gesetzt, das ist auch schon beim Thema passiert.
Rhaimund bitte lösch die Duplikate :D :D :D :D :D
 

Moonlight

Mitglied
Das Klötzli-Tanto kenne ich nur vom Bild. Wenn du das Master-Tanto von CS kaufst, hast du die Gewissheit, daß du auch für viel mehr Geld kein Tanto bekommst, das in der Summe seiner Eigenschaften besser ist. Ich besitze noch ein Custom-Tanto von Elishewitz. Liebhaberei, aber wohl nicht besser als das CS. Geh mal zum Dealer und nimm mal eines dieser Tantos in die Hand. Dann weiß du warum. Allerdings hatte ich noch so um die 500 DM dafür gezahlt.

Moonlight
 

Aviator

Mitglied
Das Klötzli Tanto ist Genial, Hat Rochenhaut griff und wird von Hand gefertigt.
Das CS Tanto hatte ich noch nicht in der Hand, aber den Tai Pan Dolch und der hat ja den gleichen Griff. Hat mir super gefallen!!! :D :D :D
 

judge

Mitglied
Die Cold Steel San Mai Klingen halte ich für völlig überbewertet, CS hat halt gutes Marketing. Auf Bladeforums hat mal einer gepostet, aus was die San Mai Dinger bestehen, waren ziemliche 08/15-Legierungen (420 außen, AUS-8 innen oder so).
Helle hat meiner Meinung nach interessantere Laminatklingenmesser (und die Preise sind vernünftig, speziell wenn man CS in Europa kauft).
 

Moonlight

Mitglied
Ich besitze auch mehrere Helle-Messer. Zur Schnitthaltigkeit habe ich noch keine Vergleiche angestellt. Wer nutzt auch schon ein Tanto zum schneiden. Aber schon ein erster Blick auf die Klinge zeigt, daß die San Mai III Klingen erheblich besser geschmiedet sind. In der Stabilität (Torsionsfestigkeit der Klinge, Befestigung der Klinge mit dem Griff, Stärke der Spitze) sind die CS-Master-Tantos den Helle-Produkten WEIT überlegen. Aber ein Vergleich mit Helle war ohnehin nicht das Thema. Hier wurde offensichtlich ein (noch bezahlbares) Tanto gesucht, Judge.
 

judge

Mitglied
Die Klingen von Helle sind sicher weniger zäh als die CS Tantos (dafür schneiden sie besser), habe sie nur erwähnt, weil sie einen Preisvergleich für Laminatstahl erlauben. Übrigend kommen manche Helle-Klingenformen richtigen Tantos wesentlich näher als z.B. Cold Steel Messer.
Bezahlbare, qualitativ hochwertige amerikanisierte Pseudotantos: www.newt.livesay.com Newt Livesay ist übrigens ABS Mastersmith ;)
Industriell gefertigte Pseudotantos, die ich empfehlen würde, kenne ich keine. Allein bei dem Gedanken an Geo-Tantos à la Emerson oder Schanz läuft es mir aufgrund der Klingen"ästhetik" kalt den Rücken runter.
Don Fogg oder Scott Slobodian machen richtige Tantos, die werden allerdings etwas mehr kosten als Cold Steels Messer.
Das ist ein nettes Tan-to!
OsurakuTantoIll4.jpg


[ 12-02-2001: Beitrag editiert von: judge ]
 

Aviator

Mitglied
Sieht ja ganz geil aus!! Doch das CS ist meiner Meinung nach einfach Super konstruiert und ausgewogen. Der Stahl ist eben was besonderes zum sammeln . :rolleyes: :rolleyes:
 

Moonlight

Mitglied
Judge, die Aussage daß die Helle-Messer "besser schneiden", halte ich für zu undifferenziert. Auch die Cold-Steel-Tantos sind rasiermesserscharf. Richtig ist, daß die CS-Tantos schon allein aufgrund der Klingenstärke und des Hohlschliffs schlechter zum Schneiden geeignet wird. Aber gutes Schneiden war nie das primäre Ziel eines Tantos. Außerdem: Es gibt auch historische jap. Tantos mit einer Klingenform a la Cold-Steel.

Moonlight

[ 13-02-2001: Beitrag editiert von: Moonlight ]
 

Nidan

Mitglied
Sorry Moonlight, aber das kapier ich jetzt nicht. Ich dachte immer das gerade Messer mit
Hohlschliff saugut schneiden, oder täusch ich mich da ?
 

judge

Mitglied
Stimmt, es gibt fukura-kareru, nur sieht man sie sehr selten. Ob das einen Grund hat? Selbst Bob Lum baut fukura-tsuku Spitzen, und von dem war das Basisdesign für Lynn Thompsons erstes Tanto, soweit ich weiß.
Um die Aussage über die Schärfe von Helle-Messern zu präzisieren: Je tiefer die Schnittführung ins Material, desto besser (im Vergleich zu Cold Steel Tantos) schneiden sie meiner Meinung nach, und das hauptsächlich aufgrund des Klingenprofils, das bei Helle wegen des akut schmalen Klingenwinkels aber vor Allem für weiches Material gut geeignet sein dürfte. Nach meiner Erfahrung sind Messer von Helle auch "frisch aus der Schachtel" schärfer als die von Cold Steel (zumindest die ich kenne -zwei Helle versus drei Cold Steel).
Und meiner Meinung nach war Schneiden schon der Hauptzweck von Tantos, nicht durch Autotüren geprügelt werden (das machen nur Amis mit guter Marketingabteilung ;) )
 

Nidan

Mitglied
Ähmm, leider ist mein Japanisch net ganz so gut, deshalb frag ich lieber :
Was sind denn "Fukura-Kareru" und "Fukura-Tsuku" ??
 

judge

Mitglied
Tschuldichkeit. Das heißt "Spitze-rund" bzw. "Spitze-eckig".
Fukura-kareru wären z.B. Cold Steel "Tantos" oder Messer von Newt Livesay.
Wobei ein Tanto ein tan-to ist, also ein Schwert (to), das kürzer als ein shaku (30 cm) ist. Wichtig ist der Unterschied in der Montierung, ein Tanto hat eigentlich eine der Klingengröße angepaßte Schwertmontierung (meist buke-zukuri). Wenn man die Messer von Cold Steel japanisch klassifizieren wollte, würde man sie wahrscheinlich als Aikuchi (mit Kraton-Montierung? :D )bezeichnen. [Klugscheißen Ende :) ]
Zum Surfen: www.slobodianswords.com Fantastische traditionelle Tantos von Scott Slobodian.

[ 14-02-2001: Beitrag editiert von: judge ]
 

freagle

Mitglied
Also ich kann die Coldsteel Tantos auch nur empfehlen, zumal mein Coldsteel Tanto das mit abstand schärfste Messer direkt aus der Box war. Ich war nur mal erschrocken wie schnell das Coldsteel Rost ansetzte und das nur nach ein parr Stunden nach Meerwasserkontakt.
Grüße freagle
 

Moonlight

Mitglied
Also nochmals: Die CS-Tantos haben eine sehr starke Klinge und einen ausgeprägten Hohlschliff. Das bedeutet, daß sich die Klinge ab der Mitte stark verdickt. Bei größeren Eindringtiefen ist das beim Schneiden hinterlich. Mein Mastertanto war serienmäßig schon sehr scharf. Nachdem ich es noch einmal auf einem feinen Stein abgezogen habe, ist es das schärfste Messer in meinem Besitz. Und ich habe viele Messer. Auch Customs.

Moonlight
 

Nidan

Mitglied
Danke für die Ausführungen Judge, da hab ich wieder was dazugelernt und kann toll mit neuen Wörtern angeben :D

Aber eine Frage hätt ich noch : Beziehen
sich eure Aussagen auf die Schärfe der
Cold Steel Tantos nur auf die San Mai Klingen
oder auch auf die "normalen" Tantos mit
Carbon-Stahl und Aus 8A Klingen ?
Und wie siehts denn mit den Kobun und Oyabun aus ?
So ein San Mai-Teil ist mir nämlich etaws zu teuer ;)
 

judge

Mitglied
Also die Cold Steels die ich habe (beinhaltet Aus-8, 440C und Carbon V) waren alle sehr scharf (problemlos rasierend), da gibt´s nichts zu meckern.
Die Helle sind die schärfsten Messer, die ich bis jetzt in der Hand hatte, insofern ist der Vergleich ein bißchen unfair.